Johannes-Passion (J. S. Bach)

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Autograph der ersten Seite der Johannes-Passion

D Johannes-Bassioon (Passio Secundum Johannem, BWV 245) isch usser dr Matthäus-Bassioon die äinzigi authentischi Bassioon vom Johann Sebastian Bach, wo vollständig erhalte isch. Si ergänzt dr Evangeliebricht noch em Johannes, wie dr Jesus Christus gfangegnoo und krüzigt worden isch, dur Chorääl und Teggst, wo frei drzuezudichtet worde si. Si isch für e vierstimmige Chor, Gsangssoliste und Orchester gschriibe. S Wärk isch öbbe zwäi Stunde lang und wird hüte mäistens as Konzärtmuusig ufgfüert. Si isch aber ursprünglig Däil vom e Gottesdienst gsi und isch am Karfritig, am 7. April 1724, in dr Leipziger Nikolaichille urufgfüert worde.

Litratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Nooteusgoobe[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Die Nummerierung der Sätze in den verschiedenen Ausgaben ist nicht einheitlich. Dieser Artikel folgt der Nummerierung der Neuen Bach-Ausgabe.

  • Wilhelm Rust: Passionsmusik nach dem Evangelisten Johannes, Band 12.1 der Gesamtausgabe der Bach-Gesellschaft, Breitkopf & Härtel 1863 (Online-Version der Partitur)
  • Carl Eberhardt: Johannes-Passion Edition C. F. Peters, EP 8634 (Partitur), EP 39 (Klavierauszug)
  • Arthur Mendel: Johannes-Passion – St. John Passion. Partitur. Serie II, Band 4 der Neuen Bach-Ausgabe, Bärenreiter (BA 5037-01), auch erhältlich als Taschenpartitur (TP 197) und als Klavierauszug (BA 5037-90); identisch mit Deutscher Verlag für Musik Leipzig DVfM 3093 (Studienpartitur)
  • Arnold Schering: Johannes-Passion, Edition C. F. Peters 1986, EP 579 (Studienpartitur)
  • Gerd Sievers: Johannes-Passion Edition Breitkopf PB 3792 (Partitur), PB 3811 (Studienpartitur), EB 6280 (Klavierauszug von Günther Raphael)
  • Peter Wollny: Johannespassion, Fassung II (1725), Carus-Verlag (Stuttgarter Bach-Ausgabe) CV 31.245/50 (Partitur), CV 31.245/53 (Klavierauszug von Paul Horn)
  • Peter Wollny: Johannespassion, Fassung IV (1749), Carus-Verlag (Stuttgarter Bach-Ausgabe) CV 31.245/00 (Partitur), CV 31.245/07 (Studienpartitur), CV 31.245/03 (Klavierauszug von Paul Horn)

Sekundärlitratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Hans Darmstadt: Johann Sebastian Bach - Johannes-Passion, BWV 245: Analysen und Anmerkungen zur Kompositionstechnik; mit aufführungspraktischen und theologischen Notizen. Dortmund: Klangfarben Musikverlag 2010, ISBN 978-3-932676-16-1
  • Alfred Dürr: Johann Sebastian Bach, Die Johannes-Passion: Entstehung, Überlieferung, Werkeinführung. 3. Auflage. Kassel, Basel, London, New York, Prag: Bärenreiter 1999 (Bärenreiter-Werkeinführungen) ISBN 3-7618-1473-9
  • Siegfried Kettling: Herr, unser Herrscher: die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach theologisch und musikalisch erklärt. Holzgerlingen: Hänssler 2002 (Hänssler-Paperback) ISBN 3-7751-3759-9
  • Christoph Rueger und Hans Gebhard: Johannes-Passion BWV 245. In: Hans Gebhard (Hrsg.): Harenbergs Chormusikführer – Vom Kammerchor bis zum Oratorium. Harenberg, 1999. Seiten 69-71. ISBN 3-611-00817-6
  • Meinrad Walter: Johann Sebastian Bach. Johannespassion. Eine musikalisch-theologische Einführung. Carus-Verlag, Verlag Philipp Reclam jun., Stuttgart 2011, ISBN 978-3-89948-156-3 (Carus) und ISBN 978-3-15-010813-0 (Reclam)

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dä Artikel basiert uff ere fräie Übersetzig vum Artikel „Johannes-Passion_(J._S._Bach)“ vu de dütsche Wikipedia.

E Liste vu de Autore un Versione isch do z finde.