Kurt Hoffmann

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dialäkt: Schwäbisch

Dr Kurt Hoffmann (* 12. November 1910 z Freiburg em Breisgau, † 25. Juni 2001 z Mincha) ischt a deitscher Filmreschisseer gwäa, wo hauptsächlich Ondrhaldongsfilm gmacht, zom Doil au produziirt ond oft s Drehbuach drzua gschriiba hôt.

Aus seim Leaba[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dr Kurt Bertrand Paul Hoffmann, wia-nr mit seim ganza Nama ghoißa hôt, ischt am 12. Novembr z Freiburg em Breisgau uff d Welt komma. Sei Vadder isch dr Kameramann Karl Hoffmann gwäa. Uffgwachsa isch der Bua zom greeschda Doil en Berlin, wo-nr au sei Abi gmacht hôt. Bald druff hôt-em sei Vadder a Stell als Reschii-Assischdent bei vrschiidene Produkzioos-Gsellschafda vrmittlet. Nôch a baar oigene Kurzfilm hôt’r 1939 uff d Iniziadiive vom Heinz Rühmann sein erschda langa Schbiilfilm inszeniirt: Paradies der Junggesellen.

A kurza Zeit hôt dr Hoffmann au Kriagsdenscht als Soldat em Zwoida Weltkriag leischda miaßa. Wia wiidr Friida eighehrt ischt, hôt’r wiidr sei Tädichkeit als Reschisseer uffgnomma. Sei erschda graußa filmischa Schaffenszeit hôt’r en de 1950er Jôhr ghet. Dômôls send so grauße Ondrhaldongs-Film-Klassiker wia Feuerwerk, Ich denke oft an Piroschka ond Das Wirtshaus im Spessart entstanda. D Schweizer Schauschbiilere Liselotte Pulver ischt e-ma Haufa Film sei ideala Hauptdarstellere gwäa.

Oiner vom Hoffmann seine greeschde Erfolg isch der Schbiilfilm Wir Wunderkinder us-em Jôhr 1958 nôch-em gleichnamiga Roman vom Hugo Hartung wôrra. Des ischt a satirischa Abrechnong mit dr deitscha Gschicht vo 1913 bis 1953 mit dr Johanna von Koczian, em Hansjörg Felmy, em Wolfgang Neuss ond em Wolfgang Müller en de Hauptrolla. – En de 1960er ond 70er Jôhr ischt em Hoffmann sei graußer Ruhm a bissle vrblasst, weil s oifache Publikom statt nôch Komeedia meh nôch Abenteier-, Kriminal- ond Sexfilm vrlangt ond s ôschbruchsvolle Publikom d Film vo dr neia deitscha Welle bevorzugt hôt. Weil da Hoffmann s Fernseha net greizt hôt, hôt’r sich weitgehend vom Film-Gschäft zruckzoga.

Am 25. Juni 2001 hôt’r z Mincha seine Auga fir emmer gschlossa; 90 Jôhr alt isch’r wôrra. Vrgraba wôrra ischt’r z Ronco sopra Ascona em Schweizer Kanton Tessin.

Seine Film[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • 1939: Paradies der Junggesellen
  • 1939: Hurra! Ich bin Papa!
  • 1941: Quax, der Bruchpilot
  • 1943: Ich vertraue Dir meine Frau an
  • 1943: Kohlhiesels Töchter
  • 1943: Ich werde dich auf Händen tragen
  • 1948: Das verlorene Gesicht
  • 1949: Heimliches Rendezvous
  • 1950: Fünf unter Verdacht
  • 1950: Der Fall Rabanser
  • 1950: Taxi-Kitty
  • 1951: Fanfaren der Liebe
  • 1951: Königin einer Nacht
  • 1952: Klettermaxe
  • 1952: Liebe im Finanzamt
  • 1953: Musik bei Nacht
  • 1953: Hokuspokus
  • 1953: Moselfahrt aus Liebeskummer
  • 1954: Raub der Sabinerinnen
  • 1954: Das fliegende Klassenzimmer
  • 1954: Feuerwerk
  • 1955: Drei Männer im Schnee
  • 1955: Ich denke oft an Piroschka
  • 1956: Heute heiratet mein Mann
  • 1956: Salzburger Geschichten
  • 1957: Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
  • 1957: Das Wirtshaus im Spessart
  • 1958: Wir Wunderkinder
  • 1959: Der Engel, der seine Harfe versetzte
  • 1959: Das schöne Abenteuer
  • 1960: Lampenfieber
  • 1960: Das Spukschloß im Spessart
  • 1961: Die Ehe des Herrn Mississippi
  • 1962: Schneewittchen und die sieben Gaukler
  • 1963: Liebe will gelernt sein
  • 1963: Schloß Gripsholm
  • 1964: Das Haus in der Karpfengasse
  • 1964: Dr. med. Hiob Prätorius
  • 1965: Hokuspokus oder: Wie lasse ich meinen Mann verschwinden...?
  • 1966: Liselotte von der Pfalz
  • 1967: Herrliche Zeiten im Spessart
  • 1967: Rheinsberg
  • 1968: Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung
  • 1969: Ein Tag ist schöner als der andere
  • 1971: Der Kapitän

Auszoichnonga[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • 1956: Da Deitscha Kridikerpreis
  • 1958: Da Golden Globe Award en dr Kadegorii Beschder fremdschbrôchiger Film fir Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
  • 1958: Da Ernst-Lubitsch-Preis fir Das Wirtshaus im Spessart
  • 1960: Nomôl da Golden Globe Award en dr Kadegorii Beschder auslendischer Film fir Wir Wunderkinder
  • 1961: S Bambi en dr Kadegorii Kinstlerisch wertvollschder deitscher Film fir Das Spukschloss im Spessart
  • 1963: Da Preis vo dr Stadt Zirich firs Die Ehe des Herrn Mississippi nôch-em gleichnamiga Drama vom Friedrich Dürrenmatt
  • 1965: S Filmband en Gold fir Das Haus in der Karpfengasse
  • 1965: S Bambi en dr Kadegorii Gschäftlich erfolgreichschder deitscher Film fir Dr. med. Hiob Prätorius nôch-em gleichnamiga Theaterstick vom Curt Goetz
  • 1979: S Filmband en Gold firs langjährige ond hervorragende Wirka em deitscha Film
  • 1979: S Bundes-Vrdinschtkreiz 1. Klasse
  • 1995: Da Boyrischa Filmpreis
  • 1996: Da Boyrischa Vrdenschtorda

Litradur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Ingo Tornow: Piroschka und Wunderkinder oder von der Vereinbarkeit von Idylle und Satire. Der Regisseur Kurt Hoffmann. Filmland-Presse, München 1990, ISBN 3-88690-100-9.
  • Michael Wenk: Der Meister, der vom Himmel fiel. Die Filme von Kurt Hoffmann. und Das Heitere im Ernsten. Der Filmregisseur Kurt Hoffmann im Gespräch mit Michael Wenk. (letztes Interview Hoffmanns vom Oktober 1993). In: Filmwärts, Hannover 1994, S. 11–16 und S. 17–19.
  • Thomas Koebner: Filmregisseure, 3. aktualisierte und erweiterte Auflage, Reclam, Ditzingen 2008, ISBN 978-3-15-010662-4

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Oinzlne Nôchweis[ändere | Quälltäxt bearbeite]


Information icon.svg Dä Artikel basiert uff ere fräie Übersetzig vu dere Version vum Artikel „Kurt_Hoffmann“ vu de dütsche Wikipedia.

E Liste vu de Autore un Versione isch do z finde.