Zernez

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Zernez
Wappe vo Zernez
Basisdate
Staat: Schwiiz
Kanton: Graubünde (GR)
Region: Engiadina Bassa/Val Müstairw
BFS-Nr.: 3746i1f3f4
Poschtleitzahl: 7530 Zernez
7542 Susch
7543 Lavin
Koordinate: 803507 / 17553946.69999810.0999971474Koordinaten: 46° 42′ 0″ N, 10° 6′ 0″ O; CH1903: 803507 / 175539
Höchi: 1'474 m ü. M.
Flächi: 344,04 km²
Iiwohner: 1570 (31. Dezämber 2015)[1]
Website: www.zernez.ch
s Dorf Zernez

s Dorf Zernez

Charte
Haidersee Lago di Cancano Lago di Livigno Lago die S. Giacomo-di Fraéle Reschensee Stausee Kops Silvretta-Stausee St. Moritzersee Italie Öschtriich Bezirk Albula Bezirk Maloja Bezirk Plessur Bezirk Prättigau-Davos Ardez Ftan Guarda GR Lavin Ramosch Ramosch Samnaun Scuol Sent GR Susch Tarasp Tschlin Val Müstair ZernezCharte vo Zernez
Iber des Bild
w

Zernez ( [tsərˈnɛts]?/i) isch a politischi Gmaind i da Region Engiadina Bassa/Val Müstair im Schwizer Kanton Graubünda.

Geografii[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Gmaind Zernez ligt im mittlara Engadin und wird vom Inn durflossa. Si bestoot us da Frakziona (Dörfer) Lavin, Susch und Zernez. Nochbergmainda sind im Südoschta Val Müstair, im Oschta Scuol, im Norda Gaschurn (Vorarlbärg), im Nordweschta Klosters-Serneus und Davos, im Südweschta S-chanf. Im Süde sind di italienischa Nochbergmainde Livigno und Valdidentro.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

I da Johra noch 2000 hät ma z Zernez und i da umligenda Dörfer aagfanga über a Fusion nochazdenka. An da Gmaindsversammliga vom 21. Juni 2012 händ d Stimmbürger vo zwai Gmainda relativ knapp da damalig Fusionsvertrag abglehnt, Guarda mit 52,2 % und Zernez mit 52,9 %. Z Lavin (74,3 %) und z Susch (68,5 %) hät s Stimmvolk dütlich zuagstumma.[2] Guarda hät nochhär Verhandliga mit Scuol ufgnoo und underdessa am säba Fusionsvertrag zuegstumma. Am 24. April 2014 händ d Bürgerversammliga vo da drei übriga Gmainda über nöji Fusionsplän chöna abstimma und händ dütlich Jo gsait.[3]

Per 1. Jänner 2015 hät d Gmaind Zernez mit Lavin und Susch fusioniert.[4] Dia nöji Gmaind trait da Nama Zernez und hät a neus Wappe überko.

Verkehr[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Zernez isch an Verkehrsknotapunkt im Engadin. Am Inn no doruf gohts uf Samoritz und abwärts ka ma noch Scuol. Uf dära Achsa fahrt au di Rhätisch Bahn. I öschtlichar Richtig fahrt s Postauto über da Ofapass is Münschtertal bis in Vinschgau im Südtirol (Italia). Uf da Strecki in Ofapass uffi zwigt a Strooss ebafalls i Richtig Italia ab. Dor de Tunnel im Munt la Schera gits a möglachi, koschtapflichtagi Zuafahrt noch Livigno. Ab Susch füert d Stross i weschtlichar Richtig über da Flüelapass uf Davos und bi Lavin ermöglichat da Vereinatunnel vo dr Ysebaan a wintersichari Verbindig über Klosters und Landquart noch Chur.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Zernez – Sammlig vo Multimediadateie

Fuessnoota[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)
  2. Guarda-Lavin-Susch und Zernez fusionieren nicht! Bündner Amt für Gemeinden, Mittailig vom 22. Juni 2012
  3. Weg frei für Gemeinde Zernez Regionaljournal Graubünda, Mittailig vom 25. April 2014
  4. Scuol ist die grösste Schweizer Gemeinde Regionaljournal Ostschwiz und Graubünda, Mittailig vom 11. Dezember 2014