Andelsbuch

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Andelsbuch
Wappe vo Andelsbuch
Andelsbuch (Österreich)
Andelsbuch
Basisdate
Staat: Östriich
Bundesland: Vorarlberg
Politische Bezirk: Bregenz
Kfz-Kennzeiche: B
Fläche: 0019.56 19,56 km²
Koordinate 47° 25′ N, 9° 54′ O47.4133333333339.8961111111111613Koordinaten: 47° 24′ 48″ N, 9° 53′ 46″ O
Höchi: 613 m ü. A.
Iiwohner: 2.427 (1. Jän. 2016)
Bevölkerigsdichti: 124,08 Iiw. pro km²
Poschtleitzahl: 6866
Vorwahl: 05512
Gmoandskennziffer: 8 02 02
Adress vo dr
Gmoandsverwaltig:
Hof 351
6866 Andelsbuch
Website: www.andelsbuch.at
Politik
Burgermoaschter: Bernhard Kleber (Bürgerliste)
Lag vo dr Gmuand Andelsbuch im Bezirk Bregenz
Alberschwende Andelsbuch Au Bezau Bildstein Bizau Bregenz Buch Damüls Doren Egg Eichenberg Fußach Gaißau Hard Hittisau Höchst Hörbranz Hohenweiler Kennelbach Krumbach Langen bei Bregenz Langenegg Lauterach Lingenau Lochau Mellau Mittelberg Möggers Reuthe Riefensberg Schnepfau Schoppernau Schröcken Schwarzach Schwarzenberg Sibratsgfäll Sulzberg Warth Wolfurt VorarlbergLage der Gemeinde Andelsbuch im Bezirk Bregenz (anklickbare Karte)
Iber des Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Andelschbuo
Andelschbuo
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)
Dialäkt: Vorarlbärgisch

Andelschpue (amtlich Andelsbuch) ischt a Gmuand im Bezirk Breagaz (Region Breagazerwald) z Vorarlberg, Öschtriich.

Geografi[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Andelschpue lit im Breagazerwald uf 613 Meter Höhe. Vom Gmuandsgbiet siand im Johr 1996 43,6 % Landwirtschaftsfläch, 33,4 % Wald, 18,0 % Alpa, 1,6 % Sidlungsfläche und 3,3 % sunschtige Fläche gsi.[1] D Nochburgmuanda vo Andelschpue siand Egg, Bezau, Reuthe und Schwarzenberg.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Andelschpue ischt zum erschte Mol gnennt worra im Johr 1080 als Andollisbuve.

Verwaltig[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dr Bürgermoaschter vo Andelschpue ischt dr Bernhard Kleber.

Iiwohner[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Johr 1869 1880 1890 1900 1910 1923 1934 1939
Iiwohner 1.331 1.149 1.129 1.234 1.257 1.170 1.164 1.267
Johr 1951 1961 1971 1981 1991 2001 2011
Iiwohner 1.380 1.467 1.685 1.904 2.103 2.285 2.344

Dialekt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dr Dialekt vo Andelschpue khört zum Bodeseealemannisch.

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Samuel Plattner: „Die Bezegg im Bregenzerwald und ihre Bedeutung“, „Ein Gedenkblatt – Erinnerung an die feierliche Eröffnung des Bezegg-Monumentes am 20. August 1871“, Verlag der Wagner‘schen Buch- und Kunsthandlung, Bregenz & Feldkirch 1871.
  • Clarina Fally, Armin Schwendinger, Hubert Mossbrugger: „100 Jahre Viezuchtverein Andelsbuch“, Viehzuchtverein Andelsbuch, Andelsbuch 1994.
  • Vorarlberger Landesmuseum: „900 Jahre Andelsbuch“, Ausstellungskatalog des Vorarlberger Landesmuseums Nr. 90, Vorarlberger Landesmuseum, Bregenz 1980.
  • Handwerksverein Andelsbuch: „Handwerker- und Gewerbeverein Andelsbuch 1791–1991“, Festschrift, Andelsbuch 1991.
  • Karl Heinz Burmeister u. a.: „Andelsbuch“, „Aus Geschichte und Gegenwart einer Bregenzerwälder Gemeinde“, Gemeinde Andelsbuch, Andelsbuch 1980.
  • Leo Metzler: „Chronik Marienheim Andelsbuch“, Eigenverlag, Andelsbuch 1964.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Andelschpue – Sammlig vo Multimediadateie

Fuaßnota[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Amt der Vorarlberger Landesregierung (Hrsg): Strukturdaten Vorarlberg. Bregenz 1996