234

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen

| 2. Jh. | 3. Jahrhundert | 4. Jh. |
| 200er | 210er | 220er | 230er | 240er | 250er | 260er |
◄◄ | | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | | ►►

234
Alemannen
s Dekumateland
234 in andere Kaländer
Ab urbe condita 987
Armenische Kaländer -318–-317
Ethiopische Kaländer 226–227
Buddhistische Kaländer 778
Chinesische Kaländer
 – Ära 2930–2931 oder
2870–2871
 – 60-Joor-Ziklus

Wasser-Rind (癸丑, 50)–
Holz-Tiger (甲寅, 51)

Hebräische Kaländer 3994–3995
Islamische Kaländer 400 BH–399 BH
Thai-Solar-Kaländer 777

Dr Alemannechrieg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • I de römische Provinze Rääzie und Obergermanie isch Chrieg zwüsche de Röömer und den Alemanne, wo fäärn – also ane 233 – sind s römische Gebiet änet em Limes cho usplündere. Me weis nit, ob si scho gly wider zrugg sind is alte Stammesgebiet im Nordoschte oder ob si no uf em eroberete Land plibe sind.
  • Uf all Fäll isch dr römisch Kaiser Severus Alexander jetz uf Mainz (Mogontiacum), d Hauptstadt vo Obergermanie, cho dr Kampf vo de römische Legioone im Chrieg z Germanie cho füere.

Was isch suscht no bassiert ?[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Claudia Theune: Germanen und Romanen in der Alemannia. Strukturveränderungen aufgrund der ärchäologischen Quellen vom 3. bis zum 7. Jahrhundert. Berlin 2004. ISBN 3-11-017866-4.
  • Philipp Filtzinger (Hrsg.): Die Römer in Baden-Württemberg. 3. Auflage. Theiss, Stuttgart 1986, ISBN 3-8062-0287-7
  • Rainer Wiegels: Zu den Heeresformationen Roms an Rhein und oberer Donau in der Zeit des Alexander Severus und Maximinus Thrax. In: Klio 96, 2014, S. 93–143.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: 234 – Sammlig vo Multimediadateie