Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Qsicon Under Construction.png Sälle Artikel oder Abschnitt brucht e Yberarbeitig un sott dorum durgluegt werre. Des cha de sprochliche Stil, s Format vum Artikel, oder de Inhalt beträffe. Nächers isch in dr Regel uf dr Diskussionssite agee. Hilf bitte mit, die kritisierte Passasche z'verbessere un nimm druffabe die Markierig use.
Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Logo der SPD
Parteivorsitz Sigmar Gabriel
Sigmar Gabriel (2012).jpg
Gene­ral­sekre­tär vakant
Stell­ver­tretendi Vorsit­zendi Hannelore Kraft
Thorsten Schäfer-Gümbel
Manuela Schwesig
Olaf Scholz
Aydan Özoğuz
Bundes­schatz­meister vakant
Gründig 23. Mai 1863 (ADAV)
7. August 1869 (SDAP)
27. Mai 1875 (Vereinigung)
Gründigs­ort Leipzig (ADAV)
Eisenach (SDAP)
Gotha (Vereinigung)
Bundestagsmandat
193/631
Staatligi Zueschüss 38.965.287,35 Euro (2010)[2]
(Stand: 21. Januar 2011)
Mitglii­derzahl 531.737(Stand: Ende Mai 2008)[1]
Mindest­alter 14jöhrig
Fraue­a­deil 30,96 Prozent
Websiite www.spd.de

D SPD isch än düütschi Volkspartei. Im Moment isch si nöd a de Regierig beteiliget. De Vorsitzende isch de Sigmar Gabriel

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Im 19. Jahrhundert isch dur veli Arbeiterverein d Sozialdemokratie gförderet worde, us dem Bestrebe use isch d SPD entschtande, d SPD uus em 19 Jahrhundert isch nit 1 zu 1 uff di heitige SPD z überträge, da viel z viel Abspaltige dezwische gsii sind . Di heitige SPD beruuft sich zwar uff d Arbeiterbewegig vom 19.jahrhundert, un ma ka au eh direkte Legitimiriegsketti gseh, doch isch die hüttige SPD maßgeblich uff s Godesberger Programm zrückzfüere, wo di sozialischtische Grundtendenze usegnoh worde sin.

Fuessnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. SPD hat nur noch 438 Mitglieder mehr als die CDU, Saarbrücker Zeitung, 5. Juni 2008
  2. Gesamtübersicht Festsetzung der staatlichen Teilfinanzierung für das Jahr 2010 gemäß §§ 18 ff. PartG, Stand: 21. Januar 2011.