Zum Inhalt springen

Knaschtbrüeder

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy

D Knaschtbrüeder sin e Duo vu Schopfe im Wisedal im Schwarzwald, wu Lieder uf Alemannisch singt. Si spiile derzue Gitarre un Schnuuregyge.

Iber s Duo[ändere | Quälltäxt bearbeite]

S Duo bstoht us dr Brieder Jeannot un Christian Weißenberger. Dr Jeannot Weißenberger (* 23. Novämber 1951 z Löörech-Stette, ufgwagse z Wiiselt) chännt mer in dr Region syt iber 50 Johr as Musiker, u. a. mit dr „Harlekin“-Band (1971 bis 1987). Är isch ghyrote un läbt z Schopfe. Fir d CDU hockt er syt iber 20 Johr im Gmairot. Dr Christian Weißenberger (* 14. Mai 1973 z Schopfe) isch vu 1989 bis 2019 Keyboarder un Co-Sänger bi dr Party-Rock-Band „Six for you“. gsii Är isch ghyrote, het e Suhn un läbt z Schopfe.

Um 1998 hän si aafange zäme as Duo z spiile un z singe. Dr Name Knaschtbrüeder hän si uusgsucht, wel si as „umgchehrti Freigänger“ am Dag im „Chäfi“, em ehmolige Gfängnis vu Schopfe, as Grafiker in dr Wärbeagentur mit Grafik-Atelier schaffe, wu dr Jeannot Weißenberger anne 1982 grindet het.

D Knaschtbrüeder hän bis hite (Stand 2021) vier Albe mit Lieder uusebrocht, wu si zum Dail sälber gschribe hän, zum Dail sin s au Lieder vom Otto Bürglin. Iber iri Musik schrybe si sälber uf ire Websyte:

„Wir singen und spielen einfach drauf los. Geprobt wird selten bis nie und Virtuosität überlassen wir den anderen. Alemannisch ist unsere Muttersprache; so denken wir, so reden wir und so wird auch gesungen. Unsere Texte sind lustig, frech und zum Teil auch besinnlich. Es wird keine heile Welt besungen – eher wird die Aktualität karikiert, auch in den Liedern, die von befreundeten Liedermachern übernommen wurden […]. Vorbilder und Wurzeln unserer Musik sind Musiker wie Hubert von Goisern oder Polo Hofer, die auf ihre ganz eigene Art Mundartmusik machen - Musik die ins Blut und auch unter die Haut geht.“

Unsere Musik uf knaschtbrueder.de

Albe[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]