Lisa Martinek

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
d Lisa Martinek, 2019

D Lisa Martinek (* 11. Februar 1972 z Stuegert as Lisa Wittich; † 28. Juni 2019 z Italie) isch e dytschi Schauspiileri gsii.

Leben[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Si isch e Dochter vum Architäkt Roland Wittich gsii, dr Reschisser Frieder Wittich isch e Brueder vun ere gsii.

Si het si Schauspiiluusbildig vu 1993 bis 1997 an dr Hochschuel fir Musik un Theater z Hamburg gmacht. In däre Zyt het si scho am Hamburger Thalia Theater gschafft un bi Färnseh- un au Kinoproduktione mitgmacht. Vu 1997 bis 2001 isch si am Schauspiel Leipzig fescht engaschiert gsii. Derno het si Gaschtengaschmänt ghaa bim Schauspiel Frankfurt un am Dytsche Theater Berlin.

Fir ihri Roll as Fahrradkurieri Lena in Härtetest isch si anne 1998 fir dr Dytsche Filmbryyss nominiert wore. Fir dr Film Jagd auf den Flammenmann isch si au in dr Kategory Hauptroll fir dr Dytsche Färnsehbryys nominiert wore. Anne 2007 isch si in ere Färnseh-Neiverfilmig vu s Helmut Käutners Die Zürcher Verlobung in dr Hauptroll als Juliane z sääne gsii, wu im ORginal 50 Johr vorhär vu dr Lilo Pulver gspiilt woren isch. Vu 2006 bis 2012 het d Martinek in dr ZDF-Krimiraie Das Duo d Kommissari Clara Hertz gspiilt. Ihri Seriepartneri, d Hauptkommissari Marion Ahrens, het d Charlotte Schwab dargstellt.

Engaschmänt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

d Lisa Martinek, 2017

D Lisa Martinek het as Botschafteri d „Stiftung Atemweg“ unterstitzt, wu iber Lungechrankete ufklere duet.[1] Syter 2017 isch si au Botschafteri fir „Mother Hood e. V.“ gsii, ere Bundeseltereinitiative, wu si fir dr Schutz vu Mueter un Chind in dr Schwangerschaft un bi dr Geburt un fir e gsund Ufwachse vu dr Chinder im 1. Lääbesjohr yysetzt.[2]

Privats[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D MArtinek het scho in dr Schuelzyt dr Reschisseer Krystian Martinek chänneglehrt un ihn mit 20 Johr ghyrote. No drei Johr hän si si drännt. Syter 2002 isch si mit em italienische Schauspiiler Giulio Ricciarelli liiert gsii, im Juni 2009 hän si ghyrote. Syt dr Hochzyt het si dr Nooname Ricciarelli drait, het aner as Chinschtlername Martinek bhalte.[3] S Baar het z Minche un z Berlin gläbt un het zwoo Dechtere un e Suhn ghaa.

Am 28. Juni 2019 isch d Martinek z Italie gstorbe.[4]

Filmografy[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • 1991: Schulz & Schulz II – Aller Anfang ist schwer
  • 1993: Ein Mann für meine Frau
  • 1993: Der Showmaster
  • 1994: Blankenese (Färnsehserie, 20 Folge)
  • 1994: Zwei alte Hasen – Clarissa
  • 1994: Die hirnlose Frau (Churzfilm)
  • 1995: Ein Fall für zwei – Tödlicher Kaufrausch
  • 1995: Neulich am Deich
  • 1996: Ein starkes Team – Caviar Connection
  • 1996: Jenseits von Schweden
  • 1996: Buddies – Leben auf der Überholspur
  • 1997: Härtetest
  • 1999: Wer liebt, dem wachsen Flügel
  • 1999: Klemperer – Ein Leben in Deutschland – Küss mich in der Kurve
  • 2000: Vom Küssen und vom Fliegen
  • 2000: Eine Hand voll Gras
  • 2001: Der Schuss
  • 2001: Der Verleger (1. un 2. Dail)
  • 2001: Stahlnetz – PSI
  • 2001: Der Mann von nebenan
  • 2001: Doppelter Einsatz – Verhängnis
  • 2001: Das Monstrum
  • 2002: Jagd auf den Flammenmann
  • 2002: Boran
  • 2002: Die Rückkehr
  • 2003: Der gestohlene Mond
  • 2003: Zwei Tage Hoffnung
  • 2004: Tatort – Teufelskreis
  • 2004: Das Zimmermädchen und der Millionär
  • 2004: Mein Weg zu dir heißt Liebe
  • 2004: Rosa Roth – Freundeskreis
  • 2004: Lautlos
  • 2004: Klassentreffen
  • 2005: Der Mann von nebenan lebt!
  • 2005: Ein Kuckuckskind der Liebe
  • 2005: Der Junge ohne Eigenschaften
  • 2005: Rendezvous
  • 2005: Wo bleibst du, Baby?
  • 2006: Schuld und Rache
  • 2006: Kommissarin Lucas – Das Verhör
  • 2006–2012: Das Duo (Färnsehserie, 13 Folge)
  • 2006: Tornado – Der Zorn des Himmels (1. un 2. Dail)
  • 2006: Das Wunder von Loch Ness
  • 2007: Die Zürcher Verlobung – Drehbuch zur Liebe
  • 2007: Eine folgenschwere Affäre
  • 2007: Ich leih’ mir eine Familie
  • 2008: Willkommen im Westerwald
  • 2009: Für meine Kinder tu’ ich alles
  • 2009: Böses Erwachen
  • 2009: Gletscherblut
  • 2010: Tatort – Blutgeld
  • 2010: Meine Tochter nicht
  • 2010: Bella Vita
  • 2010: Ampelmann (Churzfilm)
  • 2011: Die Schuld der Erben
  • 2012: Bella Australia
  • 2012: Hochzeiten
  • 2013: Hochzeiten 2 (Just Married – Hochzeiten zwei)
  • 2013: Willkommen im Club
  • 2013: Bella Familia – Umtausch ausgeschlossen
  • 2014: Der Alte – Zwischen Leben und Tod
  • 2014: Alles muss raus – Eine Familie rechnet ab (Färnsehzweedailer)
  • 2014: Der Kriminalist – Ums Leben betrogen
  • 2014: Perfection (Churzfilm)
  • 2015: Tod auf der Insel
  • 2015: Schwester Weiß
  • 2016: Familie ohne Grenzen
  • 2016: Junges Licht
  • 2017: Ein schrecklich reiches Paar
  • 2017: Ein starkes Team – Vergiftet
  • 2017: Blaumacher (Färnsehserie, 6 Folge)
  • 2018: Die Heiland – Wir sind Anwalt (Färnsehserie, 6 Folge)
  • 2018: Tatort – KI
  • 2018: Schwartz & Schwartz – Mein erster Mord (Färnsehreihe)

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Fueßnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. AtemBotschafter der Stiftung Atemweg (Memento vom 22. Augschte 2014 im Internet Archive)
  2. Botschafterinnen Mother-Hood. In: mother-hood.de. 14. Mai 2018, abgerufen am 9. September 2018.
  3. https://www.bunte.de/panorama/lisa-martinek-liebeserklaerung-ihren-mann-23633.html
  4. Lisa Martinek gestorben. In: tagesspiegel.de. 30. Juni 2019, abgerufen am 30. Juni 2019.
Information icon.svg Dä Artikel basiert uff ere fräie Übersetzig vu dere Version vum Artikel „Lisa_Martinek“ vu de dütsche Wikipedia.

E Liste vu de Autore un Versione isch do z finde.