Text:Michel Buck Bagenga

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech

Dr Michel Buck (1832-1888) isch e dytsche Mediziner, Kulturhistoriker un e schwäbischer Dialektdichter vu Ertenge, Landkreis Biberach gsi.

Bagenga[Quälltäxt bearbeite]

  • Titel: Bagenga’. Gedichte in oberschwäbischer Mundart.
  • Rusgeber: Friedrich Pressel
  • Uflag: 1. Uflag
  • Entstehigsjohr: bis 1888
  • Erschynigsjohr: 1892


Bagenga’
Gedichte in oberschwäbischer Mundart.
von
Michel Buck.
Stuttgart.
Verlag von Robert Lutz
1892.

Editionsrichtlinie[Quälltäxt bearbeite]

  • S lang „s“ („ſ“) wird as normale „s“ gschribe.
  • Gviertstrich „—“ wäre as normali Gedankenstrich „–“ gschribe.
  • Sperrschrift wird kursiv gschribe.
  • Dr Sytewächsel erfolgt bi Worttrännig noch em gsamte Wort.
  • D Worterklärige in dr Aamerkige stamme alli us em Orginal.

Inhalt[Quälltäxt bearbeite]

Seite V V
Seite VI VI
Vorwort. Eine oberschwäbische Dorfgeschichte 1
Bagenga 73-252
D Reimer 75
Wear i sei 76
Am Kinderbrunna 77
S Gau’sbüable 79
Verfraura 81
Im Môja 82
Der Ochsabua 83
D Muatarsproch 85
Der klei’ Gaunshiat 87
Dummfälta’la 89
Uffm Bussa 90
Obeds 92
S Auchterle 94
Voar Ahla stoht a Linda 96
D Zeit 98
Zugvögel 100
Im Horning 102
Frühling 103
Frühling und Herbst 104
Winter 105
Der 1887ger Moi 106
Holderbluascht 108
Vertwischt 109
Mißverstanden 111
S Nähnis Strofred 112
Am Bächle 114
Im Meza 82ge 116
Am sechsta Meza anna 83ge 117
A Trom 119
Im Aprölla 1879 126
Auf den Tod meines lieben siebenjährigen Töchterchens Hilda Antonia 128
Auf den Tod meines lieben Söhnleins Hermann 132
Mei’ Schwäar 135
Auf die Beerdigung meines Schwähers 138
Der Goischt 139
Der ousgschaubat Kogaflicker 142
Der Dokter 145
Uffs Schneiderdokters Taud 147
An der Gmoi’dszuga 153
Verschlofa 155
D Stara und d Spatza 157
Sonna'noufgang 164
Der klei’ Hampfliachar 168
Kroutherbscht 170
Im Weargliachat 172
Der Ruabadiab 181
S vergamtet Bäurle 184
D Wallfahrt 187
Sahlabour 199
A Gschichtle vom guata Philipp Neri 202
D Hummeler 213
D Väahkommissiau’ 221
D Blockstrecker 231
D Bäarasteachar 234
D Sonn- und Mau’fanger 238
Daiberstückla 243
Eusa Bach 249
Nachträge 253


Zruck zum alemannische Wikisource