Fischerbach

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappe Ditschlandkart
Wappe vo de Gmai Fischerbach
Fischerbach
Deutschlandkarte, Position vo de Gmai Fischerbach hervorghobe
Koordinate: 48° 17′ N, 8° 7′ O
Basisdate
Dialekt: Alemannisch
Hauptvariante: Nideralemannisch
Regionalvariante: Oberrhialemannisch
Bundesland: Bade-Wirttebärg
Regierungsbezirk: Friburg
Krais: Ortenaukrais
Heh: 276 m i. NHN
Flech: 20,3 km²
Iiwohner:

1784 (31. Dez. 2019)[1]

Bevelkerungsdicht: 88 Iiwohner je km²
Boschtlaitzahl: 77716
Vorwahl: 07832
Kfz-Kennzaiche: OG
Gmeischlissel: 08 3 17 029
Adress vun dr
Gmaiverwaltung:
Hauptstraße 38
77716 Fischerbach
Webpräsenz: www.fischerbach.de
Burgermaischter: Thomas Schneider
Lag vun vo de Gmai Fischerbach im Ortenaukrais
Ill (Elsass)Ill (Elsass)FrankreichLandkreis RastattBaden-BadenLandkreis CalwLandkreis EmmendingenLandkreis FreudenstadtRheinau (Baden)Lauf (Baden)SasbachLandkreis RastattLandkreis RottweilSchwarzwald-Baar-KreisAchernAchernAchernAppenweierBad Peterstal-GriesbachBerghauptenBiberach (Baden)DurbachEttenheimFischerbachFriesenheim (Baden)GengenbachGutach (Schwarzwaldbahn)Haslach im KinzigtalHausachHofstetten (Baden)HohbergHornbergKappel-GrafenhausenKappel-GrafenhausenKappelrodeckWillstättKehlKehlKippenheimKippenheimKippenheimLahr/SchwarzwaldLauf (Baden)Lauf (Baden)Lautenbach (Ortenaukreis)MahlbergMahlbergMahlbergMeißenheimMühlenbach (Schwarzwald)Neuried (Baden)NordrachOberharmersbachOberkirch (Baden)Oberkirch (Baden)Oberkirch (Baden)Oberkirch (Baden)OberwolfachOffenburgOhlsbachOppenauOrtenberg (Baden)Ottenhöfen im SchwarzwaldRenchenRenchenRingsheimRingsheimRust (Baden)Rheinau (Baden)Rheinau (Baden)Rheinau (gemeindefreies Gebiet)SasbachSasbachSasbachSasbachwaldenSchuttertalSchutterwaldSchwanauSeebach (Baden)Seelbach (Schutter)Steinach (Ortenaukreis)WillstättWillstättWolfachZell am HarmersbachRheinKarte
Iber des Bild

Fischerbach isch e Dorf im Kinzigdal im badische Ortenaukreis. D Gmai lit rund 2 km nordeschtlig vun Haslä nerdlig vun dr Kinzig im mittlere Schwarzwald.

Geografi[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dr Kernort isch us dr Wiler un Gheft Herrenberg, Hirlinsgrund, Ellengrund, Eschbach, Weiler un Eschau, wo alli im Kinzigdal liige, zämmegwachse. Vum Kinzigdal nooch Norde verlauft s Dal vum Fischerbach mit wittere kleine Asidlunge un Gheft un au dr ehemolige Burg Fischerbach. Dr Bann bstoht us 29,1 % Landwirtschaftsflechi, 65,7 % Wald, 4,3 % Sidlungsflechi un 0,9 % sunschtiger Flechi.[2] Dr Fischerbacher Wald isch e beliebt Noherholungsziil.

Nochbergmaine sin Haamerschbach im Norde, d Stadt Huusä im Oschte, d Stadt Haaslä im Side un Weschte un d Stadt Zell im Nordweschte.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Fischerbach isch zum erschte Mol gnännt worre anne 1139. S Dorf het zum Dail zum Kloschter Gängäbach un zum Dail dr Herre vun Wolfach, speter dr Grofschaft Firschteberg ghert. 1806 isch Fischerbach zue Bade kumme.

Verwaltung[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Fischerbach het mit dr Stadt Haaslä undr Gmaine Hoofschdäddä, Miihläbach un Schdainä e Verwaltungsgmainschaft verinbart.

Burgermaischter[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • 1946–1964: Johann Eble
  • 1964–1984: Alfred Bächle
  • 1984–2001: Eugen Matt
  • 2001–2016: Armin Schwarz
  • sitt 2017: Thomas Schneider

Gmaindsrot[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Ergebnis vun dr Kommunalwahl am 26. Mai 2019:[3]. D Wahlbedailigung isch bi 70,2 % gläge (2014: 62,1 %).

Bartei Stimme Sitz Ergebnis 2014
Freii Wehler 53,5 % 5 51,9 %, 5 Sitz
CDU 46,5 % 5 48,1 %, 5 Sitz

Infrastruktur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Z Fischerbach git s e Grundschuel un e Kinderschuel.

Zum Iikaufe git s im Ort nur ain Beck, d Lit mien sunscht in d Noochberort fahre.

S het 14 Verein, vum Fuessball zum Oppel-Klub.

Dialäkt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dr Dialäkt vun Fischerbach ghert zum Owerrhinalemannisch.

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Gemeinde Fischerbach (Hrsg.): Fischerbach. Eine Ortsgeschichte in Wort und Bild. 1989.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Fischerbach – Sammlig vo Multimediadateie

Fueßnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg – Bevölkerung nach Nationalität und Geschlecht am 31. Dezember 2019 (CSV-Datei) (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Bundesamt: Bodenfläche nach Art der tatsächlichen Nutzung - Stichtag 31.12. - regionale Tiefe: Gemeinden, Samt-/Verbandsgemeinden (bis 2011)
  3. Vorläufiges Ergebnis der Gemeinderatswahlen 2019 beim Statistischen Landesamt