Oechelberg

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappa Deitschlandkart
Wappa vo de Gmoed Aichelberg
Aichelberg (Landkreis Göppingen)
Deutschlandkarte, Position vo de Gmoed Aichelberg hervorghobe
48.6377777777789.5641666666667482Koordinaten: 48° 38′ N, 9° 34′ O
Basisdata
Bundesland: Bade-Wirttebärg
Regierongsbezirk: Stuegert
Landkroes: Geppenga
Heh: 482 m i. NHN
Fläch: 4,01 km²
Eiwohner:

1300 (31. Dez. 2015)[1]

Bevelkerongsdicht: 324 Eiwohner je km²
Boschtloetzahl: 73101
Vorwahl: 07164
Kfz-Kennzoeche: GP
Gmoedsschlissel: 08 1 17 002
Adress vo dr
Gmoedsverwaltong:
Vorderbergstraße 2
73101 Aichelberg
Webpräsenz: www.aichelberg.de
Birgermoeschter: Martin Eisele
Lag vo de Gmoed Aichelberg em Landkroes Geppenga
Alb-Donau-KreisLandkreis EsslingenLandkreis HeidenheimLandkreis ReutlingenRems-Murr-KreisOstalbkreisOstalbkreisAdelbergAichelberg (Landkreis Göppingen)AlbershausenBad BollBad DitzenbachBad ÜberkingenBirenbachBöhmenkirchBörtlingenDeggingenDonzdorfDrackensteinDürnau (Landkreis Göppingen)Eislingen/FilsHeiningen (Landkreis Göppingen)Ebersbach an der FilsEschenbach (Württemberg)Eschenbach (Württemberg)GammelshausenGeislingen an der SteigeGingen an der FilsGöppingenGruibingenHattenhofen (Württemberg)Heiningen (Landkreis Göppingen)HohenstadtKuchen (Gemeinde)LautersteinMühlhausen im TäleOttenbach (Württemberg)RechberghausenSalachSchlatSchlierbach (Württemberg)SüßenUhingenWäschenbeurenWangen (bei Göppingen)WiesensteigZell unter AichelbergKarte
Iber des Bild
Dialäkt: Schwäbisch

Oechelberg (dt. Aichelberg) ischt e Gmoed em Landkroes Geppenge en Bade-Wirttaberg.

Geografi[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Oechelberg leit am Albtrauf an dr Schwäbische Alb. Zue dr Gmoed gheret dr Oechelberg 564 m i. NN ond dr Durmberg 609 m i. NN. Nochbergmoede send Bad Boll, Zell, Ohmde, Holzmade ond Weile.

D Gmarkong setzt sich zemme ous 40,9 % Landwirtschaftsfleche, 26,7 % Wald, 31,4 % Sidlongsfleche ond 1 % sonschticher Fleche.[2]

Gmoedsgliderong[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Zue Oechelberg gherte koene weitere Ortsdoel.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Em Johr 1189 wird en Grof Berthold vo Aichelberg zamme mit dr Burg Aichelberg gnennt.

Verwaltong[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Oechelberg hot sich mit dr Gmoede Bad Boll, Dirne, Gammelshouse, Hattehofe ond Zell zom Gmoeverwaltongsverband Raum Bad Boll mit Sitz en Bad Boll zammegschlosse.

Dr Birgermoeschter ischt dr Martin Eisele.

Wahla[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Ergäbnis vo de Landdagswahla seid 2006:[3]

Jahr CDU Greane SPD FDP Lenke1 AfD Sonschtiche
2016 24,7 % 32 % 11,1 % 9,1 % 1,9 % 18,4 % 2,8 %
2011 39,7 % 24,9 % 21,8 % 6,9 % 1,4 % 5,3 %
2006 40,1 % 9,6 % 26,4 % 15,1 % 2 % 6,8 %

1 2006: WASG, seid 2011: Die Linke

Dialekt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dr Dialekt vo Oechelberg ghert zom Schwäbisch.

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Gemeinde Aichelberg, Sportverein Aichelberg: 100 Jahre selbstständige Gemeinde Aichelberg. Aichelberg 1976.
  • Jens Glasser, Thomas Buchtzik: Bau und Geschichte der Reichsautobahn am Albaufstieg. Arnstadt 2008.
  • Heinz-Günther Grüneklee. Zeitgenössische Berichte aus der Parochie Aichelberg (Schurward) von 1804 bis 1921. Hennecke 1995, ISBN 978-3-927981-45-4

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Aichelberg (Landkreis Göppingen) – Sammlig vo Multimediadateie

Fueßnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Alle politisch selbständigen Gemeinden mit ausgewählten Merkmalen am 30.09.2016 (3. Quartal 2016) (XLS-Datei, 4,86 MB)
  2. Statistisches Bundesamt: Bodenfläche nach Art der tatsächlichen Nutzung - Stichtag 31.12. - regionale Tiefe: Gemeinden, Samt-/Verbandsgemeinden (bis 2011)
  3. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg: Landtagswahl