Wikipedia:Schopf/Apfelbaum vo Nussbaume

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Obacht: Dä Artikel isch wahrschyns frei erfunde. Wäge däm isch er uf dr Schopf verschobe wore (lueg au d Diskussionssyte.
De Apfelbaum vo Nussbaume vo ca. 2001 uf enem Glas abbildet(2003)
Foti vom Apfelbaum vo Nussbaume (im Hintergrund) 2001

De Apfelbaum vo Nussbaume isch es überdurchschnittlichs Baumexemplar, ägablich vo de Apfelsorte Edelborsdorfer im Obersiggenthal im Ortsteil Nussbaume ksi. De Baum isch wäge sim einstige Stammumfang vo 4,5 m (1.20 m höchi) üf ca. 900 Jahre geschätzt worde (s Alter isch umstritte) und hät zu de älteste Obstbäum vo Europa zählt. Nach ere umfassende Sanierig 1930, isch am 28. März 2001 die Unterschutzstellung in Kraft träte. 2002 isch de Baum binem Wintersturm im Februar oder März umkeit. 2013 sind bi Abrissarbeite no die lätschte Überräscht vom Baum verschwunde.

Lag[Quälltäxt bearbeite]

D Apfelbaum isch im nord-weste vo Nussbaume a de Hombergstrass 10, am Hombergsteig gstande. D Baum isch anere i de 30er Johr baute Strass gstande. D Strass hät vom nördlich vom Gmeindezentrum zum Baum gfürt.

Geschicht[Quälltäxt bearbeite]

D Zunahm vom Stammumfang beruhet auf de komplette Ushölig vom Stamm 1930, idem mer de Stamm mit mehrere Stahllror im innere stabilisiert hät, hät dis schienbarie Vergrösserig vom Umfang zur Folge ka. Um de Baum-Veterane in sienere Vitalität zu stärken, hät mer bis 2001 regelmässig Kontrolle am Baum durchgeführt, diesi hätte Gefahrenstelle durch auftretendi Fäulnisstelle oder Pilzbefall frühzeitig entdeckt. Da i de unmitelbari Nöchi kein Teich oder e Wasserquelle isch, hät mer de Baum müsse im Sommer ständig künstlich mit Wasser versorge. Die schlechte Wachstumsbedingige für de Baum hand trotz de Unterschutzställig letzändlich zum Tod vom Baum kfürt.

Beschriebig[Quälltäxt bearbeite]

D Apfelbaum am Neujohr 2002

D Apfelsorte isch unbekannt. De Stamm hät en Unfang vo ca 4,5 Meter ka und isch mit Efeu bewachse ksi. De Baum isch zirka 8 Meter höch ksi und hät hät en Chronedurchmässer vo ungefähr 6 Meter ka. De Stamm isch zusätzlich hol ksi und hät nur no wenig Rinde ka. Insgesamt hät de Baum no drü Äst ka und es Loch obedra am Stamm ka. Im ninnere isch de Baum mehrmals neu keimt und hät e us em Bode us kwachseni Wurzle ka. Durch de grossi Stammzuewachs isch de Baum starch it Strass innekwachse.

Stammumfang[Quälltäxt bearbeite]

1933 isch de Apfelbaum zum erste mal vermesse worde. Mer hät debi en Umfang in Bodenähi von 5,6 Meter festgstellt. Im Jahr 1990 hät de Stammumfang i einem Meter Höchi 5,57 Meter betreit. Um's Jahr 2000 hät de Stamm a sinere geringste Stelle en Durchmesser vo 4,12 Metern ka. Am 12. Dezember 2001 hät de Umfang 5,7 Meter betreit. Demnach isch de Apfelbaum in de letzte siebetz Jahre öpe elf Zentimeter dicker worde, was es sehr gerings Wachstum bedütet hät.

Alter[Quälltäxt bearbeite]

E Altersbestimmig isch au mit modernste Methode 2001 nöd möglich ksi, da de Stamm über Jahrhundert stark gelitte hat und nur no en Relikt ksi isch. E Jahresringzählung, biespielswis mit Hilf vo nere Bohrkernentnahme, isch nöd möglich, da im Zentrum vom Stamm s ältischte Holz gfählt hät. Daher hät mer s Alter vom Baum nur chöne durch scheze feststelle. Es wird daher es Alter 900 Johr vermuetet. Bi andere Agabe wird s Alter als 750 bis 850 agä. Damit wär de Apfelbaum eine vo de ältischte Obstbeum Europas.

Pflegi vom Baum[Quälltäxt bearbeite]

Im Jahr 1930 hät mer de Baum gründlich saniert: de gesamti Stamm isch ausgehöhlt worde und d Äscht sind gschnitte und mit Drahtseil stabilisiert worde. 1997 isch de Baum unter Naturschutz gstellt worde. Endi 90er Jahr isch de Apfelbaum no eimal saniert und e künstlichi Keimig versucht. 2001 isch de Stamm mit ere spezielle Baummast, die vor Pilzbefall schützt, geschützt worde.

Literatur[Quälltäxt bearbeite]

  • Valéry Herda, Der Apfelbaum von Nussbaumen, Arbet us Würenlingen AG (2010)

Webling[Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Apfelbaum vo Nussbaume – Sammlig vo Multimediadateie

47.4902528.295644Koordinate 47° 29′ 25″ N, 8° 17′ 44″ O; CH1903: 664585 / 260296