Die Perser

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech

D Perser (griechisch Πέρσαι Persai) si äini vo de groosse Dragöödie vom griechische Dichder Aischylos. Si isch im Joor 472 v. d. Z. urufgfüert worde und gälte as s eltiste Drama, wo erhalte isch, uf dr ganze Wält. D Perser behandle dr Undergang vo dr persische Flotte in dr Seeschlacht vo Salamis us dr fiktive Sicht vom persische Köönigshoof.

„D Perser“ basiere uf dr historische Niiderlaag vom persische Groosskönig Xerxes I. in dr Schlacht vo Salamis im Joor 480 v. d. Z., wo dr Aischylos sälber uf eme griechische Schiff mitkämpft het. Bi de Dionysie het s Wärk dr erst Briis überchoo. Zämme mit de Dragöödie Phineus und Glaukos Potnieus, wo verlooregange si, und em Satyrspiil Prometheus Pyrkaios het s e Tetralogii bildet.

Au wenn in dr Dragödie dr Stolz über e Siig Usdruck findet, wird doch dr Find nid aabegmacht. Im Stück wird s Schiggsaal vom draagische Held Xerxes nid bestimmt dur daas, was er sälber macht, sondern d Götter, wo wüetig si über d Hybris und d Schändig vo Häiligdümer, entschäide drüber.

Litratuur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Dietrich Böer: Aischylos. Die Perser. Grundlagen und Gedanken zum Verständnis des Dramas. Für d Schuel zämmegstellt. Frankfurt a. M., Berlin, Münche, 1972.
  • Karl Deichgräber: Die Persertetralogie des Aischylos. Mit einem Anhang: Aischylos' Glaukos Pontios und Leon. In: Akademie der Wissenschaften und der Literatur: Abhandlungen der geistes- und sozialwissenschaftlichen Klasse. Jhrg. 1974.
  • Wilhelm Kierdorf: Erlebnis und Darstellung der Perserkriege. Studien zu Simonides, Pindar, Aischylos und den attischen Rednern. Göttinge, 1966.
  • Siegfried Melchinger: Das Theater der Tragödie. Aischylos, Sophokles, Euripides auf der Bühne ihrer Zeit. Münche, 1974.
  • Ann N. Michelini: Tradition and dramatic Form in the persians of Aeschylus. Leiden, 1982.
  • Gilbert Murray: Aischylos. Uusegee vom Siegfried Melchinger. Velber bi Hannover, 1969.
  • Wolfgang Schadewaldt: Die griechische Tragödie. Tübinger Vorlesungen Bd. 4. Frankfurt/M., 1991.
  • Wolfgang Schadewaldt: Antikes Drama auf dem Theater heute. Übersetzung. Inszenierung. Pfullinge, 1970.
  • Rüdiger Schmitt: Die Iranier-Namen bei Aischylos. In: Österreichische Akademie der Wissenschaften. Philosophisch-historische Klasse. Sitzungsberichte, 337. Bd.; Veröffentlichungen der iranischen Kommission. Uusegee vom Manfred Mayrhofer. Bd. 6.
  • Gustav Adolf Seeck: Dramatische Strukturen der griechischen Tragödie: Untersuchungen zu Aischylos. Münche, 1984.
  • George Thomson: Aischylos und Athen. Eine Untersuchung der gesellschaftlichen Ursprünge des Dramas. Berlin (O), 1956.
  • Wege zu Aischylos. Erster Band. Zugang. Aspekte der Forschung. Nachleben. Uusegee vom. Hildebrecht Hommel. Darmstadt, 1974.
  • Wege zu Aischylos. Zweiter Band. Die einzelnen Dramen. Uusegee vom Hildebrecht Hommel. Darmstadt, 1974.

Fuessnoote[ändere | Quälltäxt bearbeite]