Kiewer Rus

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
D Kiewer Rus um 1000 noch dr Zitwändi

D Kiewer Rus bzw. Kiewer Russland[1] (russisch Киевская Русь , Ukrainisch Київська Русь, wissrussisch Кіеўская Русь) isch e middelalterligs Groossriich in Ostöiropa gsi, wo sis Zentrum z Kiew gha het und vom Ändi vom 9. Joorhundert bis ins 12. Joorhundert existiert het. Es wird as Vorlöiferstaat vo de hütige Staate Russland, Ukraine und Wissrussland aagluegt. Dr Begriff sälber isch erst in dr Nöizit vom russische Historiker Nikolai Karamsin as zitligi Abgränzig gegenüber de spöötere Wladimirer Rus und de Moskauer Rus brägt worde. D Zitgenosse häi im Land „Rus“ oder „russischs Land“ (русская земля) gsäit. Wie vili multiethnischi middelalterligi Groossriich cha mä dä Herrschaftsverband nit mit de hütige Kategorie vom ene Nazionalstaat definiere.[2]

Weblinks[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Liddratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Simon Franklin, Jonathan Shepard: The Emergence of Rus. 750–1200. 1. edition, 2. imprint. Longman, London u. a. 1998, ISBN 0-582-49091-X (Longman history of Russia), (Engl.).
  • Ernst Kunik: Die Berufung der schwedischen Rodsen durch die Finnen und Slawen. Eine Vorarbeit zur Entstehungsgeschichte des russischen Staates. W. Graeff's Erben, St. Petersburg u. a. 1844.
  • Janet Martin: Medieval Russia. 980–1584. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 1995 ISBN 0-521-36832-4 (Cambridge medieval textbooks), (Engl.).
  • David Nicolle, Angus McBride: Armies of medieval Russia. 750–1250. Osprey, Oxford 2001, ISBN 1-85532-848-8 (Osprey military men-at-arms series 333) (Engl.).
  • Gottfried Schramm: Altrusslands Anfang. Historische Schlüsse aus Namen, Wörtern und Texten zum 9. und 10. Jahrhundert. Rombach, Freiburg 2002 ISBN 3-7930-9268-2 (Rombach Wissenschaft – Reihe Historiae 12).
  • Eva Verma: Heiratspolitik in der Kiewer Rus. In: Eva Verma: „...wo du auch herkommst“. Binationale Paare durch die Jahrtausende. dipa, Frankfurt am Main 1993 ISBN 3-7638-0196-0 (S. 35–40: Historische Karte).

Fuessnoote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. Dr Begriff Россия (Russland) isch die hellenisierti Form vom slawische Wort Русь (Rus)
  2. Vgl. Andreas Kappeler, Rußland als Vielvölkerreich: Entstehung – Geschichte – Zerfall, München 1992, ISBN 3-406-36472-1, S. 19–24 [Neuaufl. 2001: ISBN 3-406-47573-6]; sowie ders., Kleine Geschichte der Ukraine, München 1994, ISBN 3-406-37449-2 [Neuaufl. 2000: ISBN 3-406-45971-4], S. 37: „Das Kiever Reich war kein ukrainischer oder russischer Nationalstaat, sondern wie die meisten vormodernen Herrschaftsbildungen ein Vielvölkerreich, das nicht nur von Slawen, sondern auch von finnisch-, baltisch- und turksprachigen Stämmen bewohnt war. In der Elite spielten zunächst Normannen, dann auch Griechen und Südslawen eine bedeutende Rolle.“