Hermann Stern

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dialäkt: Schwäbisch

Dr Hermann Stern, (* 8. Novembr 1912 z Abetifi en Ghana, † 9. Januar 1978 z Hohengehren – heizodag an Ortsdoil vo dr Gmoid Baltmannsweiler em Landkreis Esslenga) ischt a deitscher Kombonischt, Organischt, Chorleidr, Autor, Vrleger, Landeskirchamusikdirektr ond Hochschuellehrer gwäa.

Aus seim Leaba[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dr Hermann Stern ischt am 8. Novembr 1912 als Soh vo-ma schwäbischa Missionar vo dr Evangelischa Missionsgsellschaft Basel uff-ra Missions-Stazioo en Ghana uff d Welt komma. Em April 1927 ischt’r z Heilbronn ens Lehrerseminar eitredda, wo-nr 1933 beendet hôt. Dô drnôch hôt’r an der Stuegerter Musikhochschual sei Ausbildong fortgsetzt. Wia-nr dô drmit ferdich gwäa ischt, hôt’r a Weile als Lehrer z Neiastadt am Kochr ond gleichzeidich als Musiklehrer z Heilbronn gschafft, bevôr’r schliaßlich 1936 Organischt ond Chorleiter z Ebenga (heitzodag a Stadtdoil vo dr Graußa Kreisstadt Albstadt em Zollernalbkreis, wôrra ischt. Drei Jôhr druff, am 15. Novembr 1939, ischt em Hermann Stern des Amt vom Landesjugendsingwart vo dr evangelischa wirdabergischa Landeskirch ibrtraga wôrra. Siht mr amôl vo dr Ondrbrechong durch da Kriagsdenscht ab, nô hôt’r des Amt 20 Jôhr lang ausgiabt. En sella Zeit fellt au d Eifihrong vom Evangelischa Kirchagsangbuach (EKG). Bei deane Uffgaba, wo dô drmit vrbonda gwäa send, isch dr Hermann Stern ganz wesentlich beteiligt gwäa. Weil dômôls ens EKG an Haufa nuie Liader uffgnomma wôrra send, wo noh koin Chorsatz drzua exischdiirt hôt, hôt dr Hermann Stern zamma mit-em Eberhard Weismann a nuis Chorgsangbuach mit meischt gemäßicht moderne Sätz zo älle Liadr vo deam Gsangbuach rausgäa. Ondrstitzt wôrra send dia zwoi Manna ondr andrem vo de Kombonischda Heinz Koch, Emil Kübler, Hans-Arnold Metzger, Manfred Müller ond Fritz Werner, wo zom greeschda Doil viirstemmige Sätz drzua beigsteiret hend.

1957 isch dr Hermann Stern zom Kirchamusikdirektr ond zwoi Jôhr schbätr zom Landeskirchenmusikwart ond zom Landesobmann vom Vrband Evangelische Kirchacheer ernannt wôrra. En sellra Funkzioo isch’r drneaba noh dr Schriftleitr vo de Wirdabergische Bleddr fir Kirchamusik gwäa. Dô drbei ischt’r au en Erscheinong tredda durch d Rausgab vo-ma Leitfaden zur Grundausbildung in der Evangelischen Kirchenmusik ond a-ma Haufa Chorheftla. Wia em Jôhr 1973 d Evangelischa Landeskirch vo Wirdaberg da Poschda vo-ma Landeskirchamusikdirektr gschaffa ghet hôt, isch dr Hermann Stern dr erschde gwäa, wo dui Ehre zoteil wôrra ischt.

Zo erwehna ischt au noh, dass dr Hermann Stern ibr zäa Jôhr lang sowohl an dr Kirchamusikschuel Esslenga wia au an dr Hochschuel fir Musik ond darstellende Konscht z Stuegert Dozent fir Hymnologie ond Liturgik gwäa ischt.

Am 8. Januar 1978 hôt dr Hermann Stern da ledschda Schnaufer doa. Fir älle, wo-nen kennt hend, isch des Ereignis ganz ooerwardet eitredda, zomôl’r am Dag drvor noh em Goddesdenscht, wo sei Enkl dauft wôrra ischt, d Orgl gschbiilt hôt.

A kloina Auswahl vo seine Werk[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Biacher ond Heft mit Kombosiziona[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Durchs Kirchenjahr. Sätze für kleinen Singkreis; Ebenga (früheschdens 1947, mit dr franzeesischa Besatzongs-Autorisazioo)
  • Singet und spielet. Choräle für Einzelstimmen und Instrumente; Ebenga (au des Werk früheschdens 1947 mit dr franzeesischa Besatzongs-Autorisazioo)
  • Kleines Chorheft; Ebenga (1948, mit dr franzeesischa Besatzongs-Autorisazioo)
  • Der 23. Psalm. Geistliches Konzert für 2 Singstimmen; Ebenga (1948 mit franzeesischa Besatzongs-Autorisazioo)
  • Der Choral im Kanon; Ebenga 1948
  • Liederheft zum Mädchentag 1953 in Württemberg. Zusammengestellt von Hermann Stern. Herausgegeben vom Evangelischen Mädchenwerk in Württemberg. Schrifdaniiderlage vom Evangelischa Jugendwerk Stuegert
  • Neues Chorgesangbuch, Chorsätz zo de Liadr vom Evangelischa Kirchagsangbuach, vreffentlicht vom Verband Evangelischer Kirchenchöre in Württemberg, rausgäa vom Hermmann Stern on dem Eberhard Weismann, Hänssler Verlag Neuhausen-Stuttgart 1959
  • Kirchenlied im Kanon. Sätze für 3stimmigen Chor und Instrumente ad lib.; Hänssler Verlag Stuttgart-Neuhausen 1963, 80 S.

Oinzlne Kombosiziona em Evangelischa Gsangbuach fir Wirdaberg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Es segne und behüte uns, Kanon für drei Stimmen (1943), Nr. 174
  • Du gabst der Welt das Leben (1954), Nr. 668
  • Der Herr ist mein Hirte, Kanon für drei Stimmen (1960), Nr. 599

Uffsätz ond Lehrbuach[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Kirchenmusiker und Posaunenchor, in: Der Freund. Blatt für die schwäbische Evangelische Jungmannschaft (Stuttgart), 42. Jg. November 1938, S. 156.
  • Hermann Stern (Hrsg.): Leitfaden zur Grundausbildung in der Evangelischen Kirchenmusik; Stuttgart-Neuhausen 1969; ISBN 3-7751-0022-9
  • Hermann Stern: Bibeltextvertonungen. Liturgischer Chordienst; Hänssler Verlag Neuhausen-Stuttgart 1972

Quell[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Siegfried Bauer: Hermann Stern zum 100. Geburtstag, an Uffsatz en de Württembergische Blätter für Kirchenmusik, Heft 6/2012, S. 19 bis 20, ISSN 0177-6487

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]