Rorschacherbärg

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rorschacherberg
Wappe vo Rorschacherberg
Basisdate
Staat: Schwiiz
Kanton: St. Galle (SG)
Wahlchrais: Rorschachw
BFS-Nr.: 3216i1f3f4
Poschtleitzahl: 9404
Koordinate: 755400 / 25936247.4666669.500007570Koordinaten: 47° 28′ 0″ N, 9° 30′ 0″ O; CH1903: 755400 / 259362
Höchi: 570 m ü. M.
Flächi: 7.11 km²
Iiwohner: 7177 (31. Dezämber 2017)[1]
Website: www.rorschacherberg.ch
Charte
BodeseeUnterer BurgweierMannenweierBuebenweierChrüzweierWenigerweierRütiweierSchlossweierÖschtrychKanton Appezäll UsseroodeKanton Appezöll InneroodeKanton Appezöll InneroodeKanton Appezöll InneroodeWaalchrais SanggaleKanton ThurgauKanton ThurgauWaalchrais SanggaleWaalkrais RhyntlBerg SGBerg SGGoldach SGMörschwilRorschachRorschacherbärgSteinach SGThal SGTübachUndereggeCharte vo Rorschacherberg
Iber des Bild
ww

Rorschacherbärg isch e politeschi Gmaind im Waalkrais Rorschach im Schwizer Kanton St. Galle.

Geografii[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Gmaind liit am ene Hang oberhalb vo Rorschach und erstreckt sich bis zum Bodesee öschtlich vo Rorschach.

D Nochbergmainde sind Taal, de Usserooder Lutzebärg, Eggersriet, Underegge, Goldach und Rorschach.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Im Johr 2007 häts im Rorschacherbärg wäg ere plante Fusion mit Rorschach, und nomol im 2014, doozmol mit Rorschach und Goldach, Volksabstimmige gee. Di stimmberächtigt Bevölkerig vom Rorschacherbärg hät aber beedesmol abgleent.[2]

Baute[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Im Rorschacherbärg stönd d Schlösser St. Annaschloss, Wartesee, Wartegg und Wigge.

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Rorschacherberg – Sammlig vo Multimediadateie

Fuessnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach Jahr, Kanton, Bezirk, Gemeinde, Bevölkerungstyp und Geschlecht (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 2018-08-31. Abgrüeft am 2018-09-30.
  2. Keine Fusion in der Region Rorschach Artikel uf tagblatt.ch vom 18. Mai 2014