Résistance

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Frankriich wääred dr dütsche Bsatzigszit vo 1940 bis 1944
0 Bsetzti Zone (Nordzone)
0 Umbsetzti Zone bis Novämber 1942, denn au bsetzt (Südzone)
S Lothringer Chrüz

Résistance isch dr Sammelbegriff für die franzöösische und belgische Widerstandsbeweegige wääred em Zwäite Wältchrieg gege die totalitääre nazionalsozialistische dütsche und italiänische Bsatzigsmächt und gege d Instituzioone und Bevölkerigsgrubbe, wo mit ene kollaboriert häi.

D Résistance isch nit äihäitlig organisiert und aagfüert gsi, sondern het im Sinn vo de Organisazioone, wo sä dräit häi, verschiideni Ziil verfolgt. Im Früelig 1943 isch dr Jean Moulin vom General de Gaulle gschiggt worde, zum wenigstens die wichdigste politische Grubbierige uf gmäinsaami Ziil festzleege, wo allgemäin definiert gsi si, und zum e Koordinierigsinstanz iizrichde.

Gege s Hoggechrüz, wo vo de Dütsche verwändet worde isch, isch s Lothringer Chrüz au vo dr Résistance as Sümbool vom franzöösische Befreijigskampf überno worde.

Litratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Guy Michaud, Alain Kimmel: La Résistance en France occupée pendant la Seconde Guerre mondiale. In: Le nouveau guide France. Hachette, Paris 1990, S. 159; wieder in: Karl Stoppel (Hrsg.): La France. Regards sur un pays voisin. Eine Textsammlung zur Frankreichkunde. Reclam, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-150-09068-8
  • Klaus-Michael Mallmann: Frankreichs fremde Patrioten. Deutsche in der Résistance. In: Exilforschung. Ein internationales Jahrbuch, Bd. 15, 1997, S. 33–63
  • Walther Flekl: Résistance. In: Frankreich-Lexikon, Erich Schmidt, Berlin 2005, S. 833–836 (Lit.), ISBN 3-503-06184-3; Studienusgoob, 2006, ISBN 3-503-07991-2
  • Jean-François Muracciole: Histoire de la résistance en France. PUF, Que sais-je?, Paris 2003
  • Alain Guérin: La Résistance Chronique illustrée 1930–1950 (5 Vol.). Livre Club Diderot, Paris 1972
  • Jean-Pierre Azéma: Des résistances à la Résistance. In: La France des années noires T2, Éditions du Seuil, Paris 1993
  • Pierre Broué, Raymond Vacheron: Meurtres au maquis. Éditions Grasset, Paris 1997
  • Gilles Perrault: Taupes rouges contre SS. Éd. Messidor, Paris 1986 (communistes et antifascistes allemands et autrichiens dans la Résistance en France)
  • Brés, Éveline & Yvan Un maquis d’antifascistes allemands en France (1942–1944). Presses du Languedoc, Max Chaleil Éditeur, Montpellier 1987
  • Pierre Péan: Vies et morts de Jean Moulin. Éditions Fayard, Paris 1998
  • Dominique Peillon: Les Réseaux de Résistance in La France des années noires T1, le Seuil, 1993
  • Dominique Peillon, Olivier Wieviorka: La Résistance. In: La France des années noires T2, Éditions du Seuil, Paris 1993
  • Ulla Plener: Frauenalltag in der französischen Résistance. In: Jahrbuch für Forschungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung, Heft III/2007
  • Ulla Plener: Frauen aus Deutschland in der französischen Resistance. 2. Auflage, Berlin 2006
  • Philippe Bourdrel: L’Épuration sauvage 1944–45. Éd. Perrin, Paris 2002
  • Gottfried Hamacher u. a.: Gegen Hitler. Deutsche in der Résistance, in den Streitkräften der Antihitlerkoalition und der Bewegung „Freies Deutschland“. Kurzbiografien. 2. Uflaag., Karl Dietz, Berlin 2005, Reihe: RLS Manuskripte Nr. 53, ISBN 3-320-02941-X (PDF, 872 kB)
  • Marieluise Christadler: Résistance – Kollaboration. In: Fremde Freunde. Deutsche und Franzosen vor dem 21. Jahrhundert. Hg. Robert Picht u. a. Piper, München 2002, ISBN 3-492-03956-1, S. 45–50
  • Helga Bories-Sawala, Catherine Szczesny & Rolf Sawala: La France occupée et la Résistance Reihe: Einfach Französisch. Schöningh, Paderborn 2008, ISBN 978-3-140-46262-4
  • Jacques Lusseyran: Das wiedergefundene Licht. 1966.[1] Wieder: Deutscher Taschenbuch Verlag|dtv, München 2009, ISBN 978-3-423-30009-4
  • Matthias Bauer: Die Résistance als Ursprung. Zur Genese privater Verständigungsinitiativen als Wegbereiter der deutsch-französische Beziehungen|deutsch-französischen Aussöhnung 1940–1949. Universität Augsburg, Mag.-Arb., 2006[2]
  • Franz-Josef Albersmeier: Erinnern versus Verdrängen und Vergessen. Zur Aufarbeitung der Kollaboration und Résistance-Problematik im französischen Film (1945-1993). S. 166-177 in Wolfgang Drost (Hrsg.), Géraldi Leroy, Jacqueline Magnou, Peter Seibert: Paris sous l'occupation. Paris unter deutscher Besatzung. 210 Seiten. Universitätsverlag C. Winter, Heidelberg 1995, ISBN 3-8253-0246-6 (Reihe Universität Siegen|Siegen, Bd. 124, Romanistische Abteilung).

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Résistance – Sammlig vo Multimediadateie

Fuessnoote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Autobiografii vom ene Blinde, wo as 17-jöörige in d Résistance gangen isch und spööter s KZ Buechewald überläbt het.
  2. Nicht verlegt. Au in dr Bibliothek vom Dütsch-Franzöösische Instidut.
Information icon.svg Dä Artikel basiert uff ere fräie Übersetzig vum Artikel „Résistance“ vu de dütsche Wikipedia.

E Liste vu de Autore un Versione isch do z finde.