Adjektiv

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Dialäkt: Markgräflerisch (Lörrach)

E Adjektiv, uff Dytsch au Eigeschafts- oder Bywort isch e Wortart, wo d Bschaffeheit vo me konkrete Dink, re abstrakte Sach, me Vorgang o.Ä. beschríbt.

Gebruchsarte[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Adjektiv könne uff vier Arte brucht werde:

  1. E attributiv bruchts Adjektiv stoht direkt vor me Nome. Sæll Nome wird durch s Adjektiv beschrybe oder nöcher bstimmt. In derre Position wird s je noch Genus, Numerus und/oder Kasus flektiert.
  2. Im prädikative Gebruch soht s Adjektiv in Verbindig mit "sy", "blybe", "werde" oder me ähnlige Verb noch em Nome und bstimmt s. Wo uff Hochdytsch e Adjektiv prädikativ brucht wird, ka mer im Alemannische au e Nominalisierig ysetze (Er ist nett => Er isch nett oder Er isch e Nette).
  3. Nominalisierti Adjektiv werde stönn in Verbindig mit me Artikel. Sí ersetze s Nome vor oder noch sællem.
  4. Adverbial brucht beschríbt e Adjektiv e Handlig (Verb).

Deklination[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Im Alemannische erfolgt d Deklination vo Adjektiv noch em folgende Schema:

Alemannischi Deklinationssuffix
Numerus Singular Plural
Bst/únbst. únbstimmt bstimmt únbstimmt bstimmt
Kasus N A D N A D N A D N A D
männlig e e e e/i/- e/i/- e e i e
wyblig i i e i/- i/- e
sächlig s/es s/es e e/i/- e/i/- e

D Deklination isch dialæktabhängig.

Steigerig[ändere | Quälltäxt bearbeite]

E Adjektiv ka gsteigert werde. Normalerwís stoht e Adjektiv im Positiv (z.B. schön, groß, vyl). Mer ka aber d Wirkig verstärke (Komparativ: schöner, größer, meh) oder sogar als s Maximum anestelle (Superlativ: am schönste, am gröschte, am meiste).

Zur Bildig vom Komparativ wird s Suffix -er aghänkt. Wenn de letscht Vokal e a, o oder u isch, no wird er oft zu me Umlút (ä/ö/ü). De Superlativ wird durch s Suffix -ste (-schte) bildet. Wenn ans Adjektiv e Komparativ- oder Superlativsuffix aghänkt worre isch, no wird s wie in de Tabelle dekliniert.

In andere Sproche (z.B. Idaliænisch benissimo = "am allerbeste") git s zudèm e Elativ, wo mer au "absolute Superlativ" nænnt. S handelt sich dodeby um e verstärkti Form vom Superlativ.

Quelle[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Referenze: