Fuessball-Europameischterschaft

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
D Coupe Henri Delaunay isch de EM-Pokal.

D UEFA-Fuessball-Europameischterschaft (änglisch UEFA European Football Championship), churz EM, isch es Fussballturnier, wo alli vier Jahr vom europäische Fuessballverband UEFA organisiert wird. Es isch e kontinentali Meisterschaft uf Nationalmannschaftsäbeni. Di erste beide Turnier 1960 und 1964 sind no under em Name Europapokal vo de Natione usträit worde. 1966 het d UEFA de Wettbewärb offiziell zur Fuessball-Europameisterschaft erchlärt. Vorläufer vom Europapokal vo de Natione isch vo 1927 bis 1960 dr Europapokal vo de Fuessbal-Nationalmannschafte gsi. De jewilligi Europameister het sich vo 1995 bis 2017 für de FIFA-Konföderatione-Pokal qualifiziert.

Amtierende Europameister isch Portugal. Das für 2020 pplante Turnier isch ufgrund vo de Coronavirus-Pandemy uf 2021 verschobe worde. Es findet nid nur i eim oder zwei Länder statt, sondern i ganze zwölf Stedt, wo über ganz Europa verteilt sind. Das isch e spezielli Idee vo de UEFA zum 60-jährige Jubiläum vo de Europameischterschafte gsi.

Bisherigi Fuessballeuropameischterschafte[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Aazahl Johr Gaschtgeber Final Spil um Platz drei
Siger Ergebnis 2. Platz 3. Platz Ergebnis 4. Platz
1. 1960 Frankrych Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 2:1 n. V. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawie TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 2:0 FrankreichFrankreich Frankriich
2. 1964 Spanie SpanienSpanien Spanie 2:1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion Ungarn Ungarn 3:1 n. V. DänemarkDänemark Dänemark
3. 1968 Italie ItalienItalien Italie 1:1 n. V.
2:0
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawie EnglandEngland Ängland 4:2 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion
4. 1972 Belgie Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland Bundesrepublik Dytschland 3:0 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion BelgienBelgien Belgie 2:1 Ungarn Ungarn
5. 1976 Jugoslawie TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 2:2 n. V.
5:3 i. E.
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland Bundesrepublik Dytschland NiederlandeNiederlande Niiderlande 3:2 n. V. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawie
6. 1980 Italie Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland Bundesrepublik Dytschland 2:1 BelgienBelgien Belgie TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 1:1 n. V.
9:8 i. E.
ItalienItalien Italie
7. 1984 Frankrych FrankreichFrankreich Frankriich 2:0 SpanienSpanien Spanie
PortugalPortugal Portugal DänemarkDänemark Dänemark
8. 1988 Bundesrepublik Dytschland NiederlandeNiederlande Niiderlande 2:0 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Dytschland Bundesrepublik Dytschland ItalienItalien Italie
9. 1992 Schwede DänemarkDänemark Dänemark 2:0 DeutschlandDeutschland Dytschland
NiederlandeNiederlande Niiderlande SchwedenSchweden Schwede
10. 1996 Ängland DeutschlandDeutschland Dytschland 2:1 n. GG TschechienTschechien Tschechie
EnglandEngland Ängland FrankreichFrankreich Frankriich
11. 2000 Belgie un Niiderlande FrankreichFrankreich Frankriich 2:1 n. GG ItalienItalien Italie
PortugalPortugal Portugal NiederlandeNiederlande Niiderlande
12. 2004 Portugal GriechenlandGriechenland Griecheland 1:0 PortugalPortugal Portugal
TschechienTschechien Tschechie NiederlandeNiederlande Niiderlande
13. 2008 Schwyz un Eschtrych SpanienSpanien Spanie 1:0 DeutschlandDeutschland Dytschland
RusslandRussland Russland TürkeiTürkei Türkei
14. 2012 Pole un Ukraine SpanienSpanien Spanie 4:0 ItalienItalien Italie
PortugalPortugal Portugal DeutschlandDeutschland Dytschland
15. 2016 Frankrych PortugalPortugal Portugal 1:0 n. V. FrankreichFrankreich Frankriich
WalesWales Wales DeutschlandDeutschland Dytschland
16. 2021 Europa
17. 2024 Dytschland

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Hardy Grüne: Fußball EM Enzyklopädie 1960–2008. Agon Sportverlag, Kassel 2004, ISBN 3-89784-241-6.
  • IFFHS (Hrsg.): 11 – Zeitschrift für internationale Fußball-Geschichte und Statistik – N° 2. Interball-Verlag, Düsseldorf 1986.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Fuessball-Europameisterschaft – Sammlig vo Multimediadateie

Wiktionary Wiktionary: Fußball-Europameisterschaft – Wortherkunft, Synonym und Übersetzige