Aldaschdaeg

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech


Wappa Deitschlandkart
Wappa vo de Stadt Altensteig
Altensteig
Deutschlandkarte, Position vo de Stadt Altensteig hervorghobe
48.5863888888898.6047222222222504Koordinaten: 48° 35′ N, 8° 36′ O
Basisdata
Bundesland: Bade-Wirttebärg
Regierongsbezirk: Karlsrua
Landkroes: Calb
Heh: 504 m i. NHN
Fläch: 53,2 km²
Eiwohner:

10.300 (31. Dez. 2015)[1]

Bevelkerongsdicht: 194 Eiwohner je km²
Boschtloetzahl: 72213
Vorwahl: 07453
Kfz-Kennzoeche: CW
Gmoedsschlissel: 08 2 35 006
Adress vo dr
Stadtverwaltong:
Rathausplatz 1
72213 Altensteig
Webpräsenz: www.altensteig.de
Birgermoeschter: Gerhard Feeß (CDU)
Lag vo de Stadt Altensteig em Landkroes Calb
Ostelsheim Enzkreis Landkreis Karlsruhe Landkreis Karlsruhe Landkreis Böblingen Landkreis Tübingen Landkreis Rastatt Landkreis Freudenstadt Pforzheim Bad Herrenalb Dobel Höfen an der Enz Unterreichenbach Schömberg (Landkreis Calw) Oberreichenbach (Schwarzwald) Bad Liebenzell Althengstett Calw Bad Teinach-Zavelstein Bad Wildbad Enzklösterle Neuweiler Simmersfeld Altensteig Rohrdorf (Landkreis Calw) Egenhausen Haiterbach Nagold (Stadt) Wildberg (Schwarzwald) Ebhausen Neubulach Gechingen Ostelsheim Simmozheim SimmozheimKarte
Iber des Bild
Dialäkt: Schwäbisch

Aldaschdaeg (amtlich Altensteig) ischt e Stadt em Landkroes Calb en Bade-Wirttebärg.

Geografi[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Aldaschdaeg leit am Oberlauf vo dr Nagold, eme Nebefluss vo dr Enz uf dr Oschtseit vom Nordschwarzwald.

D Gmarkong setzt sich zemme ous 30,0 % Landwirtschaftsfleche, 56,4 % Wald, 12,6 % Sidlongsfleche ond 1,1 % sonschtiger Fleche.

Gmoedsgliderong[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Zua Aldaschdaeg gheret d Stadtdoel Aldaschdaeg, Aldaschdaegdorf, Berneck, Garrweiler, Hornberg, Spielberg, Überberg, Walddorf ond Wart.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Om 1100 wird zom erscht Mol a Heinrich vo Aldaschdaeg gnennt. S Alt Schloss wird zom erscht Mol gnennt em Johr 1287 als Castrum Altinstage.

Verwaltong[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Aldaschdaeg hot mit dr Gmoede Egahausa ond Semmersfeld a Verwaltongsgmoeschaft vereibart.

Dr Birgermoeschter vo Aldaschdaeg ischt dr Gerhard Feeß.

Wahle[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Ergebnis vo dr Landdagswahle 2006 ond 2011:

Johr CDU SPD FDP Griene Linke1 Sonschtige
2011 45,8 % 23,7 % 14,3 % 6,6 % 2,2 % 7,4 %
2006 46,1 % 24,1 % 5,1 % 10,9 % 1,2 % 12,5 %

1 2006: WASG, 2011: Die Linke

Dialekt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dr Dialekt vo Aldaschdaeg ghert zom Schwäbisch.

Uff d Wält komma[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Litradur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Kerstin Arnold: Bauernleben und Herrschaftsstreben. Sozialgefüge, wirtschaftliche Verhältnisse und Herrschaftsstrukturen im Nordschwarzwald (8.–16. Jahrhundert). Tübingen 2002.
  • Christiane-Herzog-Realschule (Hrsg.): Die Felle schwimmen davon. Die untergegangene Lebenswelt des Gebereigewerbes im Oberen Nagoldtal. Nagold 2005.
  • Hans Joachim Kern: Das Kirchspiel Altensteig. Ein Beitrag zur Geschichte der bäuerlichen Waldgenossenschaften. Stuttgart, 1966.
  • Friedrich Kühbauch, Fritz Oechslen, Hans Peter Jäger: Aus der Geschichte Altensteigs und seiner Stadtteile. Stuttgart 1987.
  • Rudolf Metz: Mineralogisch-landeskundliche Wanderungen im Nordschwarzwald. Lahr 1977.
  • Dietmar Waidelich: Heimatgeschichtliches aus Altensteig und Simmersfeld. Tübingen 1985.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Altensteig – Sammlig vo Multimediadateie

Wikisource Altenstaig in der Topographia Sueviae (Matthäus Merian) im dütschsprochige Wikisource
Wikisource Altensteig Stadt in der Beschreibung des Oberamts Nagold von 1862 im dütschsprochige Wikisource

Fueßnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Alle politisch selbständigen Gemeinden mit ausgewählten Merkmalen am 30.09.2016 (3. Quartal 2016) (XLS-Datei, 4,86 MB)