Rieselfeld (Freiburg)

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Wappe vu Friburg
Wappe
Riselfeld
(Freiburg-Rieselfeld)
Stadtkreis Friburg (FR)
Bade-Wirttebärg, Ditschland
Lage im Stadtkreis
Basisdate
Stadtdeil vu Friburg
Stadtteilnummere: 67 (Bezirk: 670)
Geografischi Lag: 47° 59′ 56" N, 07° 47' 30" O
Hechi: 232 m ü. NN
Flechi: 3,93dep1 km²
Iiwohner: 6.810 (31.12.2005)
Bevelkerungsdichti: 1.733 Iiwohner je km²
Poschtleitzahl: 79111
Vorwahl: 0761
Luftbild
Luftbild

Dr Stadtdeil Friburg-Riselfeld lit im Weste vu dr Stadt Friburg un wird vu eme Naturschutzgebit am Diergheg Mundehof im Weste, vu dr Opfinger Stross nooch Süde un dr Besançonallee im Oste abgrenzt. Südlich befindet sich s'zum Stadtdeil St. Jerge gehörig Industrigebit Haid, im Oste Wigarte. S'Riselfeld lit uf ere bebaute Flächi vu 78 Hektar un het ca. 7000 Iwohner (2006). Bis 2010 soll es ca. 10.000 bis 12.000 Lüt Wohnrüm bite.

Literatur[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Dittrich, Ch. u. Krüger, F. (1998): Identitätsfindung in neuen Stadtteilen: Eigenbild - Fremdbild am Beispiel des Freiburger Stadtteils Rieselfeld. Friburg i. Br.
  • Humpert, K. (Hrsg.)(1997): Freiburg Rieselfeld: Modelle für eine wachsende Stadt. Stuegert.
  • Krüger, F. (1994): Deutsche Stadtplanung im Umbruch? Die Bebauung des Freiburger Rieselfeldes als Ausdruck einer neuen Planungsphilosophie. Regio Basiliensis, 35. Jg., Heft 3, S. 161 - 170.
  • Stadt Freiburg i. Br. (Hrsg.)(1994): Der neue Stadtteil Rieselfeld. Friburg i. Br.
  • Stadt Freiburg i. Br. (Hrsg.)(1997): Der Stadtteil Rieselfeld in Freiburg. Von der Planung zur Realisierung, Zwischenbilanz Juni 1997. Friburg i. Br.

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]