Oberösch

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberösch
Wappe vo Oberösch
Basisdate
Staat: Schwiiz
Kanton: Bärn (BE)
Verwautigschreis: Ämmitauw
BFS-Nr.: 0419i1Expression-Fähler: Nit erkannt Satzzeiche „[“f4
Poschtleitzahl: 3424
Koordinate: 613008 / 21749647.1083317.610013489Koordinaten: 47° 6′ 30″ N, 7° 36′ 36″ O; CH1903: 613008 / 217496
Höchi: 489 m ü. M.
Flächi: 2.1 km²
Iiwohner: Expression-Fähler: Nit erwartete Operator: <Uugültige Metadate-Schlüssel 0419 (31. Dezämber 2017)[1]
Charte
BrienzerseeKanton LuzernKanton SolothurnKanton SolothurnVerwaltungskreis Bern-MittellandVerwaltungskreis Interlaken-OberhasliVerwaltungskreis SeelandVerwaltungskreis ThunVerwaltungskreis OberaargauAefligenAffoltern im EmmentalAlchenstorfBätterkindenBurgdorf BEDürrenrothEggiwilErsigenHasle bei BurgdorfHeimiswilHeimiswilHellsauHindelbankHöchstetten BEKernenriedKirchberg BEKoppigenKrauchthalLangnau im EmmentalLauperswilLützelflühLützelflühLützelflühLyssachMötschwilNiederöschOberburg BEOberburg BEOberburg BEOberöschRöthenbach im EmmentalRüderswilRüdtligen-AlchenflühRüegsauRumendingenRüti bei LyssachSchangnauSignauSumiswaldTrachselwaldTrubTrubschachenUtzenstorfWiler bei UtzenstorfWilladingenWynigenZielebachCharte vo Oberösch
Iber des Bild
ww

Oberösch isch e politischi Gmeind im Verwautigschreis Ämmitau im Kanton Bärn, Schwyz gsi. Sit em 1. Jänner 2016 ghört Oberösch durch e Fusion mit Niderösch und Eersige zu de Gmeind Eersige.

Geografi[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Oberösch ligt ar Ösch, nördlech vo Burdlef. D Gmeindsflächi het us 61,3 % langwirtschaftlecher Flächi, 34,4 % Waud u 4,2 % Sidligsflächi bstande.[2] D Nachburgmeinde si Niderösch, Rumedinge, Eersige u Utzischdorf gsi.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Oberösch isch zum erschte Mal gnennt worde im Jahr 886 aus Osse, 1310 Oeschge superioris. Bis zum 31. Dezämber 2009 het d Gmeind zum Bezirk Buurdlef ghört.

Ywohner[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Quäuue: Bundesamt für Statistik 2005[3]

Jahr 1850 1860 1870 1880 1888 1900 1910 1920
Ywohner 162 178 170 157 175 158 162 169
Jahr 1930 1941 1950 1960 1970 1980 1990 2000
Ywohner 136 140 132 116 120 111 105 113

Dr Uusländeraateil isch 2010 bi 9 % gläge.[2]

Religion[ändere | Quälltäxt bearbeite]

91,2 % vo de Ywohner si evangelisch-reformiert, 5,3 % si römisch-katholisch (Stang 2000).[2]

Politik[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Gmeindspresidäntin vo Oberösch isch d Iris Balmer Jordi (Stang 2013).

Wirtschaft[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Arbetslosigkeit isch im Jahr 2011 bi 0 % gläge.[2]

Sprach u Dialäkt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Bir Vouchszeuuig 2000 hei vo de 113 Ywohner 97,3 % Dütsch aus Houptsprach aaggää.[2]

Dr Dialäkt vo Oberösch ghört zum Hochalemannisch.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Oberösch – Sammlig vo Multimediadateie

Fuessnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach Jahr, Kanton, Bezirk, Gemeinde, Bevölkerungstyp und Geschlecht (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 2018-08-31. Abgrüeft am 2018-09-30.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 Bundesamt für Statistik: Regionalporträts 2012: Kennzahlen aller Gemeinden, Mai 2012
  3. Bundesamt für Statistik: Eidgenössische Volkszählung 2000: Bevölkerungsentwicklung der Gemeinden 1850–2000. Bern 2005 (Online uf bfs.admin.ch, Date im Aahang)