Fueßball-Wältmaischterschaft 1954

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FIFA-Fueßball-Wältmaischterschaft 1954
Championnat du Monde de Football 1954
WorldCup1954logo.jpg
Aazahl Natione 16 (vu 38 Bewärber)
Weltmeister Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland BR Dytschland (1. Titel)
Uusdragigsort SchweizSchweiz Schwiz
Ereffnigsspil 16. Juni 1954 (Lausanne)
Ändspil 4. Juli 1954 (Bärn)
Spil 26
Dor 140  (Ø: 5,38 pro Spil)
Zueschauer 768.607  (Ø: 29.562 pro Spil)
Torschitzechenig Ungarn 1949Ungarn Sándor Kocsis (11 Dor)

D Ändrundi vu dr Fueßball-Wältmaischterschaft 1954 (franzesisch Championnat du Monde de Football, italienisch Campionato Mondiale di Calcio, änglisch Football World Championship) vu dr Manne isch d fimft Uusdragig vu dr Fueßball-Wältmaischterschaft gsii, em wichtigschte Turnier fir Fueßball-Nationalmannschafte, un het vum 16. Juni bis zum 4. Juli 1954 in dr Schwyz stattgfunde. Wältmaischter isch dr Ussesyter BR Dytschland wore, wu im Finale gege Ungarn 3:2 gwunne het. Z Dytschland isch des „Wunder vu Bärn“ vu vyl Lyt as Simbol vum Ufbruch noch em verlorene Wältchrieg aagluegt wore. Dr Titelverdaidiger Uruguay isch Vierte wore. D Fueßball-Wältmaischterschaft 1954 isch di erscht gsii, wu offiziäll Fueßball-Wältmaischterschaft ghaiße het, zum erschte Mol sin Spiil diräkt im Färnsee iberdrait wore.

Spiilort[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Spiil vu dr Wältmaischterschaft sin in sechs Stadie in sechs Schwyzer Stedt uusdrait wore:

Stadt Stadion Spiil Kapazitet
Spiilort 1954 in dr Schwyz
Bärn Stadion Wankdorf 5 64.600
Basel St.-Jakob-Stadion 6 54.800
Gämf Stade des Charmilles 4 36.000
Lausanne Stade Olympique de la Pontaise 5 50.300
Lugano Stadio di Cornaredo 1 35.800
Züri Hardturmstadion 6 34.800

Qualifikation[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Die 16 Mannschafte hän si fir d WM WM 1954 qualifiziert:

12 vu Europa Belgien Belgie Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland BR Dytschland EnglandEngland Ängland Frankreich 1946Vierte Französische Republik Frankreich
ItalienItalien Italie Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawie OsterreichÖsterreich Öschterriich Schottland Schottland
SchweizSchweiz Schwiz TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei TürkeiTürkei Türkei Ungarn 1949Ungarn Ungarn
2 vu Sidamerika Brasilien 1889Brasilien Brasilie Uruguay Uruguay
1 vu Nord-, Mittelamerika un dr Karibik Mexiko 1934Mexiko Mexiko
1 vu Asie Korea Sud 1949Südkorea Südkorea
Wältcharte vu dr Dailnämer mit ihre Blatzierige

Vorrundi[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Gruppe 1[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawie  2  1  1  0 02:10  +1 03:10
 2. Brasilien 1889Brasilien Brasilie  2  1  1  0 06:10  +5 03:10
 3. Frankreich 1946Vierte Französische Republik Frankreich  2  1  0  1 03:30  ±0 02:20
 4. Mexiko 1934Mexiko Mexiko  2  0  0  2 02:80  −6 00:40
Jugoslawie dur Losentschaid Gruppesiiger
16. Juni 1954, 18:00 Uhr z Lausanne
Frankreich 1946Vierte Französische Republik Frankreich Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawie 0:1 (0:1)
16. Juni 1954, 18:00 Uhr z Gämf
Brasilien 1889Brasilien Brasilie Mexiko 1934Mexiko Mexiko 5:0 (4:0)
19. Juni 1954, 17:00 Uhr z Gämf
Frankreich 1946Vierte Französische Republik Frankreich Mexiko 1934Mexiko Mexiko 3:2 (1:0)
19. Juni 1954, 17:10 Uhr z Lausanne
Brasilien 1889Brasilien Brasilie Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawie 1:1 n. V. (1:1, 0:0)

Gruppe 2[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Ungarn 1949Ungarn Ungarn 1957Ungarn Ungarn  2  2  0  0 017:30 +14 04:00
 2. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland BR Dytschland  2  1  0  1 07:90  −2 02:20
 3. TürkeiTürkei Türkei  2  1  0  1 08:40  +4 02:20
 4. Südkorea Südkorea Korea Sud 1949Südkorea Südkorea  2  0  0  2 00:160 −16 00:40
BR Dytschland dur Entschaidigsspiil Gruppezweete
17. Juni 1954, 18:00 Uhr z Bärn
TürkeiTürkei Türkei Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland BR Dytschland 1:4 (1:1)
17. Juni 1954, 18:00 Uhr z Züri
Ungarn 1957Ungarn Ungarn Korea Sud 1949Südkorea Südkorea 9:0 (4:0)
20. Juni 1954, 16:50 Uhr z Basel
Ungarn 1957Ungarn Ungarn Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland BR Dytschland 8:3 (3:1)
20. Juni 1954, 17:00 Uhr z Gämf
TürkeiTürkei Türkei Korea Sud 1949Südkorea Südkorea 7:0 (4:0)

Entschaidigsspiil um Blatz 2:

23. Juni 1954, 18:00 Uhr z Züri
TürkeiTürkei Türkei Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland BR Dytschland 2:7 (1:3)

Gruppe 3[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. OsterreichÖsterreich Öschterriich  2  2  0  0 06:00  +6 04:00
 2. Uruguay Uruguay  2  2  0  0 09:00  +9 04:00
 3. TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei  2  0  0  2 00:70  −7 00:40
 4. Schottland Schottland  2  0  0  2 00:80  −8 00:40
Eschtrych dur Losentschaid Gruppesiiger
16. Juni 1954, 18:00 Uhr z Bärn
Uruguay Uruguay TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 2:0 (0:0)
16. Juni 1954, 18:00 Uhr z Züri
OsterreichÖsterreich Öschterriich Schottland Schottland 1:0 (1:0)
19. Juni 1954, 16:50 Uhr z Basel
Uruguay Uruguay Schottland Schottland 7:0 (2:0)
19. Juni 1954, 17:00 Uhr z Züri
OsterreichÖsterreich Öschterriich TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 5:0 (4:0)

Gruppe 4[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. EnglandEngland Ängland  2  1  1  0 06:40  +2 03:10
 2. SchweizSchweiz Schwiz  2  1  0  1 02:30  −1 02:20
 3. ItalienItalien Italie  2  1  0  1 05:30  +2 02:20
 4. Belgien Belgie  2  0  1  1 05:80  −3 01:30
Schwyz dur Entschaidigsspiil Gruppezweete
17. Juni 1954, 17:50 Uhr z Lausanne
ItalienItalien Italie SchweizSchweiz Schwiz 1:2 (1:1)
17. Juni 1954, 18:10 Uhr z Basel
EnglandEngland Ängland Belgien Belgie 4:4 n. V. (3:3, 2:1)
20. Juni 1954, 17:00 Uhr z Lugano
ItalienItalien Italie Belgien Belgie 4:1 (1:0)
20. Juni 1954, 17:10 Uhr z Bärn
EnglandEngland Ängland SchweizSchweiz Schwiz 2:0 (1:0)

Entschaidigsspiil um Blatz 2:

23. Juni 1954, 18:00 z Basel
ItalienItalien Italie SchweizSchweiz Schwiz 1:4 (0:1)

Finalrundi[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
       
  OsterreichÖsterreich Öschterriich  7
  SchweizSchweiz Schwiz  5  
  OsterreichÖsterreich Öschterriich  1
    Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland BR Dytschland  6  
  Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawie  0
  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland BR Dytschland  2  
  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland BR Dytschland  3
    Ungarn 1949Ungarn Ungarn 1957Ungarn Ungarn  2
  EnglandEngland Ängland  2
  Uruguay Uruguay  4  
  Uruguay Uruguay  2 3. Platz
    Ungarn 1949Ungarn Ungarn 1957Ungarn Ungarn  041  
  Ungarn 1949Ungarn Ungarn 1957Ungarn Ungarn  4   OsterreichÖsterreich Öschterriich  3
  Brasilien 1889Brasilien Brasilie  2     Uruguay Uruguay  1

1 Siig no Verlengerig

Viertelfinale[ändere | Quälltäxt bearbeite]

26. Juni 1954, 17:00 Uhr z Lausanne
OsterreichÖsterreich Öschterriich SchweizSchweiz Schwiz 7:5 (5:4)
26. Juni 1954, 17:00 Uhr z Basel
EnglandEngland Ängland Uruguay Uruguay 2:4 (1:2)
27. Juni 1954, 17:00 Uhr z Gämf
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawie Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland BR Dytschland 0:2 (0:1)
27. Juni 1954, 17:00 Uhr z Bärn
Ungarn 1949Ungarn Ungarn 1957Ungarn Ungarn Brasilien 1889Brasilien Brasilie 4:2 (2:1)

Halbfinale[ändere | Quälltäxt bearbeite]

30. Juni 1954, 18:00 Uhr z Basel
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland BR Dytschland OsterreichÖsterreich Öschterriich 6:1 (1:0)
30. Juni 1954, 18:00 Uhr z Lausanne
Ungarn 1949Ungarn Ungarn 1957Ungarn Ungarn Uruguay Uruguay 4:2 n. V. (2:2, 1:0)

Spiil um Blatz drei[ändere | Quälltäxt bearbeite]

3. Juli 1954, 17:00 Uhr z Züri
OsterreichÖsterreich Öschterriich Uruguay Uruguay 3:1 (1:1)

Finale[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland BR Dytschland Ungarn 1957Ungarn Ungarn Ufstellig
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland BR DytschlandDeutschland Bundesrepublik BR Dytschland
4. Juli 1954 um 17:00 Uhr z Bärn (Wankdorfstadion)
Ergebnis: 3:2 (2:2)
Zueschauer: 62.500
Schidsrichter: William Ling (EnglandEngland Ängland)
Spilbericht
Ungarn 1957Ungarn UngarnUngarn 1957 Ungarn
Ufstellig Deutschland Bundesrepublik BR Dytschland gege Ungarn 1957 Ungarn
Toni TurekJosef Posipal, Werner Liebrich, Werner KohlmeyerKarl Mai, Horst EckelHelmut Rahn, Max Morlock, Ottmar Walter, Fritz Walter (C)Kapitän der Mannschaft, Hans Schäfer
Trainer: Sepp Herberger
Gyula GrosicsJenő Buzánszky, Gyula Lóránt, Mihály LantosJózsef Bozsik, József ZakariásSándor Kocsis, Nándor Hidegkuti, Ferenc Puskás (C)Kapitän der Mannschaft, Zoltán Czibor, Mihály Tóth
Trainer: Gusztáv Sebes


Tor 1:2 Morlock (10.)
Tor 2:2 H. Rahn (18.)
Tor 3:2 H. Rahn (84.)
Tor 0:1 Puskás (6.)
Tor 0:2 Czibor (8.)

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Andreas Bauer: Das Wunder von Bern: Spieler, Tore, Hintergründe. Alles zur WM 54. Wißner-Verlag, Augsburg 2004; ISBN 3-89639-426-6
  • Ludger Schulze, Josef Kelnberger, Markus Schäflein, Thomas Hummel, Christian Andiel: Die Fußball-Weltmeisterschaften – 1954, Schweiz (= Süddeutsche Zeitung WM-Bibliothek 1). Süddeutsche Zeitung, München 2005; ISBN 3-86615-153-5
  • Christian Jessen u. a.: Fußballweltmeisterschaft 1954 Schweiz. (= AGON WM-Geschichte, 5). AGON Sportverlag, Kassel 2003; ISBN 3-89784-218-1
  • Peter Kasza: Fußball spielt Geschichte. Das Wunder von Bern 1954. Be.bra Verlag, Berlin, Brandenburg, 2004; ISBN 3-89809-046-9
  • Raphael Keppel: WM 54 – 5. Fussball-Weltmeisterschaft 1954 in der Schweiz. ISBN 3-86125-004-7
  • Thomas Raithel: Fußballweltmeisterschaft 1954 – Sport – Geschichte – Mythos. Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit A/117, München 2004.
  • Joachim Schweer: Der Sieg von Bern. V. Fußball-Weltmeisterschaft 1954 in der Schweiz. AGON Sportverlag, Kassel 1994; ISBN 3-928562-51-7
  • [Harry Thommen (Hrsg.) un Max Ehinger (Textredaktion): Fussball Weltmeisterschaft 1954: Offizielles Erinnerungswerk Coupe Jules Rimet. Olten: Otto Walter, Internationale Ausgabe. Hrsg. unter dem Patronat des „Schweizerischen Organisations-Komitees der Fussball-Weltmeisterschaft 1954“, 1954, 160 Seiten

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Fueßball-Wältmaischterschaft 1954 – Sammlig vo Multimediadateie