Jorge Luis Borges

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Dr Jorge Luis Borges, 1969

Dr Jorge Francisco Isidoro Luis Borges Acevedo [ˈxorxe ˈlwis ˈβorxes] (* 24. August 1899 z Buenos Aires; † 14. Juni 1986 z Gämf) isch en argentinische Schriftsteller und Bibliothekar gsi. Dr Borges het e Hufe fantastischi Erzäälige, Gedicht und Churzgschichte verfasst.

Literarisch beeiiflusst häi dr Borges vor allem dr Macedonio Fernández, dr Rafael Cansinos Assens, die änglischi Litratuur (Whitman, Chesterton, Shaw, De Quincey), dr Franz Kafka und dr Daoismus.[1][2] Siini filosofische Aaschauige, wo uf em erkenntnistheoretische Idealismus basiere und wo mä in sine Erzäälige und Essei cha finde, het dr Borges vor allem vom George Berkeley, David Hume und vom Arthur Schopenhauer.[1][3] Mit em argentinische Schriftsteller Adolfo Bioy Casares isch er si Lääbe lang Fründ gsi. Borges isch äine vo de Gründer vo dr „latiinamerikanische Fantastik“ gsi und äine vo de wichdigste Autore vo dr Zitschrift Sur, wo vo dr Victoria Ocampo und iirer Schwöster Silvina 1931 gründet worden isch und wo sich em kulturelle Usdusch zwüsche Latiinamerika und Öiropa gwidmet het.

Litratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Heinz Flügel: Die Welt - ein Labyrinth. Begegnung mit dem Dichter Jorge Luis Borges. Berlin 1967.
  • Ernst E. Behle: Jorge Luis Borges. Eine Einführung in sein Leben und Werk. Europäische Hochschulschriften, Reihe 24, Bd. 2, Bern 1972, ISBN 3-261-00700-1.
  • John Michael Cohen: Jorge Luis Borges. Oliver & Boyd 1973, The modern writers series, Edinburgh, ISBN 0-05-002625-9.
  • Karl-Josef Niggestich: Metaphorik und Polaritat im Weltbild Jorge Luis Borges. Goppinger Akademische Beiträge, Nr. 98, Kümmerle 1976, ISBN 3-87452-317-9.
  • Gabriela Massuh: Borges: eine Ästhetik des Schweigens. Erlangen 1979, ISBN 3-7896-0125-X.
  • Borges Lesen. Mit Beiträgen von Borges, Fritz Rudolf Fries, Octavio Paz, Marguerite Yourcenar und Gisbert Haefs. Fischer, Frankfurt 1991, ISBN 3-596-11009-2.
  • Joachim A. Hagen: Das Phantastische bei Jorge Luis Borges. Tectum Verlag 1996, nur auf Mikrofiche, ISBN 3-89608-810-6.
  • Alfonso de Toro: El productor ‚rizomórfico’ y el lector como ‚detective literario’: la aventura de los signos o la postmodernidad del discurso borgesiano (intertextualidad-palimpsesto-rizoma-deconstrucción), In: K.A. Blüher/Alfonso de Toro (Hrsg.). Jorge Luis Borges: Procedimientos literarios y bases epistemológicas. Frankfurt am Main: Vervuert. 1992. S. 145-184.
  • Alfonso de Toro: Die Wirklichkeit als Reise durch die Zeichen: Cervantes, Borges und Foucault, In: Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft. 2, 39 (1994): 243-259.
  • Christian Nicaise: La violence de Jorge Luis Borges ou L'épreuve du photomontage. L'Instant perpétuel, Rouen 1995, ISBN 2-905598-38-7.
  • Alfonso de Toro: Überlegungen zur Textsorte ‚Fantastik’ oder Borges und die Negation des Fantastischen. Rhizomatische Simulation, ‚dirigierter Zufall’ und semiotisches Skandalon, In: Elmar Schenkel/Ludwig Stockinger/Wolfgang F. Schwarz/Alfonso de Toro. (Hrsg.). Die magische Schreibmaschine. Aufsätze zur Tradition des Phantastischen in der Literatur. Frankfurt am Main: Vervuert. 1998, S. 11-58
  • Adelheid Hanke-Schaefer: Jorge Luis Borges zur Einführung. Junius, Hamburg 1999, ISBN 3-88506-987-3.
  • Michael Maar u.a.: JLB zum Hundertsten. In: Akzente (Zeitschrift). H. 4, August 1999, ISBN 3-446-23219-2, S. 289–384 des Jahrgangs[4]
  • Alfonso de Toro: Reflexiones sobre el subgénero fantástico. La literatura virtual o Borges y la negación de lo fantástico. Simulación rizomática. Azar dirigido y skándalon semiótico, In: Studi di Litteratura Ispano-Americana. 33 (2001) S. 105–151
  • Heinz Schlaffer: Borges'. S. Fischer Verlag, 2001, ISBN 3-596-11709-7.
  • Susanne Zepp: Jorge Luis Borges und die Skepsis. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2003, ISBN 3-515-08343-X.
  • Daniella Séville-Fürnkäs: Poetische Relokalisierungen: Jorge Luis Borges' frühe Lyrik. Peter Lang Verlag, Frankfurt 2004, ISBN 3-631-52029-8.
  • Jean-Clet Martin: Borges. Une biographie de l'éternité. L'éclat, Paris 2006, ISBN 2-84162-131-6.
  • Adelheid Hanke-Schaefer: Totenklage um Deutschland: Echo deutscher Stimmen im Werk von Jorge Luis Borges. Walter Frey Verlag 2007, ISBN 978-3-938944-05-9.
  • Victor A. Ferretti: Boreale Geltung. Zu Nördlichkeit, Raum und Imaginärem im Werk von Jorge Luis Borges. Frankfurt 2007, ISBN 978-3-631-56638-1. (Zugl. Diss.phil, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 2006)
  • Alexander H. D. Bothe: Ästhetische Transzendenz und spekulative Metaphysik des Jorge Luis Borges. Versuch über einen philologischen und philosophischen Dialog mit der Theologie. Saarbrücken 2007, ISBN 978-3-8364-3161-3.
  • Alfonso de Toro: Borges Infinitio. Borgesvirtual. Pensamiento y Saber en los Siglos XX y XXI. Hildesheim/Zürich/New York: Georg Olms Verlag. 2008.
  • Enrique Hernández-D'Jesús: Das andere Antlitz von Borges /El otro semblante de Borges. Fotobuch mit einem Essay von Issa Makhlouf und einem Tischgespräch mit Jorge Luis Borges, in Deutsch, Französisch und Spanisch. Edition Delta 2010, ISBN 978-3-927648-32-6.
  • Christine Rath: Schamhafte Geschichte: Metahistorische Reflexionen im Werk von Jorge Luis Borges. Transcript 2011, ISBN 978-3-8376-1766-5.

Weblingg[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Allmänd (Commons): Jorge Luis Borges – Album mit witere Multimediadateie

Wikisource S dütschsprochig Wikiquote hät Zitat zum Thema „Jorge_Luis_Borges

Fuessnoote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. 1,0 1,1 Jorge Luis Borges, Richard Burgin: Jorge Luis Borges - Conversations. University Press of Mississippi, 1998, S. 57 ff.
  2. Luis Leal: Magical Realism in Spanish American Literature. In: Lois P. Zamora, Wendy B. Faris, Lois Parkinson Parkinsonzamora: Magical Realism - Theory, History, Community. Duke University Press, 1995, S. 119.
  3. Emir Rodríguez Monegal: Jorge Luis Borges - A literary biography. Paragon House, 1988, S. 170 ff.
  4. weitere Beiträger zu Borges: Armin Senser, Paul Ingendaay, Gerhard Köpf, Alfonso de Toro, Leopold Federmair. Der Artikel von de Toro, Leipzig, ist auch online, siehe Weblinks
Dä Artikel basiert uff ere fräie Übersetzig vum Artikel „Jorge_Luis_Borges“ vu de dütsche Wikipedia.

E Liste vu de Autore un Versione isch do z finde.