Marilyn Manson

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Marilyn Manson
Marilyn Manson z Cannes (2006)
Marilyn Manson z Cannes (2006)
Date
Geburtsname Brian Hugh Warner
Uf d Wält cho 5. Januar 1969
Canton, Ohio. USA
Genre Metal
Beschäftigung Singer-songwriter, Musiker, Künstler
Instrument Vokalist, Elektrischi Guitarre, Keyboard, Schlagzüüg, Panflöte
Aktiv 1989 bis hützudag
Label Nothing, Interscope
Het gspiilt mit Marilyn Manson Band
Mrs. Scabtree

De Brian Hugh Warner (* 5. Januar 1969) esch in Canton, Ohio, USA uf d’Wält cho. Är esch besser bekannt als Marilyn Manson. Är esch Sänger und Grönder vo de Rockband Marilyn Manson. De Name Marilyn Manson setzt sech us em Name vom amerikanische Seriemörder Charles Manson ond de bekannte Marilyn Monroe zäme.

De Brian esch als Chend id Heritage Christian School (en sträng chreschtlechi Privatschuel) gange. Är hed denn am Broward Community College Journalismus ond Theater studiert.

Bevor är d’Band gröndet hed, wo ursprönglech Marilyn Manson And The Spooky Kids gheisse hed, hed är als Journalescht för s’Musigheftli 25th Parallel gschaffet. Scho gli hed är aber gmerkt, dass är ned wott öber anderi lüüt schribe, sonder sälber öbbis z'säge hed.

Är hed ou scho in Filme mettgspellt, das esch im 1999 Der zuckersüsse Tod, im 2003 Party Monster, im 2004 The Heart is Deceitful Above All Things. im 2005 Livin in Neon Dreams und im 2006 Rise gsi. Zudem esch är im 2002 im Film vom Michael Moore, Bowling for Columbine gsi.

De Brian esch lang met de Schouspelleri Rose McGowan liiert gsi. Är hed aber denn am 3. Dezämber 2005 d'Dita von Teese ghürotet. D'Dita von Teese hed allerdengs am 29. Dezämber 2006 d'Scheidig iigreicht. De Brian esch jez met de 20 jährige Schouspelleri Evan Rachel Wood liiert.

Verschednigi Zitat[ändere | Quälltäxt bearbeite]

"Ich bin zu all dem geworden, wovor ich als Kind Angst hatte. Ich habe meine Albträume übernommen, zum Beispiel vom Teufel und der Apokalypse und ich bin zu all dem geworden. Ich habe nur Angst vor Dingen, die alle für normal halten." November 2000

Büecher[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • The Long Hard Road Out of Hell. (1998) Hannibal, 2000, ISBN 3-85445-182-2 (Deutsche Übersetzung von Christoph Gurk)
  • Marilyn Manson und David Lynch: Genealogies of Pain. Verlag für moderne Kunst, Nürnberg 2010, ISBN 978-3-86984-129-8. (Deutsch-/englischsprachiger Katalog zur Ausstellung in Wien mit Aquarellen von Marilyn Manson)

Quellen[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Marilyn Manson Talking ISBN 3-89602-762-X

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Allmänd (Commons): Marilyn Manson – Album mit witere Multimediadateie