Physik

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech

Physik isch d'Wisseschaft vo de grundlegende Naturgsetz, vo de Baustei, us dene alles gmacht isch un vo de Wechselwirkunge vo dene. Mit verschidene Theorie un Modelle ka mer so es Verhalte vo Materie un Felder erkläre. Die Theorie sin it nu zum qualitative erkläre, sonder mer ka bsunders au quantitativ usrechne, wie sich ebbes unter bstimmte Bedinunge verhalte duet.

Theme in de Physik[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D'Physik isch en uheimlich grosse Bereich vo de Naturwisseschafte, un viele andere Naturwisseschafte wie d'Chemie baue au uf de Physik uf. Mer ka d'Physik ufteile in:

Newtonsche Physik un Elektrodynamik[ändere | Quälltäxt bearbeite]

De greeschte Teil von de alltägliche Phänomene ka ma scho mit de Newtonsche Physik beschreibe. In dere gibts drei grundlegende Gsetze, oder Axiome: Jede Kraft erzeugt a Gegekraft, jeder Körper will sei Bewegung bhalte und wenn ma dia Bewegung verändre will, no brauchts Kraft. F=m \cdot a (Kraft isch Masse mol Beschleunigung) isch'd wichtigschte Formel e de Newtonsche Mechanik.

D'Elektrodynamik befasst sich mit elektrisch g'ladene Teile, Stromflüsse und allgemein mit de Phänomene vom Elektromagnetismus.

Dia zwei Themagebiete bildet d Grundlage vo da sognannta Klassischa Physik, dia bis zur Relativitätstheorie vom Einstein allgemein gültig gsei isch. Au heit bnutzt ma die no meischtens, wenn ma physikalische Probleme b'arbeitet

Relativitätstheorie[ändere | Quälltäxt bearbeite]

En da Relativitätstheorie wead zusätzlich zur Newtonscha Physik voraussgesetzt, dass sich Wirkunga mit konstanter Geschwindigkeit ausbroitad. Ma kennt des als Konstanz von da Lichtgeschwindigkeit. Außerdem wird en da Relativitätstheorie nommol viel klarer, dass Geschwindigkeita koi absolute Größe sei kennad, sondern emmr bloß bezüglich emma ganz bestimmta festgelegta Koordinatasystem a Bedeitung hond. Zwischa zwoi vrschiedane Koordinatensystemen kann ma weschla, endem ma a bestimmte Transformation macht. Des gibts au scha bei Newton ond hoißt do Galileitransformation. Dobei kommt noch oifach raus, was ma erwartet, nämlich dass sich Geschwindigkeita oifach addierad. En da Relativitätstheorie hett man noch abr a Problem, weil jo die Lichtgeschwindigkeit konstant sei soll ond jede andre Geschwindigkeit id greßer. Drom isch do dia Transformation komplizierter ond hoißt Lorentztransformation.

Weiter ka ma sich no überlega, ond des isch, wa ma en da Allgemeinen Relativitätstheorie macht, wa denn dr Unterschied isch zwischa ra Beschleunigung ond ara Gravitationskraft. Wenn ma so a Kraft erfährt, gibts koi Meglichkeit zom onterscheida, was fier oine dass des grad isch. Drom ka ma des boidas auf dia gleiche Art beschreiba, nemlich mit de Einsteinsche Feldgleichungen. Dobei wead Beschleunigung ond Gravitation als Krümmung vom Raum ond da Zeit (Raumzeit) beschrieba.

Quantenphysik[ändere | Quälltäxt bearbeite]

En da Quantenphysik beschäftigt ma sich vor allam mit kleine Distanza ond kleine Energia, weil grad do dia quantenmechanischen Effekte bsondrs vill ausmachad. Historisch isch dia Quantenphysik entstanda aus am Vrsuch, Atome (Bohr-Modell) ond Strahlung (Plancksches Strahlungsgesetz) mit klassische Methoda zom beschreiba, bzw. als ma noch probiert hot, dia Widrsprich, dia sich ergeah hond zom beheba. Charakteristisch isch a Quantelung (em Sinne von Diskretisierung) gewisser beobachtbarer Greßa, wie vor allam Energie (Spektrallinien en Atome ond Kerne), woher au der Nama konnt. Wichtig isch no, dass dia Quantenmechanik a statistische Theorie isch, was hoißt, dass ma prinzipiell koine Aussaga treffa ka, die behauptad "so ischs", sondern emmr bloß "wahrscheinlich weads so rauskomma". Als Beispiel do drfier ka ma sich den Aufenthalt von amma Teilchen agugga. Do kommt noch raus, dass ma vor ara Messung id ageba ka, wo a Teilchen isch, sondern emmr nur fier jedan Ort, wos sei kennt, saga, mit welchra Wahrscheinlichkeit des do isch.

Manche Teil vo de Physik vermische sich mit andere Wisseschafte:

  • Biophysik
  • Geophysik
  • physikalisch Chemie

Historischi Meileschtei[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Ekschterne Syte[ändere | Quälltäxt bearbeite]