Region Viamala

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Region Viamala
Basisdate
Staat: SchweizSchweiz Schwiiz
Kanton: Graubünde (GR)
Hauptort: Thusis
BFS-Nummere: 1842
Flechi: 237,31 km²
Höchi: 515–3899 m ü. M.
Iiwohner: 4629[1] (31. Dezämber 2018)
Bevölkerigsdichti:
Charte
Charte vo Region Viamala

D Region Viamala ischt e Verwaltigseinheit vam Kanton Graubünde, Schwiz, wa dür d Gebietsreform uf der 1. Januar 2016 entstanden ischt.

Bis uf d Gmeind Mutte, wa uf der 1. Januar 2016 vam Bezirk Albula här gwächslet het, ischt d Region Viamala mit em Bezirk Hinterrhii identisch, wa s bis am 31. Dezember 2015 ggä het. D Chreis Òòver, Rhiiwald, Schams und Thusis sind uf der 31. Dezember 2015 ufglöösti cho, der Chreis Domläschg gits no bis am 31. Dezember 2017 für uberkommunali Ufgabe.

Iiteilig[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Zur Region Viamala gchööre die Gmeinde:
Stand: 1. Januar 2019

ds Wappä der Namä va der Gmeind Iiwohner
(31. Dezember 2018)
Flächi
in km² [2]
Iiw.
pro km²
Andeer
Andeer 908 46,30 20
Òòver
Òòver 168 93,14 2
Cazis
Cazis 2228 31,18 71
Domläschg
Domläschg 2067 45,94 45
Ferrera
Ferrera 75 75,46 1
Flerde
Flerde 248 6,09 41
Fürstenau
Fürstenau 353 1,32 267
Masein
Masein 488 4,20 116
Muntogna da Schons
Muntogna da Schons 355 53,59 7
Rhiiwald
Rhiiwald 577 136,81 4
Ronggelle
Ronggelle 53 2,02 26
Rothebrunne
Rothebrunne 299 3,11 96
Scharans
Scharans 789 14,29 55
Sils im Domleschg
Sils im Domleschg 943 9,28 102
Suufer
Suufer 144 34,62 4
Thusis
Thusis 3217 16,77 192
Tschappina
Tschappina 130 24,67 5
Urmein
Urmein 154 4,33 36
Zillis-Reischen
Zillis-Reischen 401 24,47 16
Total (19) 13'597 627,59 22

Veränderige im Gmeindsbstand[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Region Viamala – Sammlig vo Multimediadateie

Fuessnoote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach Jahr, Kanton, Bezirk, Gemeinde, Bevölkerungstyp und Geschlecht (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 31. August 2019, abgruefen am 22. Dezember 2019.
  2. Bundesamt für Statistik Generalisierte Grenzen 2020.