Text:Vaterunser

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech

S Vaterunser in verschidene alemannische Dialäkt:

Éischeme[Quälltäxt bearbeite]

Z’ PATER NOSTER
Ündschen Atte das bischt in hümmil,
déin noame ischt heiligi, das d’cheemischt an biten,
das alz séggi wi d’willischt, sua im hümmil wi im heert.
Gibnündsch all Gott’s toaga ünz bruat.
Tunündsch varzin ündsch schuldini wi wir
varzin deenen das séin ündsch schuldig,
loanündsch nöit vallen im schwache weg
wa hüt nündsch van allem übbil.
Amen

(In: Lebendige Sprachinseln)

Variante

Ündschen Atte das bischt im Hümmil,
dëin Noame ischt heiligi,
das d’ cheemischt an biten,
das als sëggi wi d’ willischt
sua im Hümmil wi im Heert.
Gib n’ündsch all Gott’s Toaga ünz Bruat,
Tu n’ündsch verzin ündsch Schuldini
wi wir varzin deenen das sëin ündsch schuldig,
loa n’ündsch nöit vallen im schuacha Weg
wa hüt n’ündsch van allem Übbil.
Amen

(«Augusta» 1975, S. 18)

Greschòney[Quälltäxt bearbeite]

ENDSCHE ATTÒ
Endsche Attò, das béscht ém Hémmél,
dass heilége siggé din Noame chéemé din Herrschaft
din Wélle siggé gmachte
em hémmél òn òf déscher wéelt.
Gébnendsch hit énz täglich bròt,
òn tue verzie éndsché schòlde
wie wier tiebersché verzie déene
das heinendsch verzérnet.
Tuenendsch nid verfiere, aber tuenendsch
erlése vòm schlächta.
Amen.

Remmalju[Quälltäxt bearbeite]

ENGE VATTER
Enge vàtter das du best
End Himelj
Schije helgete di namunt
Das chome dis biet
Das tjewer vas der
Ljébungot veld viè end
Himelj viè end dische Wélt
Enz bröt tiötscher ghe (ge)
Hit und al taga
Und tiög varzié
Endschàndre endsch bettene
Viè oweràndru tieder
Varzié dunandru zondarek
La z cher nit cent homu
Laid schàcche
Und tiötscher hjetu
Van der ibelj
Schijö schié

Literatur[Quälltäxt bearbeite]

  • Lebendige Sprachinseln. Hrsg. von Karin Heller, Luis Thomas Prader und Christian Prezzi. Athesiadruck, Bozen 2006, 2. Auflage

Weblink[Quälltäxt bearbeite]