Herrischried

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappe Dütschlandcharte
Wappe vo dr Gmei Herrischried
Herrischried
Dütschlandcharte, Position vo dr Gmei Herrischried fürighobe
47.6663888888898884Koordinaten: 47° 40′ N, 8° 0′ O
Basisdate
Dialekt: Hochalemannisch
Hauptvariante: Alemannisch
Regionalvariante: Hotzewälderisch
Bundesland: Bade-Württebärg
Regierigsbezirk: Fryburg
Landkreis: Waldshuet
Höchi: 884 m ü. NHN
Flächi: 37,5 km²
Iiwohner:

2812 (31. Dez. 2017)[1]

Bevölkerigsdichti: 75 Iiwohner je km²
Poschtleitzahl: 79737
Vorwahl: 07764
Kfz-Chennzeiche: WT
Gmeischlüssel: 08 3 37 049
Adress vo dr
Gmeiverwaltig:
Hauptstraße 28
79737 Herrischried
Webpräsenz: www.herrischried.de
Burgermeischter: Christof Berger
Lag vo dr Gmei Herrischried im Landchreis Waldshuet
AareLandkreis Breisgau-HochschwarzwaldLandkreis LörrachLandkreis KonstanzLandkreis TuttlingenSchwarzwald-Baar-KreisAlbbruckBad SäckingenBernau im SchwarzwaldBonndorf im SchwarzwaldDachsberg (Südschwarzwald)DettighofenDogernEggingenGörwihlGrafenhausenHäusernHerrischriedHöchenschwandHohentengen am HochrheinIbach (Schwarzwald)JestettenKlettgau (Gemeinde)KüssabergLauchringenLaufenburg (Baden)LottstettenMurg (Hochrhein)Rickenbach (Hotzenwald)St. BlasienStühlingenTodtmoosÜhlingen-BirkendorfWaldshut-TiengenWehr (Baden)Weilheim (Baden)Wutach (Gemeinde)WutöschingenSchweizRheinKarte
Iber des Bild
Dialäkt: Markgräflerisch (Lörrach)

Herrischried isch e Gmeind im Landchreis Waldshüet, Bade-Württeberg.

Geografischi Lag[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Herrischried litt am Vordere Hotzewald, me Südusläufer vom Schwarzwald in de Nöchi vom Hochrhy.

D Gmeind gränzt im Norde an Todtmoos und Ibach, im Oste an Görwihl, im Süde an Rickebach, im Weste an d Stadt Wehr und im Nordweste an de Ortsdeil Gerschbach vo de Stadt Schopfe im Landchreis Lörrach.

Gmeindeglyderig[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Herrischried - Hogschür

Zu de Gmeind Herrischried ghöre d Gmeinde Großherrischwand, Hogschür, Hornberg, Nyderbebischbach, Rütte und Währhalde, wo friehner selbständig gsi sin. Zu de Gmeind Großherrischried ghöre s Dorf Großherrischried und s Hus Jägerhus. Zu de Gmeind Herrischried in de Gränze vo de Gmeindereform in de 1970er-Johr ghöre d Dörfer Herrischried und Lochmatt und d Wyler Miehli, Sägi und Stehle. Zu de ehemolige Gmeinde Hogschür und Rütte ghöre jewyls numme di glychnamige Dörfer. Zu de ehemolige Gmeind Hornberg ghöre d Dörfer Hornberg und Obergebischbach und de Wyler Atdorf. Zu de ehemolige Gmeind Nydergebischbach ghöre s glychnamige Dorf, s Ghöft Maierhöfe und d Hüser Im Murgdal. Zu de ehemolige Gmeind Wehrhalte ghöre d Dörfer Wehrhalde, Gierschbach und Chleiherrischwand, d Sydlig Lochhüser und d Hüser Chlaffebach. Im Gebiet vo de ehemolige Gmeind Großherrischwand litt d Ortschaft Schälleberg, wo in Großherrischwand uffgange isch.

In de Gmeinde, wo friehner selbständig gsi und jetz ygmeindet worre sin, sin Ortschafte no de bade-württebergische Gmeindeordnig mit jewyls me eigene Ortschaftsroot und me Ortsvorsteher als Vorsitzende ygrichet.

Politik[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Herrischried ghört zu de Verybarte Verwaltigsgmeinschaft vo de Stadt Bad Säckige a.

Herrischried underhaltet sit 1978 partnerschaftligi Beziehige zu de französische Gmeind Le Castellet in de Provence.

Wahle[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Ergebnis vo dr Landdagswahle sit 2006:[2]

Johr CDU SPD FDP Griene Linke1 AfD Sonschtige
2016 32,7 % 7,6 % 5,9 % 30,7 % 0,8 % 16 % 6,2 %
2011 43,9 % 14,4 % 4,9 % 27,6 % 2 % 7,3 %
2006 35,9 % 10,9 % 6,1 % 11 % 2 % 34,1 %

1 2006: WASG, sit 2011: Die Linke

Sport[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Z Herrischried biete sich di beste Windersportmögligkeite vom Hotzewald. Näbe diverse Skipiste hät s e usdehnti Yshalle.

In de Umgebig werre im Winder vyli Langlaufloipe präpariert.

Im Summer biete sich Velofahre und Wandere a; d Velo- und Wanderwäg sin güet usgschildert.

Usflüg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Als Usflugszyl eigne sich zum Bispyl de Gugelturm, s Hornbergbecke, d Ödlandkapälle, de Chlausehof oder de Ort Hornberg sälber.

Zu de öffentlige Yrichtige ghört d Yssporthalle. Sälli hät zwüsche Oktober und April uff und stoht au Yshockeyverein zur Verfiegig. Im Gebäude vom Yssportzäntrum hät's au e Hallebad.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Herrischried – Sammlig vo Multimediadateie

Fueßnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg – Bevölkerung nach Nationalität und Geschlecht am 31. Dezember 2017 (CSV-Datei) (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg: Landtagswahl