Sesia

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Sesia
Der Sesia im Flusssystem des Po

Der Sesia im Flusssystem des Po

DateVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Laag Nord-Italie
Flusssystem PoVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_falschVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt
Quelle Monte-Rosa-MassivVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Mündig öschtlich vo Casale Monferrato in dr Po45.1331338.573198Koordinate: 45° 7′ 59″ N, 8° 34′ 24″ O
45° 7′ 59″ N, 8° 34′ 24″ O45.1331338.573198
Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Lengi 138 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Iizugsgebiet 2.920 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mittelgroossi Stedt Vercelli
Chliistedt Varallo Sesia, Borgosesia
Schiffbar für Kajakmanna
Dr Oberlauf der Tseschru

Dr Oberlauf der Tseschru

Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNG-KoordinatenformatVorlage:Infobox Fluss/VeraltetVorlage:Infobox Fluss/VeraltetVorlage:Infobox Fluss/VeraltetVorlage:Infobox Fluss/VeraltetVorlage:Infobox Fluss/VeraltetVorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Dialäkt: Laindertitzschu

D’ Tseschra (wailschu: Sesia) ist a’ fluss im Piemont (Italiu). Si unterrind van da’ gletschre ds Gourners (Monte Rosa i’ wailschu) im oubre Tseschrutol (Valsesia) in dar g’mai van Im Land (Alagna Valsesia).
Im oubre tail häd der fluss d’ cklore aigenschafte as wildbochs. Er geid ds wasser van etliche ljikkre bäche, di foul van da’ gletschre ds Valgrande tols chemind. In sinem lauf triffd er on vile inbäche: rachter hand sind d’ bäche Olen, Olter, Vejin, Artogna, Sorba und Egna; latzer hand ist der boch Sermenza.

Der fluss ist als samd 138 km länge und rinnd durch ds ganz Tseschrutol (Valsesia) und d’ebendi va' Vercelli, ebi er im Po usrinnd. Im letschte tail bilded er d’ grenzu inzwischund Piemont und Lombardiu.

D’ Tseschra häd lang d’aswennigi grenza inzwischund dam herzogtum van Savoyen und dam chaisertum (bis 1707) g’bilt. Zar zit ds Napoleons häd der fluss Italiu van Franckrich g’schaidt.

D’ Tseschra ist van da’ kajakmanne g’liabt. Im jor 2001 sind d’Europaspiljzite im Kanuwettsport hia g’scheit.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Allmänd (Commons): Tseschra - Sesia – Sammlig vo witere Multimediadateie