Peter Schellenbaum

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr Peter Schellenbaum (* 30. April 1939 z Winterthur; † 25. Mai 2018) isch e Schwyzer Psychoanalytiker un Sachbuechautor gsii, wu di psychotherapeutisch Method vu dr Psychoenergetik (au: Lyyb-Psychotherapy) grindet het, wu ne konsequänti Integration vu psychische un lyyblige Prozäss aasträbt.

Lääbe[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dr Peter Schellenbaum het Theology studiert un as Studäntebfaarer z Minche gschafft. Speter het er e Uusbildig in Analytischer Psychology am C.-G.-Jung-Inschtitut z Züri gmacht un dert as Lehranalytiker, Studielaiter un Dozänt gschafft. Syter anne 1993 het er Uusbildigs- un Therapyinschtitut z Orselina/Locarno gfiert.

Dr Schellenbaum het dr diefepsychologisch Aasatz vum C. G. Jung wyter gmacht um d Dimension vum Lyyblige. Dodrus het er d Method vu dr Psychoenergetik oder Lyyb-Psychotherapy entwicklet. D Wäärch vum Peter Schellenbaum erschließe die Method ender fragmentarisch un prozässhaft. S zäntral Motiv isch d «Verlebendigung» as Aasatz, Prozäss un Zyyl vum therapeutische Wirke. «Psychoenergetik führt zur Erfahrung und Einsicht, dass alles – wirklich alles – was ein Mensch gerade tut, sagt, in Bildern oder Gebärden ausdrückt, mag es noch so verschroben oder krank erscheinen, eine Energiequelle, seine einzige derzeitige Energiequelle bildet, sofern er es mit spürendem Bewusstsein tut, sagt, ausdrückt, also mit sich selbst einverstanden ist».[1]

In dr therapeutische Umsetzig het dr Schellenbaum vor allem uf Gruppetherapie gsetzt. In däm Rame het er sognännti «Spontanritual» durgfiert, wu si «Energysignal» al Wäägwyyser zue dr aigene Lääbesspuur artikuliere un chenne nutzbar gmacht wäre. In Resonanz mit em «Sälbschtinitiand» (Kliänt) goot di psychologisch Fachperson dää Wääg in goßer Zruckhaltig mit (Gebot vu dr Non-Direktivitet). Zäntral isch doderby d Glychzytigkait vu Achtsamkait un Gspyyr bim Therapeut un bim Kliänt («Spürbewusstsein ist mentale Selbstberührung: sich in Richtung des Energiepunktes vor- und hineintastendes, waches Spüren».[2]

D Gsellschaft fir Psychoenergetik zellt rund 30 uusbildeti Psychotherapeutene un Psychotherapeute im dytschsprochige Ruum.

In Das Nein in der Liebe dytet er dr Sinn vu dr Liebe as «Laitbildspiegelig»:

«Das ist Leitbildspiegelung: Ich kommuniziere mit dem anderen in einem Bereich, der bereits einen reifen, zentralen Persönlichkeitsanteil in ihm bildet und dessen Entwicklung eben jetzt für mich angezeigt ist. Ich kommuniziere mit ihm – wie in einem Spiegel – weil ich seiner Persönlichkeit diesen Bereich, von dem ich bisher nichts oder wenig wusste, gespiegelt sehe. Das ist keine unverbindliche, bloß ästhetische Wahrnehmung, sondern das Gewahrwerden einer konkreten Entwicklung, die in mir bereits im Gange ist: Im Moment der Wahrnehmung ist der Partner mir bereits wirkendes Leitbild.»[3]

Schrifte[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Fueßnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Schellenbaum 1992, S. 56.
  2. Schellenbaum 1992, S. 158.
  3. Schellenbaum 1986, 141.
Information icon.svg Dä Artikel basiert uff ere fräie Übersetzig vu dere Version vum Artikel „Peter_Schellenbaum“ vu de dütsche Wikipedia.

E Liste vu de Autore un Versione isch do z finde.