Karl Grunder

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr Karl (Kari) Grunder (* 20. November 1880 z Arni BE; † 5. Januar 1963 z Bärn) isch ä Schwizer Mundart-Schriftsteller gsy.

Läbe[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dr Grunder Kari het z Lehrerseminar vo Hofwil absolviert und när aus Lehrer im Wiler Lütiwil bi Arni gschaffet. Speter het är de in Grosshöchstette und vo 1917 bis 1950 ar Pestalozzischuel z Bärn Schuel gä.

Är zeut mit sine zahlriche bärndütsche Theaterstück u Liederspiel zu de bekanntischte Mundarttheater-Outore vor Schwiz. Drei vo sine Erzählbänd si afangs vo de 90er Jahr nöi ufgleit worde. A sim Geburtsort uf dr Hammegg steit hüt es chlises Dänkmal. Bis 2009 het dert ou jährlich im z Ehr d Hammegg-Chilbi stattgfunde.

Uszeichnige[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • 1940 Ehregab vor Stadt Bärn
  • 1946 Gsamtwärkspris vor Schwizerische Schillerstiftig

Wärch[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Prosa[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Tröschteli un angeri Bärndütsch-Gschichte. Benteli, Bümpliz 1924; Emmentaler Druck, Langnau 1990
  • Ds Wätterloch. Bilder u Begäbeheiten us der Mobilisationszit vom Jahr 1914. Benteli, Bümpliz 1928
  • Hammegg-Lüt. Erzählungen. Benteli, Bümpliz 1931; Emmentaler Druck, Langnau 1991
  • Göttiwyl. Vo mene Dörfli u sine Lüte. Francke, Bern 1941; Emmentaler Druck, Langnau 1992

Theaterstück[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Der Schmied von Höchstette. Volkstragödie i 5 Akte. Künzi-Locher, Bern 1913; Neufassung ebd. 1935
  • D’ Wättertanne. Mundartstück i 6 Bilder us dr Mobilisationszit 1914. Künzi-Locher, Bern o. J.
  • D’ Wybermühli. Volksliederspiel i 3 Bilder. I Musig gsetzt vom Walter Simon Huber. Künzi-Locher, Bern o. J.
  • Heimatsang. Dramatisches Volksliederspiel. Muntwyler, Thun o. J.
  • ’S Vreneli am Thunersee. Volksliederspiel i 2 Szene. Künzi-Locher, Bern o. J.; Neufassig 1949
  • Hohwacht. Heimatlichs Volksstück i 4 Akte. Künzi-Locher, Bern 1921
  • D’ Stöcklichrankheit. Schwank i 1 Akte. Künzi-Locher, Bern 1921
  • Der Ruetehof. Volksstück i 4 Ake. Künzi-Locher, Bern 1929
  • Der Gittüüfel. Es luschtigs Mundartstück i 2 Ufzüge. Künzi-Locher, Bern 1930
  • Der Rutenhof. Volksoper i 3 Akte und 1 Vorspiel (mit Johannes Haeberli). Musig vom Hans Adolf Peter. Künzi-Locher, Bern 1931
  • I der Gnepfi. Schwank im Berner Dialäkt in 3 Aufzügen. Künzi-Locher, Bern 1933
  • E böse Geischt. Mundartstück i 4 Szenen. Neufassig. Künzi-Locher, Bern 1935
  • D’ Waldmarch. Volksstück i 4 Akte. Künzi-Locher, Bern 1935; Neufassung 1946
  • D’ Ufrichti. Es Mundartstück us der Gägewart i 4 Akte. Francke (Heimatschutz-Theater 113), Bern 1938
  • Bärewirts Töchterli. Historisches Dialäktstück in 5 Akte. Bern 1942; Neufassig: Sauerländer, Aarau 1960
  • En Abesitz. Volksliederszene. Francke, Bern 1943
  • D’ Filmhelde. Es heitersch Mundartstück in eim Akt. Francke (Heimatschutz-Theater 130), Bern 1945
  • D’ Wyßeburgere. Mundartstück in 4 Akte. Francke (Heimatschutz-Theater 161), Bern 1960

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]