Kärnte

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kärnten
Koroška (slowenisch)
Landesflagge Landeswappen
Landesflagge Landeswappen
Basisdate
Landessproch: Deutsch, Slowenisch[1]
Landeshauptstadt: Klagenfurt am Wörthersee
Gröschti Stadt: Klagenfurt am Wörthersee
Landeshymne: Kärntner Heimatlied
ISO 3166-2: AT-2
Kürzel: K
Website: www.ktn.gv.at
Karte: Kärnten in Österreich
LiechtensteinSchweizBodenseeVorarlbergTirolTirolSalzburgKärntenBurgenlandWienSteiermarkOberösterreichNiederösterreichItalienSlowenienDeutschlandKroatienSlowakeiTschechienUngarnKärnten in Austria.svg
Iber des Bild
Geographie
Fläche: 9538 km²
– davo Land: 9364 km² (98,2 %)
– davo Wasser: 172 km² (1,8 %)
– Rang: 5. von 9
Geografischi Lag: 46° 22′ – 47° 8′ n. Br.
12° 39′ – 15° 4′ ö. L.
Uusdehnig: Nord–Süd: 68 km
West–Ost: 177 km
Höchschter Punkt: 3.798 m ü. A.
(Großglockner)
Tiefschter Punkt: 348 m ü. A.
(Lavamünd)
Verwaltungsgliederung
Bezirk: 002 Statutarstädte
008 Bezirke
Grichtsbezirk: 011
Gmoanda: 132, davo
017 Städt
047 Marktgmoanda
Karte: Verwaltungsbezirke
Bezirk FeldkirchenBezirk HermagorKlagenfurt am WörtherseeBezirk Klagenfurt-LandBezirk Sankt Veit an der GlanBezirk Spittal an der DrauVillachBezirk Villach-LandBezirk VölkermarktBezirk WolfsbergLage des Kärnten im Bundesland Kärnten (anklickbare Karte)
Iber des Bild
Bevölkerig
Iiwohner: 560.898 (1. Jänner 2018)[2]
– Rang: 6. vo 9
Bevölkerigsdichti: 59 Iiw. pro km²
Uusländerantoal: 10,2 % (Stand: 2018)[3]
Politik
Landeshauptmann: Peter Kaiser] (SPÖ)
Parteie in dr Regierig SPÖ und ÖVP
Sitzverteilig im Landtag:
18
6
9
3
18 
Vo 36 Sitz entfalle uf:
Letzte Wahl: 4. März 2018
Wirtschaft
Bruttoinlandsprodukt: 17,94 Mrd. Euro (2014)[4]
BIP pro Kopf: 32.200 Euro[4]
Arbetslosequote: 7,5 % (September 2018)

Kärnte isch es Bundesland im Süde vo Öschterriich. Im Norde sind d Alpe, im Süde gränzt s an Slowenie und Italie. Es umfasst es Gebiet vo 9'538 Quadratkilometer und het 560'300 Iiwohner (Stand: 1. Jänner 2016). D Hauptschtadt isch Klagefurt. Es mächtigs Gebirge im Nordoschte sind di Hööche Tauern mit em rund 3800 Meter hööche Grossglockner. Kärnte isch s wichtigschte Durchgangsland zwische Wien und Venedig, het viil Wald und e paar Seeä.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • im Jahr 15 römischi Provinz
  • 976: selbschtändigs Herzogtum
  • 1335: Eroberig dur d Habsburger
  • 14. Jahrhundert: Jude-Verfolgige, da si als Uuslöser vo Katschtrophe verdächtigt worde sii
  • 15. Jahrhundert: Türke-Iifäll
  • nach dr Reformation hets bereits Religionsfreiheit geh, bis ins 17. Jahrhundert; denn wider neu unter em Kaiser Joseph II. im 18. Jahrhundert
  • 1797 und denn ab 1805 französischi Bsetzig (Napoleon Bonaparte)
  • ab 1849 Liberalisierige vom politische Syschtem
  • 1918: s Herzogtum isch abgschafft worde

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Kärnte – Sammlig vo Multimediadateie

Fuessnoote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Slowenisch ist nur nach Maßgabe der Anlage 2 zum Volksgruppengesetz als Amtssprache zugelassen: Volksgruppengesetz in der Fassung vom 1. Jänner 2014. In: RIS – Bundesrecht.
  2. Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahresbeginn 2002-2018 nach Gemeinden (Gebietsstand 1.1.2018) (CSV)
  3. Anteil der Ausländer an der Bevölkerung in Österreich nach Bundesländern zu Jahresbeginn 2018. Abgrüeft am 2018-08-06.
  4. Regionales BIP, verfügbares Einkommen und Beschäftigung 2014, Statistik Austria