Hauptstadt

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech

D` Haupstadt odr da Hauptort vomma Staat oder Verwaltungsgebiit isch i da Regl des bolitische Zentrum, wo di oberschda Organe ihren Sitz hend. Des isch i Staate it immer gaz aideitig, weil es heifig mehrere oberschde Organe geit, wo au i unterschiidlicha Ort ihren Sitz hond. Zudemm isch de Titl mit Brestiisch verbunda, weshalb manche Staate aus bolitischa Grind vo derre Regl abwaichet. Deswega muaß mer letschdenendes immer gnau gucka wia des i de einzelna Staate (oft i de Verfassung) greglet isch. Normâlerwys si d Hauptstadd vomma Staat und dä Regiirigssitz glych, es git abr au pâr Ûsnâmä, wi zum Byschpil Holland (Hauptstadd Amschterdamm, Regiirigssitz Dén Hâg)[1] odr d Schwyz wo mr aus bolitischa Grind de Regiirigs- und Parlamentssitz Bärn ned asa rechtliche Haupstadt feschtglegt het.

Im iibertragena Sinn wird au di Stadt, wo uf ama Gebiet a Vorrangstellung het oddr beasprucht, als a Haupstadt bezaichnet.

Hauptstädt i de Schweiz[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dä Regiirigs- und Parlamentssitz isch zwar Bärn, aber juristisch isch äs nur d Bundesstadt und nöd d Hauptstadt. Trotzdem lisst mr au oft vo de Schweizer Hauptstadt Bern. D Stadt und de Kanton nennet sich au Hauptstadtregion.[2] Jenachdém luegt sich au Züri oder Genf als diä aigentlich Hauptstadd â.

Weils net in ällene Kanton Städt het, seit mr juristisch Hauptort zo de Gmainda i wellena da Regiirungssitz isch. Wenn da Hauptort a Stadt isch, seit mr dann au Hauptstadt zo derra Stadt.

Hauptstadt vo Lichtastai[ändere | Quälltäxt bearbeite]

I Lichtastai isch de Regiirungssitz Vaduz kai Stadt und deshalb gnau gnomme no en Hauptort.

Hauptstädt i Deitschland[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D'Bundeshaupstadt vo Deitschland isch Berlin. Des isch im Verainigungsvertrag vo da friherner Bundesrepublik Deitschland mit da Deitscha Demokratischa Republik anno 1990 so auskhandelt worra ond 1994 vomm Barlament vom verainigta Deitschland im Berlin/Bonn-Gsetz so feschtglegt worra. Bonn het dodamit de Hauptstadtstatus verlora ond isch etzt no no Bundesstadt. Au scho vor de Verainigung isch dii Hauptstadt vo da BRD it em Grundgsetz feschtglegt gse.

Au di deitscha Länder hend jeweils a Hauptstadt. Dailweis isch des i de Verfassung vom Land so feschtglegt worre, dailweis nit.

Lender wo d Hauptstadt i de Verfassung feschtglegt hend sind z.B.:

Lender wo d Hauptstadtfrag it i de Verfassung greglet hend sind z.B.:

Im Fall vo de Stadtstaate Hamburg ond Berlin red mr i dr Regl vo kairer Hauptstadt, faktisch sind des abr di Städt selbr.

I Bade-Wirtaberg isch d Hauptstadt nit per Gsetz feschtglegt worra, weil es bi de Usenandersetzige um de Südweschtstaat schwirig gsi wär, e Hauptstadt feschtzläge. Faktisch isch es abr Sturgert. Dii Hauptstadt vo Schwabe isch abr nit Sturgert, sondern Augschburg, de Regiirungssitz i demm bayrischa Regiirungsbezirk. Dailweis seit mr au Haupstadt odr Hauptort zo de Stedt i denne d Verwaltong vomma Krais ihren Sitz het. De Schwarzwald-Baar-Kreis nennt Villinge-Schwenninge "Hauptstadt".[3] De Landkreis Konstanz kennt mehrere Hauptort mit Verwaltongssitz (Die Hauptorte der Außenstellen sind Konstanz, Singen, Radolfzell und Stockach.).[4]

Länder ohne Haupstädt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Scho gnennt worra send d Schwyz, Hamburg, Berlin ond Lichtastai, a weiteras Byschpil isch Nauru.

Städt mit erra Vorangstellung[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Alai und ohstreitig kommt Paris de Titl „Hauptstadt vo dr Liebe“ zua. Als „Haupstadt vpm Geld“ wird je nachdem Frankfurt, Zirrich, London odr Nu Jork bezaichnet. Uf andre Gebiet werred Städt aus Werbezweck als Hauptstädt bezaichnet. So haißt mr amol Bamberg d „Hauptstadt vom Bier“[5] ond andrswo Mincha.[6] Spasseshalber haißt mr Ulm d „Hauptstadt vom Näbbelreich“, wail es i mancha Wintr mehrere Monat em Näbbl leit.

Referenza[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Hauptstadt oder nicht? Zeit online, Artikel vom 21. Dezember 1984, ufgrufa am 1. Mai 2010
  2. Hauptstadtregion Schweiz, ufgrufa am 1. Mai 2010
  3. Städte und Gemeinden Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis, abgruefe am 10. Februar 2014
  4. Verwaltung, Organigramm, Anfahrtsbeschreibung Landratsamt Landkreis Konstanz, abgruefe am 10. Februar 2014
  5. Bamberg - die wahre Hauptstadt des Bieres Bamberger Bier, aklickt am 1. Mai 2010
  6. München gilt als Hauptstadt des Bieres Focus online, Artikel vom 21. September 2006, aaguckt am 1. Mai 2010