Diskussion:Göppingen

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech

Name der Stadt[Quälltäxt bearbeite]

Er lautet Mittelschwäbisch herkömmlich und tatsächlich "Gebbeng".

Ein in Göppingen geborener und dort aufgewachsener Arbeitskollege von mir, Jahrgang 1957, nach dem Stadtnamen gefragt, schwörte (2016) Stein und Bein "Gebbenga ond uff koen Fall Gebbeng!" Wenige Stunden später hörte ich ihn beim Essen am Nachbartisch erzählen "... ond nå haon-e gsaid: I gang zo meine Leid ge Gebbeng". (dt. "... und dann habe ich gesagt: Ich gehe zu meinen Eltern nach Göppingen"). Er war sehr überrascht, als ich ihm diesen Satz zitierte, aber bestätigte ihn nach kurzem Zögern doch.

Ich füge diese Geschichte hier ausdrücklich an, weil sie mir typisch erscheint bezüglich des Unterschieds "Gewährsperson offiziell abgefragt" und "im Alltagsgespräch verwendet". Ergänzend dazu: Im ganzen ebenfalls mittelschwäbischen Nachbarkreis Esslingen sagen die Alteinwohner ebenfalls "Gebbeng" (und Reidleng, Essleng, Blocheng, Geisleng, Nirdeng usw.) - aber auch nur wenn sie ungefragt untereinander schwätzen und niemand "Offizielles" ihnen ein Mikrophon vor die Nase hält.

Bei der nachwachsenden Generation allerdings wird meist verhochdeutschifziert "-ingen" geredet. Aber das ist korrumpiertes und verunreinigtes Schwäbisch. --H. Sellmoene (Diskussion) 23:06, 13. Feb. 2018 (MEZ)