Hechstädt

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappa Deitschlandkart
Wappa vo de Stadt Höchstädt a.d.Donau
Höchstädt an der Donau
Deutschlandkarte, Position vo de Stadt Höchstädt a.d.Donau hervorghobe
48.61138888888910.567222222222416Koordinaten: 48° 37′ N, 10° 34′ O
Basisdata
Bundesland: Bayern
Regierongsbezirk: Schwoba
Landkroes: Dillinga
Heh: 416 m i. NHN
Fläch: 37,5 km²
Eiwohner:

6721 (31. Dez. 2017)[1]

Bevelkerongsdicht: 179 Eiwohner je km²
Boschtloetzahl: 89420
Vorwahl: 09074
Kfz-Kennzoeche: DLG, WER
Gmoedsschlissel: 09 7 73 139
Stadtgliderong: 5 Stadtdoel
Adress vo dr
Stadtverwaltong:
Herzog-Philipp-Ludwig-Str. 10
89420 Höchstädt a.d.Donau
Webpräsenz: www.hoechstaedt.de
Bürgermeister: Stefan Lenz (Freie Wähler)
Lag vo de Stadt Höchstädt a.d.Donau em Landkroes Dillinga
Baden-WürttembergLandkreis AugsburgLandkreis Donau-RiesLandkreis GünzburgAislingenBachhagelBächingen an der BrenzBinswangenBissingen (Bayern)BlindheimButtenwiesenDillingen an der DonauFinningenGlöttGundelfingen an der DonauHaunsheimHöchstädt an der DonauHolzheim (bei Dillingen an der Donau)LaugnaLauingen (Donau)LutzingenMedlingenMödingenSchwenningen (Donau)SyrgensteinVillenbachWertingenWittislingenZiertheimZöschingenZusamaltheimKarte
Iber des Bild

Hechstädt (amtlich Höchstädt an der Donau) ischt e Stadt em Landkroes Dillinga z Bayern.

Geografi[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Hechstädt leit sibe Kilometer nordschtlich vo Dillinga.

Vo dr Gmarkong send 64,4% Landwirtschaftsfleche, 13,4% Wald, 14,8% Sidlongsfleche ond 7,4% sonschtige Fleche.

Gmoendsgliderong[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Zua Hechstädt gheret d Stadtdoel Deisenhofen, Oberglauheim, Schwennenbach ond Sonderheim ond d Weiler ond Hef Galgenmühle, Hofmadschwaig, Mittelmühle ond Ölmühle.

Gschicht[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Hechstädt ischt zom erschte Mol gnennt worda em Johr 1081.

Eiwohner[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Johr 1840 1871 1900 1925 1939
Eiwohner 3452 3263 3202 3158 3097
Johr 1950 1961 1970 1987 2011
Eiwohner 4769 4356 4639 4762 6561

Dr Ausländeraadoel isch 2011 bei 6,4 % gleäge.

Religion[ändere | Quälltäxt bearbeite]

86,1 % vo dr Eiwohner send em Johr 1987 remisch-katholisch gweä, 10 % evangelisch.

Verwaltong[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Hechstädt hot mit dr Gmoede Blĩĩdi, Fẽnnega, Lutziga ond Schwenninga a Verwaltongsgmoeschaft vereibart.

Dr Birgermoeschter vo Hechstädt ischt dr Stefan Lenz.

Wahle[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Ergebnis vu dr Landdagswahle seit 1986:

Johr CSU SPD FW Griane FDP Sonschtige
1986 52,5 % 24,7 % - 5,6 % 13,8 % 3,4 %
1990 48,2 % 18,5 % - 2,6 % 21,7 % 9 %
1994 58,3 % 22,4 % - 3 % 4,7 % 11,6 %
1998 57,9 % 21,6 % 3,3 % 3 % 5,2 % 9 %
2003 63,9 % 14,8 % 5,8 % 3,2 % 5,2 % 7,1 %
2008 50,7 % 10,7 % 9,8 % 4,5 % 12,3 % 12 %
2013 47,3 % 18,4 % 10,5 % 4,7 % 6,1 % 13 %

Dialekt[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Dr Dialekt vo Hechstädt ghert zom Schwäbisch.

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Adolf Layer (Hrsg.): Höchstädt an der Donau. Eine kleine Stadt mit großem Namen. Festbuch zur 900-Jahr-Feier der Stadt Höchstädt. Höchstädt 1981
  • Arbeitskreis Bildband 1704/2004 der Stadt Höchstädt: 1704 - 2004, Die Schlacht bei Höchstädt/Blindheim. Festbuch zum Gedenkjahr 2004, ISBN 3-00-016329-8

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Fuaßnota[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom 13. September 2018