Johann-Andreas-Schmeller-Bryys

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr Johann-Andreas-Schmeller-Bryys isch e Bryys fir Publikatione zue dr Dialektforschig oder Arbeite zum Läbe vum Johann Andreas Schmeller, wu syter anne 1985 all zwo Johr vu dr Johann-Andreas-Schmeller-Gesellschaft z Tirschenreuth vergee wird. Dr Bryys isch mit 2000,- dotiert.

Wel d Schmeller-Gesellschaft vu Aafang aa näb dr Fachwisseschaftler au dr „inträssiert Laie“ im Aug gha het, isch näb em Hauptbryys au e Ferderbryys yygrichtet wore, wu fir Arbeite vu Dialäktliebhaber un private Dialäktforscher vergee wird.

Näbe däne bode Bryys git s au no ne Anerkännigsbryys fir Schuelerfacharbete, wu dur s Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium z Nabburg uusgwärtet wird.

Bryysdreger[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • 2016: Simon Pröll: Raumvariation zwischen Muster und Zufall. Geostatistische Analysen am Beispiel des Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2015. (Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik. Beihefte 160.)
  • 2013:
    • Alfred Lameli: Strukturen im Sprachraum. Analysen zur arealtypologischen Komplexität der Dialekte in Deutschland. Berlin: De Gruyter Mouton 2013. (Linguistik – Impulse & Tendenzen 54.)
    • Simon Pickl: Probabilistische Geolinguistik – Geostatistische Analysen lexikalischer Variation in Bayerisch-Schwaben. Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2013. (Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik. Beihefte 154.)
  • 2010: Ermenegildo Bidese: Die diachronische Syntax des Zimbrischen. Tübingen: Gunter Narr Verlag 2009. (Tübinger Beiträge zur Linguistik 510.)
  • 2007: Guido Seiler: Präpositionale Dativmarkierung im Oberdeutschen. Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2003. (Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik. Beihefte 124.)
  • 2005: Bryysufgab „Die Bedeutung Johann Andreas Schmellers und seiner Forschung für die deutsche Philologie insgesamt“. Nit vergee.
  • 1999: Richard J. Brunner (Bearb.): Johann Andreas Schmeller und die Bayerische Akademie der Wissenschaften. Dokumente und Erläuterungen. Unter Verwendung von Materialien von Josef Hahn†. München: Bayerische Akademie der Wissenschaften 1997. (Phil.-Hist. Klasse. Abhandlungen NF 115.)
  • 1996:
    • Beatrix Dürrschmidt: Die Sprache der Glasmacher in Waldsassen. Maschinenschriftliche Magisterarbeit (Bayreuth 1994), publiziert as: Von Anfängern, Aufschneidern und Bröislboad. Der Dialekt der Waldsassener Glasmacher. Bayreuth: C. und C. Rabenstein 1996.
    • Reiner Kohlberger: L-Varianten im bairischen Lechrain: Phonetik und Raumgliederung – mit einer Abgrenzung zum Ostalemannischen und Westmittelbairischen. Maschinenschriftliche Examensarbeit. Augsburg 1995.
  • 1994:
    • Heinrich Dingeldein: Studien zur Wortgeographie der städtischen Alltagssprache in Hessen. Tübingen: Francke Verlag 1991. (Hessische Sprachatlanten / Kleine Reihe 2.)
    • Arno Ruoff (Hrsg.): Die fränkisch-alemannische Sprachgrenze. Statik und Dynamik eines Übergangsgebiets untersucht und dargestellt in einem Projekt des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen. 2 Bände. Tübingen: Max Niemeyer Verlag 1992. (Idiomatica 17.)
  • 1992: Manfred Renn: Die Mundart im Raum Augsburg. Untersuchungen zum Dialekt und zum Dialektwandel im Spannungsfeld großstädtisch-ländlicher und alemannisch-bairischer Gegensätze. Heidelberg: Universitätsverlag C. Winter 1994. (Sprache – Literatur und Geschichte 9.)
  • 1989: Alfred Klepsch: Lautsystem und Lautwandel der Nürnberger Stadtmundart im 19. und 20. Jahrhundert. Tübingen: Max Niemeyer Verlag 1988. (Reihe Germanistische Linguistik 85.)
  • 1987:
    • Maria Bonner: Umgangssprache in Neunkirchen. Eine Studie zur Sprachschichtenmischung. Saarbrücken: Saarbrücker Druckerei und Verlag 1986.
    • Beate Henn-Memmesheimer: Nonstandardmuster. Ihre Beschreibung in der Syntax und das Problem ihrer Arealität. Tübingen: Max Niemeyer Verlag 1986. (Reihe Germanistische Linguistik 66.)
  • 1985: Werner Winkler (Hrsg.): Johann Andreas Schmeller. Briefwechsel. Maschinenschriftliche Dissertation (Bayreuth 1985), Publiziert in 3 Bänd: Morsak-Verlag, Grafenau 1989.

Ferderbryys[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • 2010: Klaus Otto Schnelzer: Konjunktiv kontrastiv. Zur Morphologie bairischer und isländischer Verben. Regensburg: edition vulpes 2009. (Regensburger Dialektforum 11.)
  • 2007: Jürgen Sutter: Wörterbuch von Freiburg-Opfingen. Maschinenschriftliche Arbeit, publiziert as Opfinger Wörterbuch. Freiburg i. B.: Schillinger Verlag 2008.
  • 1994: Manfred Knedlik (Hrsg.): Kemnather Passion. Die Spielhandschriften des 17. und 18. Jahrhunderts. Textausgabe und Kommentar. Pressath: Verlag der Buchhandlung Eckhard Bodner 1993. (Heimat – Landkreis Tirschenreuth. Sonderband 1.)
  • 1985: Reinhold Steininger: Der Dialekt von Oberneureutherwaid (Unterer Bayerischer Wald). Maschinenschriftliche Examensarbeit (Regensburg 1981). Publiziert as: Beiträge zu einer Grammatik des Bairischen. Stuttgart: Franz Steiner Verlag 1994. (Zeitschrift für Dialektologie und Lingustik. Beihefte 85.)

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Schmeller-Preis uf dr Homepage vu dr Schmeller-Gesellschaft e. V. Tirschenreuth