Kappel

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kappel bzw. Chappel cha das alles bidüte:

Chloster[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • d Abtei Chappel, e ehemoligs Chloster z Chappel am Albis, Kanton Züri

Ortschafte[ändere | Quälltäxt bearbeite]

i de Schwiiz[ändere | Quälltäxt bearbeite]

z Dütschland[ändere | Quälltäxt bearbeite]

z Östriich[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Fluss[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • e Zuefluss vo der Eder in Nordrhii-Westfale (Dütschland) bi Bad Berleburg-Aue

Persone[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Heiner Kappel (* 1938), ä deutsch Pfarrer und Politiker (FDP, DP, dfb)
  • Marcus Kappel (1839-1919), ä deutsch Bankier, Kaufma, Kunstsammler und Mäzen

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]


Lueg au:


Begriffsklärig
Die Syte isch ä Begriffsklärig zum Unterscheide vo verschidene Sache, Ort oder Persone, wo im Schriftdütsch s glych Wort derfir bruucht wird.

Arrow green.svg Wenn du vome andere Wikipedia-Artikel do ane cho bisch, sottsch dört ane zruggoh un dä Link, wo d em gfolgt bisch, so ändere, dass mer uff em richtige Artikel vo dere Lischde obe landet. Merci.