Bliazhausa

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech


Wappa Deitschlandkart
Wappa vo de Gmoed Pliezhausen
Pliezhausen
Deutschlandkarte, Position vo de Gmoed Pliezhausen hervorghobe
48.5586111111119.2058333333333331Koordinaten: 48° 34′ N, 9° 12′ O
Basisdata
Bundesland: Bade-Wirttebärg
Regierongsbezirk: Dibenga
Landkroes: Reitlenga
Heh: 331 m i. NHN
Fläch: 17,3 km²
Eiwohner:

9411 (31. Dez. 2015)[1]

Bevelkerongsdicht: 544 Eiwohner je km²
Boschtloetzahl: 72124
Vorwahl: 07127
Kfz-Kennzoeche: RT
Gmoedsschlissel: 08 4 15 060
Adress vo dr
Gmoedsverwaltong:
Marktplatz 1
72124 Pliezhausen
Webpräsenz: www.pliezhausen.de
Birgermoeschter: Christof Dold
Lag vo de Gmoed Pliezhausen em Landkroes Reitlenga
Alb-Donau-Kreis Landkreis Biberach Landkreis Böblingen Landkreis Esslingen Landkreis Esslingen Landkreis Göppingen Landkreis Sigmaringen Landkreis Tübingen Zollernalbkreis Bad Urach Dettingen an der Erms Engstingen Eningen unter Achalm Gomadingen Grabenstetten Grafenberg (Landkreis Reutlingen) Gutsbezirk Münsingen Hayingen Hohenstein (Landkreis Reutlingen) Hülben Lichtenstein (Württemberg) Mehrstetten Metzingen Münsingen (Württemberg) Pfronstetten Pfullingen Pfullingen Pliezhausen Reutlingen Riederich Römerstein (Gemeinde) Sonnenbühl St. Johann (Württemberg) Trochtelfingen Walddorfhäslach Wannweil ZwiefaltenKarte
Iber des Bild
Dialäkt: Schwäbisch

Bliazhausa (dt. Pliezhausen) ischt e Gmoe em Landkreis Reitlenga en Bade-Wirttaberg.

Geografi[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Gmarkong setzt sich zemme ous 39,1 % Landwirtschaftsfleche, 36,6 % Wald, 23,3 % Sidlongsfleche ond 1,0 % sonschtiger Fleche.

Gmoedsgliderong[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Zo Bliazhausa gheret d Ortsdoel Bliazhausa (Pliezhausen), Därnich (Dörnach), Gniibl (Gniebel) ond Riagart (Rübgarten).

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

d Ritterschiibe vo Bliazhause

Bliazhausa ischt zom erschte Mol gnennt worde anne 1092 als Plidolfeshusin. Z Bliazhause isch e wichtigs alemannisches Gräberfeld ausgrabe worda. E bsonders Fundobjekt isch d Ritterscheibe vo Bliazhause, mo als a Zeignis fir dui alte alemannische Religio gilt.

Verwaltong[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Bliazhausa hot mit dr Gmoe Walldorfhäslach e Verwaltongsgmoeschaft vereibart. Dr Birgermoeschter ischt dr Christof Dold.

Wahle[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Ergebnis vo dr Landdagswahle 2006 ond 2011:

Johr CDU SPD FDP Griene Linke1 Sonschtige
2011 41,4 % 23,4 % 5 % 22,9 % 1,8 % 5,5 %
2006 42,8 % 20,6 % 12,1 % 16 % 2,6 % 5,9 %

1 2006: WASG, 2011: Die Linke

Dialekt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dr Dialekt vo Bliazhausa ghert zom Schwäbisch.

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Pliezhäuser G'schichten: gesammelt, zusammengetragen, gesetzt, gedruckt und gebunden von Schülern und Lehrern der Grund- und Hauptschule Pliezhausen im Rahmen des Erweiterten Bildungsangebotes an der Hauptschule. Zwei Bände. Herausgegeben von Grund- und Hauptschule, Pliezhausen 1981, DNB 947866973.
  • Christel Köhle-Hezinger: Stricken - daheim und in der Fabrik: zur Erwerbsgeschichte von Pliezhausen im 19. und 20. Jahrhundert, herausgegeben von der Gemeinde Pliezhausen und Dorfmuseum Ahnenhaus, Pliezhausen 1993, DNB 940545470 (= Pliezhäuser Geschichten, Band 1).
  • Susanne Rückl-Kohn: Geburt + Taufe: von Hebammen, Hausgeburt, Wochenbett und Patenpflicht, herausgegeben von der Gemeinde Pliezhausen und Dorfmuseum Ahnenhaus, Pliezhausen, DNB 943751101 (= Pliezhäuser Geschichten, Band 2).
  • Susanne Rückl-Kohn: Tod + Erinnern: vom Sterben, Tod und Angedenken, Ausstellung im Dorfmuseum, herausgegeben von der Gemeinde Pliezhausen und Dorfmuseum Ahnenhaus, Plietzhausen 1995, DNB 944644074 (= Pliezhäuser Geschichten, Band 3).
  • Landesarchivdirektion Baden-Württemberg in Verbindung mit dem Landkreis Reutlingen (Hrsg.): Der Landkreis Reutlingen. Band II. B: Gemeindebeschreibungen Münsingen bis Zwiefalten, Gutsbezirk Münsingen Jan Thorbecke Verlag, Sigmaringen 1997, ISBN 3-7995-1357-4.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Fueßnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Alle politisch selbständigen Gemeinden mit ausgewählten Merkmalen am 30.09.2016 (3. Quartal 2016) (XLS-Datei, 4,86 MB)