Text:Johann Peter Hebel

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Dr Johann Peter Hebel

Dr Johann Peter Hebel (* 10. Mai 1760 z Basel, † 22. September 1826 z Schwetzige) isch e dytsche Dichter un Prälat gsi.

Wärchuusgab[Quälltäxt bearbeite]

Titel: J. P. Hebels sämmtliche Werke
Verlag: Verlag der Chr. Fr. Müller'schen Hofbuchhandlung
Erschynigsort: Karlsruhe
Uflag: 1. Uflag
Erschynigsjohr: 1834

Editionsrichtlinie[Quälltäxt bearbeite]

  • As Grundlag dient d Wärchuusgab vu 1834, Sytezahle sin in eckige Chlammere aagee.
  • D e, wu iber dr Vokal a, o un u driber gschribe sin, wären as Umlut ä, ö, ü transkribiert.
  • Dr Großbuechstab I un dr Chleibuechstab i wäre noch em Lutwärt al I/i oder J/j transkribiert.
  • Sperrschrift wird kursiv gsetzt.
  • Zyyleumbrich innerhalb vun eme Värs wäre nit ibernuu.
  • In allne Fäll goht d Schryybwyys no dr Vorlag. Offesichtligi Druckfähler wäre korrigiert, in ere Aamerkig wird dr Orginaltext widergee.
  • Redaktionälli Aamerkige vu dr Wikisource-Bearbeiter (z. B. ass Fueßnote zämmezoge wore sin), wäre mit em Chirzel WS: versähne un kursiv gsetzt.
  • D Fueßnote vu dr Vorlag blyybe erhalte un wäre mit iberdrait. Gehn Fueßnote iber e baar Syte, wäre si uf dr erschte vu däne Syte zämmezoge. Des wird am Änd vu däre Fueßnote mit ere Aamerkig vermerkt, z.B. Text ''WS: D Fueßnote, wu uf dr negschte Syte furtgsetzt wird, isch uf däre Syte vervollständigt wore''.

Literatur[Quälltäxt bearbeite]

  • Jacob Achilles Mähly: Hebel, Johann Peter. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 11, Duncker & Humblot, Leipzig 1880, S. 188–195.
  • Wilhelm Altwegg: Johann Peter Hebel. Frauenfeld / Leipzig 1935 (= Die Schweiz im deutschen Geistesleben. Eine Sammlung von Darstellungen und Texten, begründet von Harry Mayne. Der illustrierten Reihe 22. Band.)
  • Johann Peter Hebel: Wesen, Werk, Wirkung. Herausgegeben von der Basler Hebelstiftung. Basel: GS-Verlag 1990, ISBN 3-7185-0101-5
  • Richard Faber (Hg.): Lebendige Tradition und antizipierte Moderne. Über Johann Peter Hebel. Würzburg: Königshausen und Neumann 2004. ISBN 3-826-02991-7
  • Joachim Eiden: Johann Peter Hebel – zwischen Literatur und Recht. Baden-Baden: Nomos-Verlag 2008, ISBN 978-3-8329-3463-7
  • Franz Littmann: Johann Peter Hebel. Humanität und Lebensklugheit für jedermann. Erfurt: Sutton Verlag 2008, ISBN 978-3-86680-332-9

Netzgleicher (Weblinks)[Quälltäxt bearbeite]

Zruck zum alemannische Wikisource