Schwäbisch Fasned

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dialäkt: Schwäbisch
Fasnedsomzug en Villinga

D schwäbisch Fasned isch ebbes andrs als dr Karneval em Rheinischa. Ond des hod ned blos mid de Zeida z doa, mo ondrschiedle sen: em Rheinischa fangd s am 11. Novembr aa, em Schwäbischa noch Dreikönig (6. Januar).[1] S End isch bei boide Bräuch s gleich: dr Aaafang vo dr (Ooschdr-) Faschdazeid,[A 1] mo vo Ooschdra abhengd.

D Schwäbisch Alemannische Fasned ghaird zom Immaterielle Kulturerbe vo dr UNESCO.[2]

Gschichd[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Fasned hod ihre Aafäng em Middlaldr. Vor em Faschda hod ma s Essa, mo en dr Faschdazeid vrdorba wär, en ama Feschdle vrbrauchd.[A 2][3]

D erschde Brichd vo ara Fasned kommad 1487 aus Waldsee, ond au vo Vrboot fend ma aus Wãẽgaade 1525[4] Schbädr isch d Fased au amol vrbodda worra.[A 3][1] Nooch ara Zeid, mo se d Fasned am Karneval grichdad hod, isch heid wiedr meh Oigaschändigs z fenda.

D Figura wurzlad en viele Quella. Do isch oimol s Krischdadom mid de Deifl[1] ond Hexa, ond drneba d Gridig an dr Obrigkeid mid em Lächerlemacha vo Aaordnonga.[5][6] Ofd wurd des en dr Form vo Narragrichd gmachd.

A Zsemmahang mid de Maska vo de Perchta wurd vo de Forscher ned gseha.

Auswahl[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Umzug en Raodeburg
Gschellnarr en Rautweil
Langr Maa en Rautweil

D aufgfiehrde Aaläß sen nadierle blos a Auswahl.

Nama[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Nama A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Altvillingere

B[ändere | Quälltäxt bearbeite]

C[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D[ändere | Quälltäxt bearbeite]

E[ändere | Quälltäxt bearbeite]

F[ändere | Quälltäxt bearbeite]

G[ändere | Quälltäxt bearbeite]

H[ändere | Quälltäxt bearbeite]

I[ändere | Quälltäxt bearbeite]

J[ändere | Quälltäxt bearbeite]

K[ändere | Quälltäxt bearbeite]

L[ändere | Quälltäxt bearbeite]

M[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Morbili

N[ändere | Quälltäxt bearbeite]

O[ändere | Quälltäxt bearbeite]

P[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Q[ändere | Quälltäxt bearbeite]

R[ändere | Quälltäxt bearbeite]

S[ändere | Quälltäxt bearbeite]

T[ändere | Quälltäxt bearbeite]

U[ändere | Quälltäxt bearbeite]

V[ändere | Quälltäxt bearbeite]

W[ändere | Quälltäxt bearbeite]

X, Y[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Koine Aidräg

Z[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Zom Aafang

Ord[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Ord A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Aldorf[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Bräuch: Hemdglunkerumzug[8]

B[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Bẽẽswanga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Gai-Hexa

Blaubeira[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Breitnau[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Burrladenga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

C[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Bad Cannstatt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Kübler

D[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dirrmadenga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Dreivierdlsnarr, Familie (Vadder, Kend, Modder), Schdocknarr[9]

E[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Elze[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Schuttig, Gfrisse

Enenga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Häbles-Wetzer

Essenge[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Haugga-Narra

F[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Fischbach[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Teufenmaale, Schlapphuttäler

G[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Gengenbach[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Hemdglunker

Gennenga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Gõmreng[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Käsperle en Gõmreng, Gõmrengr Schlosshexa

Geppenge[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Galgenberghenker (Henkr, ond Deliquient) z Geppenge

Grõfuusè[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Hexa

H[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Hirlenga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Haochdorf[ändere | Quälltäxt bearbeite]

I[ändere | Quälltäxt bearbeite]

J[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Jeddenga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

K[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Kibbennä[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Moore-Bätscher

Kindringa[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Rüabsäck

L[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Langhurst[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Mohr

Leikirch[ändere | Quälltäxt bearbeite]

En Leikirch hod s:

  • Bajass, Greane Hexa, Katza, Schachenmännle, Schdadthexa, Weberknecht

Lenzkirch[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Dengele

Löffingen[ändere | Quälltäxt bearbeite]

M[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Marbach[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Memmenge[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Bräuch: Nachdomzug, Narraschbrong
  • Maska: Schaddbachhexa

Mindelheim[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Amme, Columbine, Durahansl[11]

Mondergenga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Brauch

En Mõndergenge isch s Bronnschbrenga Brauch.

N[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Nirdenga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

O[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Oberstẽä[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Ooschdmeddenga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

P[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Petersdal[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Q[ändere | Quälltäxt bearbeite]

R[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Radolfzell[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Hemdglonker

Riichenou[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Grundele.

Riadlenga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Boppele, Gole, Laufmohr, Waschweiber

Rautweil[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Bräuch: Narraschbrong,
  • Schema: Bajass, Biss, Beddlnarr, Dicks Weib, Fedrahannes, Gschellnarr, Guller, Langr Maa, Narraengl, Rössle, Schantele

S[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Bad Säckinge[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Bräuch: Wiiberfasnacht
  • Figura: Maisenhardt-Joggele, Römer

Schemmbärg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

en Schemmbärg hods

  • Blätzle, Fransennarr. Fuchswadel, Husaren, Harzer, Halbschwarzer, Warz

Schramberg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Bräuch: Hanselsprung
  • Figura: Kleidledrägr, Bach-Na-Fahrer

Schtocke[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Schuttern[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Kruttstumpe

Schwenninge[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Singe (Hontes)[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Z Singe (Hontes)

  • Poppele

Semmerenga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Brauch
  • En Semmerenga geid werdad Oovrheiradede, mo des ändra welled, zom Marktbronna draga.[7]

T[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Duttlinga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Kischtämännle-Narro, Geiß, Waldkauz, Fuhrmann ond Schnittere mid em Zwergle

U[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Iberlinge[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Hänsele

Ulm[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Dr Sevelinger Bauza, Butzaraule, Schemen-Deifl, GaugaMa, Holl Hexa, Ulmer Hansele

Õlenga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Z Õlenga hod s

  • Bussakendle
  • Bussaweible
  • Schdachajoggl

V[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Verengadorf[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Villenga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Butzesel, Gretele, Hansele, Morbili, Narro vo Villenga

W[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Waldkirch[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Schreckli

Waldsee[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Werners Esel

X, Y[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Koine Aidräg

Z[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Zwiifalda[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Rälle
Zom Aafang
Guggamusik z Basel
Karbätscha en Wãẽgaade

Ällerlai[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Guggamusik[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Guggamusik isch Blosmusik. S werdad abr au andre Inschdrumend 'duldad'.

Karbätsch[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Karbätsch isch a Beitsch, mo ma en dr Fasnet zom Knalla nemmd.

Maskaabschdauba[ändere | Quälltäxt bearbeite]

S Maskaabschdauba zom Aafang an Dreikönig isch weidvrbroided.[12]

Narragrichd[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Narragrichd fend ma en z.B. Schtocke, Grosslfenga[13], Todtnau, Pfulladorf (am Schmotzige Dunschtig), Düenge (Malefiznarrengrichd am Fasnedsssamsdich), Mässkirch (Gericht vo de Nasenschleifer am Schmotzige Dunschtig) odr Konschdanz (Jakobiner-Tribunal am Schmotzige Dunschtig)

Leihhäser[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Wamma se no ned so sichr isch, ob oim des gfälld, kaa ma se s Häs manchsmol au leiha.[14]


Zom Aafang
Zom Aafang vo dr Ordslischd

Guck au[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Lidradur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  •  Werner Mezger: Das große Buch der schwäbisch-alemannischen Fasnet: Ursprünge, Entwicklungen und Erscheinungsformen organisierter Narretei in Südwestdeutschland. Theiss, ISBN 978-3806212211.

Nedsadressa[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Allgmoi[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Video[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Zunfdadressa[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Zom Aafang

Aamergonga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Au dr 11. Novembr isch dr Aafang vo ara Faschdazeid, dr Weihnachds-Faschdazeid
  2. wamma so ebbes ghed hod
  3. Wüttemberg 1800

Mo s her isch[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Geschichte der oberschwäbischen Fasnet. Abgrüeft am 28. Jänner 2019.
  2. Schwäbisch-Alemannische Fastnacht. Abgrüeft am 30. Jänner 2019.
  3. Fasnacht im Südwesten. Abgrüeft am 28. Jänner 2018.
  4.  Schönes Schwaben. Silberburg-Verlag, Tübingen 2/2001, ISSN 0931-2323.
  5. Die Obrigkeit hinters Licht geführt. Abgrüeft am 29. Jänner 2019.
  6. Der Obrigkeit die Meinung sagen. Abgrüeft am 29. Jänner 2019.
  7. 7,0 7,1 Reinhold Wagner: Froschkuttel-Narren auf Talfahrt. 19.02.2011. Abgrüeft am 07. März 2019.
  8. Fasnetablauf in Altdorf. Abgrüeft am 30. Jänner 2019.
  9. Hauptfiguren des Dirrmadenga Narrenvereins. Abgrüeft am 05. Februar 2019.
  10. Fell-Lädsche. Abgrüeft am 30. Jänner 2019.
  11. Der weltweit größte Faschingsnarr hängt in Mindelheim - Durahansl, Amme und Columbine. Abgrüeft am 31. Jänner 2019.
  12. STOABAUCH. Abgrüeft am 13.Februar 2019.
  13. RTF.1-Nachrichten: Narrengericht Grosselfingen. Abgrüeft am 11.Febr 2019.
  14. Ordnung Leihhäser. Abgrüeft am 27. März 2019.