Text:Otto Gittinger/So semmer Leut/Regatroscht

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Regatroscht

Heut rengat's wieder druf ond drein,
ond i muaß naus en Rega nein.
So patsch i halt, was will i macha?
Verdrießlich dur dia Wasserlacha.
Jetz onterwegs kriag i mein Lehr:
Z'erscht kriacht a Regamolle her,
Ruck, ruck, goht's heut so glatt ond schnell!
Er glitzt vor Freuda schwarz ond gel,
Veil g'schwätzt wird net, bloß's Maul a'g'schleckt,
Guck, wia dem Tier der Rega schmeckt!
No kommt a Grasfrosch, der macht Höpfer,
'S tuat jedesmol en lauta Klöpfer.
"Patsch, patsch! juhe! ond hochaweg!
Nenz Schöners git's wia nassa Dreck!"
No kommt a Tröpple Entawackla,
Guck wia se schwänzla, wia se schnackla!
Von weitam schreia se: "Quan, quan!
Was machscht denn für a Saug'sicht nan!
Es rengat jo so schön, qua, qua!
Der Reg' kommt au vom Hemmel ra
So guat als wia der Sonnaschein.
Gang weg, jetz gohts en d'Pfütze nein!"
Platsch! bis en's G'sicht spritzt miar der Dreck
I lach - ond weiter goht's mein Weg.
No kommt a Kraner mit sei'm Pack,
"Schlecht Wetter," sag i, "guata Tag!"
"Nein!" sait er, "guat ischt's onserei'm,
Heut trifft mer doch au d'Leut derheim!"