Schwobabräuch

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Dialäkt: Schwäbisch

Schwobabräuch sen a Doil vo dr Schäbischa Idendidäd.Aagfanga vo de Hockedsa ibr d Fasned – älles ghaird drzua, grad so wia s Moinonga saga odr s Kocha.

Aaldenr Füllesdanz[ändere | Quälltäxt bearbeite]

En Aalde danzad d ledige Jonge am Ordsrand om Pfähl. Drbei isch a vrzierds Fülla[1]

Pfengschdochs[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Der mo am Pfengschdsonndich z ledschd aufschdoohd, isch dr Pfengschdochs[2]

Guck au[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Lidradur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Norbert Feinäugle, Hermann Fischer: Wie dr Schwob schwätzt: Reiz und Reichtum der schwäbischen Mundart. Hrsg.: DRW-Verlag. Leinfelden-Echterdingen 2003, ISBN 978-3-87181-537-9.

Nedsadressa[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Mo s her isch[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Altheimer Füllestanz. Brauchwiki, archiviert vom Original am 14. April 2019; abgerufen am 14. April 2019.
  2. Hans Hartmut Karg: Däar Pfengschdochs. 2018 (gedichte.com [abgerufen am 14. April 2019]).