Natürliche Zahl

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Hops zue: Navigation, Suech
Die natürlige Zahle bruucht mä für s Zele: ei Öpfel, zwei Öpfel, drei Öpfel usw.

Die natürlige Zahle si d Zahle, wo mä bim Zele bruucht: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 usw. Mänggisch zelt mä au s Null zu de natürlige Zahle. Sit dass d Mängelehr im 19. Johrhundert entwigglet worden isch, gseht mä die natürlige Zahle as mathematischi Mängi. Si bilde mit dr Addition und dr Multiplikation zsämme e mathematischi Struktur, wo as kommutative Halbring bezeichnet wird.

Bezeichnigskonventione[ändere | Quälltäxt bearbeite]

D Mängi vo de natürlige Zahle wird mit em Formelzeiche \N abkürzt.

Si umfasst äntwäder die positive ganze Zahle

\N = \{1; 2; 3; \ldots\}

oder die nidnegative ganze Zahle

\N = \{0; 1; 2; 3; \ldots\}

Beidi Konventione wärde bruucht.