Egg (Vorarlberg)

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Disambig.svg Dä Artikel behandlet e Gmuond im Breagazarwaald. Witere Bedeutunga findt ma unter Egg.
Egg
Wappe vo Egg
Egg (Vorarlberg) (Österreich)
Egg (Vorarlberg)
Basisdate
Staat: Östriich
Bundesland: Vorarlberg
Politische Bezirk: Bregenz
Kfz-Kennzeiche: B
Fläche: 0065.31 65,31 km²
Koordinate 47° 26′ N, 9° 54′ O47.4319444444449.8955555555556561Koordinaten: 47° 25′ 55″ N, 9° 53′ 44″ O
Höchi: 561 m ü. A.
Iiwohner: 3.480 (1. Jän. 2015)
Bevölkerigsdichti: 53,28 Iiw. pro km²
Poschtleitzahl: 6863
Vorwahl: 05512
Gmoandskennziffer: 8 02 11
Adress vo dr
Gmoandsverwaltig:
Loco 873
6863 Egg
Website: www.egg.at
Politik
Burgermoaschter: Theresia Handler (Egger und Großdorfer Liste)
Gmoandsvertrettig: (2010)
(24 Mitgliider)
22 Egger und Großdorfer Liste
1 Pro Egg und Großdorf
1 LDS
Lag vo dr Gemeinde Egg im Bezirk BregenzVorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan vorhandenVorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap explizit
Alberschwende Andelsbuch Au Bezau Bildstein Bizau Bregenz Buch Damüls Doren Egg Eichenberg Fußach Gaißau Hard Hittisau Höchst Hörbranz Hohenweiler Kennelbach Krumbach Langen bei Bregenz Langenegg Lauterach Lingenau Lochau Mellau Mittelberg Möggers Reuthe Riefensberg Schnepfau Schoppernau Schröcken Schwarzach Schwarzenberg Sibratsgfäll Sulzberg Warth Wolfurt VorarlbergLage der Gemeinde Egg (Vorarlberg) im Bezirk Bregenz (anklickbare Karte)
Iber des Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Ortsteil von Egg
Ortsteil von Egg
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)
Dialäkt: Vorarlbärgisch

Egg ischt a Gmuond z`Ööschtriich in Vorarlbearg im Bezirk Breagaz mit 3.383 Inwohnar. As ischt dio bevölkerungsrichschte und mit ar Fläche vo 65,37 Quadratkilomotar ou dio gröscht Gmuond vom Breogozarwold.

Geografii[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Egg lit im weschtlichschto Bundesland vo Öschtorrich, Vorarlbearg, im Bezirk Breogaz südlich vom Bodosee uf 561 Metern Höhe. 38,7 % vo dor Fläche sand im Johr 1996 Wold gsi, 29,8 % Alpa, 24,9 % Landwirtschaftsfläche, 0,5 % Sidlungsfläche und 6,1 % sunschtige Fläche.[1] Dio högschte Schtell ischt dor Hohe Ifen mit dom Schneaggoloo, dor gröschto Höhle vo Vorarlberg. Ortstölor vo dor Gmuond sand Egg und Großdorf.

D Nochburgmuanda vo Egg siand Alberschwende, Lingenau, Hittisau, Sibratsgfäll, Oberstdorf, Mittelberg, Bezau, Andelsbuch und Schwarzenberg.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

1275 ischt s Dorf Anderegge zum erschto mol urkundlich arwähnt. Bis zum Ende vo dor Wäldarrepublik hat do s Hochgriht vom Innarbreogozarwold tagt. D Habsburger händ do Ort wäslota vom Tirol und vo Vorderöschtorrich (Freiburg im Breisgau) us regiert. Vo 1805 bis 1814 hat der Ort zu Bayern ghört, denn wiedor zu Öschtorrich. Zum Bundesland Vorarlbearg ghört Egg sit dor Gründung 1861. Dor Ort ischt vo 1945 bis 1955 an Tôl vo dor französischo Besatzungszone z Öschtorrich gsin.

Iiwohnerentwicklung[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Johr 1869 1880 1890 1900 1910 1923 1934 1939
Iiwohner 1.617 1.642 1.652 1.920 1.902 1.958 2.051 1.994
Johr 1951 1961 1971 1981 1991 2001 2011
Iiwohner 2.359 2.458 2.682 2.857 3.169 3.359 3.410

Dor Usländarantol hot 2002 4,3 % betreit.

Politik[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dor Gmuondsrat beschtoht us 24 Mitgliedorn. Bürgormeischteri ischt Theresia Handler. D Gemuondsinnahma us Stüra und ondara Abgaba sand 2001 bi 2.752.567 €, d Usgaba bi 6.460.538 €. Dor Schuldostand hat 2001 3.659.365 € betreit.

Wirtschaft und Infrastruktur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

A dor Egg hat as im Johr 2003 92 Betrieb vo dor gewerblicho Wirtschaft mit 994 Beschäftigta und 41 Lehrlingo gio. Lohnschteuerpflichtige Erwerbstätige hat as 1.485 gio. Tourismus und Fremdovorkehr sand wichtig. Im Tourismusjohr 2001/2002 hat as insgesamt 63.218 Übernachtunga gio.

Bildung[ändere | Quälltäxt bearbeite]

A dor Egg git as drü Kindrgärto. As git (Schtand im Januar 2003) 793 Schüolar, dorvu 202 an allgemeinbildenda höhora Schuola (AHS) und koane a berufsbildenda höhora Schuola.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Allmänd (Commons): Egg (Vorarlberg) – Sammlig vo witere Multimediadateie

Fuaßnota[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Amt der Vorarlberger Landesregierung (Hrsg): Strukturdaten Vorarlberg. Bregenz 1996