ETH Zürich

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
ETH Zürich
Logo
Gründig 1855
Drägerschaft Bund
Ort Zürich, Schweiz
Leitig Ralph Eichler (Präsident)
Lino Guzzella (Rektor)
Studänte 17'781[1]
davon 3'795 Doktoranden
31 % weiblich
37 % ausländisch
Mitarbeiter 7'662
drvo Profässer 449
Johresbudget 1,47 Mrd. SFr., davon 366 Mio. SFr. Drittmittel
Stiftigsvermöge 103 Mio. SFr.
Websiite www.ethz.ch
S Hauptgebäud vo der ETH Züri, vo der Polyterrasse us gseh

Eidgenössisch Technisch Hochschuel Züri oder churz ETH Züri heisst e Hochschuel in Züri. Si isch 1855 als Eidgenössisches Polytechnikum gründet worde. Me nennt d`Schuel au drumm hüt nur no s Poly. D`Schuel staht an zwee Ort in Züri: D`ETH Zentrum liit i dr Mitti vur Stadt Züri, dr Standort Hönggerberg liit oberhalb vom Stadtquartier Höngg.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Wo sich ds junge Land im 19. Jahrhundert zumne Staat entwicklet hett, hett me sich gfroget, ob me nebscht kantonale Universitäte, au e „eidgenössischi“ gründe sött, wo vum Staat betribe würd und nid vu de Kantöön. Am 7. Februar 1854 hett d Regierig dr zue es Gsetz verabschidet, wo „eidgenössische polytechnische Schule in Verbindung mit einer Schule für das höhere Studium der exakten, politischen und humanistischen Wissenschafte“ definiert. 1855 isch denn d`Hochschuel als „eidgenössisch polytechnischi Hochschuel“ in Betriib gnah worde. Will di katolische Kantöön es „Bildigsmonopol“ vu nem protestantische Kantoon hend verhindere welle, hett sich d`Ahzahl vu de Fächer a de Schuel no in tüefe Zahle bewoge.

Gottfried Semper, Gwünner vum Wettbewerb

Um für di neu Bildigsstett es Gebüüde baue zchönne, hett dr Kantuu und d`Stadt Züri en Wettbewerb gstartet, wo d`Architekte dr zue bewoge hett, Vorschläg für ds Ussehe vum Gebüüde zmache. Dr damalig Professor Semper hett dr Wettbewerb gunne, hett z’Gebüüde baue chönne und hett dazumal au als Stett für d`Universität Züri dient.

Organisation und Schuelleitig[ändere | Quälltäxt bearbeite]

An der ETH entstöhn jedes Johr meh as 700 Dissertatione und über 1600 Master-Diplom wärde vergä.

De ETH het im Johr 1855 mit 68 Studente agfange, sit denn isch ihri Zahl die ganz Ziit grösser worde. Sit 1968 het d Zahl vo de Studentinne stark zuegno und hüte si fast 30 % vo de Studierende Fraue.

Zurziit existiere 23 Bachelorstudiegäng mit 8'500 Studierende, 41 Masterstudiegäng mit 4'700 Studierende (Master) und es si 3'800 Doktorierendi iigschriibe.[2]

Departemänt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Departement Chürzel (ETH-Link) Studiegang Studente Doktorande Profässor
Architektur und Bauwüssenschafte
Architektur D-ARCH Architektur 1225 94 29
Bau, Umwelt und Geomatik D-BAUG Bauingenieur
Umweltingenieur
Geomatik und Planig
441
208
115
103
32
47
28
Ingenieurwüsseschafte
Informatik D-INFK Informatik 849 168 26
Informationstechnologii und Elektrotechnik D-ITET Elektrotechnik und Informationstechnologii 917 306 23
Materialwüsseschaft D-MATL Materialwüsseschaft 181 115 10
Maschinebau und Verfahrenstechnik D-MAVT Maschineningenieure 1191 276 29
Biosystem D-BSSE Biomedizinischi Technik 0 39 0
Naturwüsseschafte und Mathematik
Biologie D-BIOL Biologii
681
541
334
8
36
1
Chemii und Agwandti Biowüsseschafte D-CHAB Chemii
Chemiiingenieur
Interdisziplinäri
Pharmazii
224
57
81
347
261
54
13
82
36


9
Mathematik D-MATH Mathematik
Rechnergstützti Wüsseschafte
448
39
79
20
27
Physik D-PHYS Physik 622 197 25
Systemorientierti Naturwüsseschafte
Gsundheitswüsseschafte und Technologie D-HEST Gsundheitswüsseschafte
Läbensmittelwüsseschafte
170
260
112
46
14
Erdwüsseschafte D-ERDW Erdwüsseschafte 274 103 14
Umweltsystemwüsseschafte D-USYS Umweltnaturwüsseschafte
Forstwüsseschafte
668
51
222
16
28
Management- und Sozialwüsseschafte
Management, Technologii und Ökonomie D-MTEC Management, Technologii und Ökonomii 132 74 12
Geistes-, Sozial- und Staatswüsseschafte (GESS) und übrigi D-GESS GESS
Bruefsoffizier
Turn- und Sportlehrer
0
60
138
32
0
0
16

ETH Total ETH Zürich 10223 2794 359

Tabelle: Stand 2013

Schuelleitig[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Schuelleitig organisiert Leitig, Ufbau und s Organisatorischi vo der ETH Züri.

Quälle[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. ETH ETH Zürich in Zahlen
  2. ETH Studies