Alice Weidel

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
d Alice Weidel (2016)

D Alice Elisabeth Weidel (* 6. Februar 1979 z Gütersloh) isch e dytschi Bolitikeri vu dr Alternative für Deutschland (AfD) un Unternämesberoteri. Si isch zäme mit em Alexander Gauland Spitzekandidati vu dr AfD fir d Bundesdagswahl 2017 gsii.

Läbe[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Weidel isch z Harsewinkel ufgwachse un het anne 1998 Abitur gmacht am CJD-Gimnasium z Versmold. Si het an dr Universitet Bayreuth Volks- un Bedribswirtschaftslehr studiert. Derno het si vu Juli 2005 bis Juni 2006 as Analischti im Berych Vermegesverwaltig bi Goldman Sachs z Frankfurt am Main gschafft.[1][2] Anne 2011 het d Weidel bim Gsundhaitsekonom Peter Oberender an dr Rächts- un Wirtschaftswisseschaftlige Fakultet z Bayreuth promoviert iber d Zuechumft vum chinesische Räntesischtem.[2][3] Vu 2011 bis 2013 hetr si bi dr Allianz Global Investors Europe z Frankfurt am Main gschafft un churz bi Heristo, derno het si si as Unternämesberoteri sälbschtändig gmacht.[1] No aigene Aagabe läbt d Weidel z Iberlinge am Bodesee, no dr Schwyzer Beherde isch si aber z Biel gmäldet gsii, wu si au Styyre zahlt het. Im Novämber 2018 het d Weidel ihren´ Wohnsitz z Biel ufgee. Im Augschte 2019 hän Medie brichtet, ass si in in dr Zäntralschwyz wohnt, ihre Hauptwohnsitz un dr Styyrsitz sei z Dytschland.[4] Si isch lesbisch un läbt in ere yydraite Partnerschaft mit dr Sarah Bossard, ere Schwyzer Film- un Färnsehproduzänti, wu vu Sri Lanka stammt.[5] Si zien zäme zwee Sihn groß.[6][7][8]

Bolitik[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Alice Weidel isch anne 2013 in d AfD Bade-Wirttebärg yydrätten un isch 2015 in dr Bundesvorstand vu dr AfD gwehlt wore. Si isch Mitglid vu dr Bundesprogrammkummission un laitet dr Bundesfachuusschuss Euro un Wehrig.

Bi dr Landdagswahl z Bade-Wirttebärg 2016 het si erfolglos as Kandidatin im Landdagswahlchrais Bodesee kandidiert];[9] Aafangs Merz 2017 isch si uf em Landesbarteidag z Sulz in erer Stichwahl um dr Landesvorsitz em Ralf Özkara mit 209 gege 224 Stimmen unterläge.[10][11] Im April 2017 uf em AfD-Bundesbarteidag z Köln isch d Weidel schließli zäme mit em stellverdrättende Barteivorsitzer Alexander Gauland zur Spitzekandidati fir d Bundesdagswahl 2017 gwehlt wore, mit 67,7 % vu dr Stimme.[12][13] Zur Bundestagsdagswahl 2017 isch si as Diräktkandidati im Bundesdagswahlchrais Bodesee aadrätte un isch as Spitzekandidati vu dr AfD Bade-Wirttebärg iber Blatz 1 vu dr Landeslischt Bade-Wirttebärg in Bundesdag yyzoge.[14][15]

Schrifte[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Das Rentensystem der Volksrepublik China. Reformoptionen aus ordnungstheoretischer Sicht zur Erhöhung der Risikoresistenz (= Schriften zur Nationalökonomie. Band 60). Verlag P.C.O., Bayreuth 2011, ISBN 978-3-941678-25-5.
  • Der Euro ist kein Integrationsvehikel für Europa. In: Georg Rüter, Patrick Da-Cruz, Philipp Schwegel (Hrsg.): Gesundheitsökonomie und Wirtschaftspolitik. Festschrift zum 70. Geburtstag von Prof. Dr. Dr. h. c. Peter Oberender. Lucius & Lucius, Stuttgart 2011, ISBN 3-8282-0543-7, S. 188–200.
  • Chinas Bankensystem im Umbruch: Reformnotwendigkeiten aus ordnungspolitischer Sicht. In: Peter Oberender und Jochen Fleischmann (Hrsg.): China im Aufbruch. Hintergründe und Perspektiven eines Systemwandels. Bayreuth 2004, S. 251–270, ISBN 978-0-06-249853-3.

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Alice Weidel im Munzinger-Archiv, abgruefen am Internationales Biographisches Archiv 26/2017 vom 27. Juni 2017 (fl). Ergänzt um Nochrichte dur MA-Journal bis KW 39/2017

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Alice Weidel – Sammlig vo Multimediadateie

Fueßnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. 1,0 1,1 Martin Lutz, Uwe Müller: Zu viel des Guten. In: Welt am Sonntag Nr. 21 vom 21. Mai 2017, S. 8. (Online)
  2. 2,0 2,1 Marc Felix Serrao: Alternative zu Höcke. In: faz.net. 2017-03-02. Abgrüeft am 2017-09-16.
  3. Alice Elisabeth Weidel: Das Rentensystem der Volksrepublik China: Reformoptionen aus ordnungstheoretischer Sicht zur Erhöhung der Risikoresistenz, Deutsche Nationalbibliothek, 2011.
  4. Kari Kälin: Heimlicher Umzug: Alice Weidel wohnt wieder in der Schweiz. In: Aargauer Zeitung bzw. in Schweiz am Wochenende, 17. Augschte 2019
  5. Justus Bender: Der Alice-Weidel-Effekt. In: FAZ.net. 2017-06-28. Abgrüeft am 2017-09-01.
  6. AfD-Spitzenkandidatin zahlt Steuern in der Schweiz. In: Die Zeit. 2017-05-01. Abgrüeft am 2017-09-05. (de)
  7. Biel und Überlingen: AfD-Frontfrau Alice Weidel hat einen Wohnsitz in der Schweiz - WELT. Abgrüeft am 2017-09-04.
  8. Thomas Steiner: Das neue Gesicht der AfD: Wer ist eigentlich Alice Weidel?. In: Badische Zeitung. 2017-04-24. Abgrüeft am 2017-09-05. (de)
  9. Bodenseekreis: Alice Weidel steht für AfD zur Wahl. In: Südkurier. 2015-10-29. Abgrüeft am 2017-01-04.
  10. Jürgen Maier: Landesparteitag: Özkara führt Südwest-AfD. In: Schwarzwälder Bote. Abgrüeft am 2017-03-06.
  11. badische-zeitung.de, 5. Merz 2017, Thomas Steiner: Favoritin Weidel unterliegt bei AfD-Parteitag (24. April 2017)
  12. FAZ.NET: Ungleiches Spitzenduo führt AfD in den Bundestagswahlkampf. In: FAZ.net. 2017-04-23. Abgrüeft am 2017-05-01.
  13. AfD zieht mit Alice Weidel in den Bundestagswahlkampf. In: Schwäbisches Tagblatt. 2016-11-20. Abgrüeft am 2017-01-04.
  14. AfD-Landesparteitag in Kehl Weidel wird Spitzenkandidatin der AfD BW, swr.de, 20. November 2017
  15. Union fällt am See auf 37,1 Prozent, Schwäbische Zeitung, 24. Septämber 2017