Kiew

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kiew/Київ
Wappe Kiew/Київ
Map of Ukraine political simple city Kiew.png
Basisdaten
Oblast/Gebiet: Oblast Kiew
Rajon: Kreisfreie Stadt
Höchi: 179 m
Flächi: 800 km²
Iiwohner: 2.687.610 (1. Dezember 2005)
Bevölkerigsdichti: 3.360 Iiwohner je km²
Postleitzahle: 01xxx-04xxx
Vorwahle: + 380 +380 44
Stadtgliiderig: 10 Rajon
Stadtverwaltig
Adräss: Вул. Хрещатик, 36, м.Київ, 01044
Telefon / Fax: /
E-Mail:
Internetufftritt: http://kmv.gov.ua/

Kiew (ukrainisch Київ Kyjiw; russisch Киев Kijew) isch d Hauptstadt un die gröscht Stadt vo de Ukraine und d Hauptstadt vo de Oblast Kiew. Sie ligt am Dnepr (ukrainisch: Дніпро) und het 2.687.610 Iiwohner (Dezember 2005), als Agglomeration 3.015.108 (Stand 1. Januar 2005). D Universität isch 1834 gründet worde. Uußerdem het s z Kiew 99 Hochschuele, 25 Musee, es Planetarium, Theater, botanische und zoologische Gärte. Wäge sine vile Chilene un Chlöschter un sinere Bedütig für di orthodoxe Christe seit me Kiew sit em Mittelalter au Jerusalem vom Norde (hüt hört ma hüfig Jerusalem vom Oste).

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Britta Wollenweber, Peter Franke: Kiew. Stadt der goldenen Kuppeln am Dnejpr. 4. Auflage, Wostok, Berlin 2008, ISBN 978-3-932916-41-0.
  • Anatolij Kusnezow: Babij Jar – die Schlucht des Leids. Matthes & Seitz, München 2001, ISBN 3-88221-295-0.
  • Herbert Mühlstädt: Der Geschichtslehrer erzählt. Band 2. 3. Auflage. Volk und Wissen volkseigener Verlag, Berlin 1986, S. 109–133.
  • Günther Schäfer: Kiev, Rundgänge durch die Metropole am Dnepr. 3. Auflage. Trescher, Berlin 2011, ISBN 978-3-89794-181-6.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Kiew – Sammlig vo Multimediadateie