Steeda

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappa Deitschlandkart
Wappa vo de Gmoed Stötten a.Auerberg
Stötten am Auerberg
Deutschlandkarte, Position vo de Gmoed Stötten a.Auerberg hervorghobe
47.73861111111110.688611111111733Koordinaten: 47° 44′ N, 10° 41′ O
Basisdata
Bundesland: Bayern
Regierongsbezirk: Schwoba
Landkroes: Oschtallgai
Verwaltongs-
gmoeschaft:
Stötten am Auerberg
Heh: 733 m i. NHN
Fläch: 40,8 km²
Eiwohner:

1865 (31. Dez. 2017)[1]

Bevelkerongsdicht: 46 Eiwohner je km²
Boschtloetzahl: 87675
Vorwahl: 08349
Kfz-Kennzoeche:
Gmoedsschlissel: 09 7 77 171
Adress vo dr
Gmoedsverwaltong:
Füssener Straße 11
87675 Stötten
Webpräsenz: www.stoetten.de
Bürgermeister: Ralf Grube (Allgem. Wählerschaft)
Lag vo de Gmoed Stötten a.Auerberg em Landkroes Oschtallgai
ÖsterreichKempten (Allgäu)Landkreis OberallgäuKaufbeurenLandkreis AugsburgLandkreis UnterallgäuLandkreis Garmisch-PartenkirchenLandkreis Weilheim-SchongauLandkreis Landsberg am LechRettenbach am AuerbergWestendorf (Allgäu)Wald (Allgäu)Waal (Allgäu)UntrasriedUnterthingauHalblechStöttwangStötten am AuerbergSeegSchwangauRückholzRuderatshofenRoßhauptenRonsbergRieden (bei Kaufbeuren)Rieden am ForggenseePfrontenPforzenOsterzellOberostendorfObergünzburgNesselwangMauerstettenMarktoberdorfLengenwangLechbruck am SeeLamerdingenKraftisriedKaltentalJengenIrseeGünzachHopferauGörisriedGermaringenFüssenFriesenriedEisenberg (Allgäu)EggenthalBuchloeBidingenBaisweilBiessenhofenAitrangKarte
Iber des Bild

Steeda (amtlich Stötten am Auerberg) isch a Gmoand im Landkrais Oschtallgai in Bayern.

Geografi[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Steeda leit sideschtlich vo Marktoberdorf. Vo dr Gmarkung sin 28,7 % Landwirtschaftsfleche, 52,8 % Wald, 2,6 % Sidlungsfleche un 15,9 % sunschtige Fleche.

Gmoandsdail[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Zua Steeda gheret s Kirchdorf Remnatsried, d Derfer Buchen, Burgleiten, Heggen, Hofen, Salchenried und Steinbach, d Weiler Bachthal, Bichel, Dattenried, Echt, Geisenhofen, Hofstatt, Mösten, Oberkehlen, Pracht, Riedhof, Seehof, Settele, Unterkehlen, Weghof und Wies und d Gheft Häusler, Hirschbül, Holsteiner, Lusweber, Ranken, Reinharden, Schmalzgrub, Unterbuchen und Winkel.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Steeda isch zum erschte Mol gnennt worda im Johr 1314 als Steten auf dem Urberc.

Eiwohner[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Johr 1840 1871 1900 1925 1939
Eiwohner 1193 1198 1337 1568 1395
Johr 1950 1961 1970 1987 2011
Eiwohner 2130 1810 1851 1748 1834

Dr Ausländeraadail isch 2011 bei 0,2 % gleage.

Religion[ändere | Quälltäxt bearbeite]

95,8 % vo dr Eiwohner sind im Johr 1987 remisch-katholisch gwesa, 3,1 % evangelisch.

Verwaltung[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Steeda hot mit dr Gmoand Reätebaa a Verwaltungsgmoaschaft vereibart. Dr Birgermaischter vo Steeda isch dr Ralf Grube.

Wahla[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Ergebnis vo dr Landdagswahla seit 1986:

Johr CSU SPD FW Griane FDP Sonschtige
1986 76,6 % 10,3 % - 3,2 % 2,6 % 7,3 %
1990 74,4 % 9,1 % - 3,2 % 3,4 % 9,9 %
1994 67,8 % 12,6 % - 5,6 % 1,7 % 12,3 %
1998 65,6 % 12,7 % 5,4 % 2,7 % 1,1 % 12,5 %
2003 66,2 % 4,9 % 14,3 % 5 % 1,7 % 7,9 %
2008 56,6 % 6,6 % 11,1 % 8,4 % 3,9 % 13,4 %
2013 55,4 % 8,7 % 8,2 % 6,2 % 2,7 % 18,8 %

Dialekt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dr Dialekt vo Steeda ghert zum Oschtschwäbisch.

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Franz Griesmann (Verf.); Gemeinde Stötten am Auerberg (Hrsg.): Heimat-Chronik der Gemeinde Stötten a. Auerberg, Stötten a. Auerberg, 1990
  • Hansjörg Küster; Birgit Gehlen: Vom Werden einer Kulturlandschaft: vegetationsgeschichtliche Studien am Auerberg, Südbayern, Weinheim: VCH, Acta Humaniora, 1988 ISBN 3-527-17532-6
  • Günter Ulbert; Werner Zanier; Christof Flügel: Der Auerberg, (Münchner Beiträge zur Vor- und Frühgeschichte, 45), München: Beck'sche Verlagsbuchhandlung, 1994

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Fuaßnota[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom 13. September 2018