Josefine Preuß

Us der alemannische Wikipedia, der freie Dialäkt-Enzyklopedy
Zur Navigation springen Zur Suche springen
d Josefine Preuß (2014)

D Josefine Preuß (* 13. Januar 1986 z Zehdenick) isch e dytschi Schauspiileri un Sinchronsprächeri.

Lääbe[ändere | Quälltäxt bearbeite]

d Josefine Preuß 2007

D Josefine Preuß isch z Potsdam mit ere eltere Schweschter ufgwachse. Si isch bis zue dr zehnte Klass uf s Helmholtz-Gymnasium z Potsdam gange.

As e Chind het d Preuß in dr Potsdamer Theatergruppe Taifun un e baar Chinderhauptrollen am Hans Otto Theater gspiilt. Vu 2000 bis 2003 isch si in dr Chinderserie Schloss Einstein, wu im KI.KA uusgstrahlt wird, as intrigant-zickigi Anna Reichenbach z säne gsii. Ihri Figur het si zuen ere wichtige Roll entwickle tun het si populär gmacht. Im Februar 2006 isch fir fir e baar Folge retuurchuu. Speter sin verschideni chlaineri (unter anderem in Inspektor Rolle), aber au greßeri (Jargo) Rolle chuu. Anne 2004 het si d Moderation vum Kinderkanal-Schurnal Quergelesen ibernuu, wu si din Biecher fir Chinder un Jugedligi vorgstellt het. Im nämlige Johr het si d Roll vu dr Nessie im ProSieben-Spiilfilm Klassenfahrt – Geknutscht wird immer gspiilt.

Anne 2005 het si d Sophie in dr ProSieben-Teeniekumedi Schüleraustausch – Die Französinnen kommen gspiilt. D Preuß isch uf do privat Schauspiilschuel „Die Etage“ z Berlin gange, het die im letschte Semeschter abbrochen un het derno dr Film Küss mich, Genosse! drillt, wu si d Alexandra din gspiilt het. Im Spotjohr 2005 isch si z Berlin fir di erscht Stapfle vu dr ARD-Voroobeserie Türkisch für Anfänger vor dr Kamera gstande. Noch em Abschluss vu dr zwoote Stapfle vu Türkisch für Anfänger het si z Prag in Dornröschen – Ab durch die Hecke, ere Episod us dr ProSieben-Märchenstunde d Haupteroll gspiilt. Anne 2007 het si d Hauptrioll im aaspruchsvolle Churzfilm Stühle im Schnee gspiilt. Dä handlet vun ere Chindsvergwaltigung un verzellt d Gschicht vu dr Flucht vu me junge Maidli in d Wält vu dr Fantasy go dr Realitet vu ihre Entfierig un Vergwaltigung z vertrinne. Wäge dr drastische Darstellig het dr Film vu dr FSK kai Altersfreigob iberchuu.[1]

Im Summer 2008 isch d Preuß fir anderi Folge vu dr Serie Türkisch für Anfänger vor dr Kamera gstande. Vu Aafangs April bis Aafangs Juni 2011 isch si mit ihre Seriekollege fir dr Türkisch-für-Anfänger-Kinofilm, vor dr Kamera gstande, unter anderem z Berlin, z München un z Thailand,.

Näbe ihre Arbet fir Film un Färnseh het d Josefine Preuß au ne Huffe Herbuechprouktione ihni Stimm glehnt, dodrunter em Jugedherbuech Siebenmeter für die Liebe vu dr Dora Heldt, wu im Friehjohgr 2011 im Jumbo-Verlag uusechuu isch. Am 25. Oktober 2012 isch dr Animationsfilm Hotel Transsilvanien in d Kino chuu, wu d Josefine Preuß näb em Elyas M’Barek aire vu dr Hauptrollen ihri Stimm glehnt het. Im Dreidailer Das Adlon. Eine Familiensaga, wu im Jänner 2013 im ZDF uusgstrahlt woren isch, het d Preuß d Sonja Schadt gspiilt.

Anne 2013 isch si im Fantasyfilm Rubinrot (in dr Näberoll vu dr Lucy Montrose) un im Horrorfilm Lost Place in dr Kinos z säne gsii. Im Jänner 2014 het d Preuß im ZDF-Zweedailer Die Pilgerin – ere Verfilmig vum glychnamige Roman vum Autorebaar Iny Lorentz – di jung Frau Tilla Willinger gspiilt, wu im 14. Johrhundert as Mann verchlaidet s Härz vu ihrem verstorbene Vater vun ere Rychsstadt an dr Donau uf em Jakobswäg uf Santiago de Compostela bringt.[2]

D Josefine Preuß läbt z Berlin.

Filmografy[ändere | Quälltäxt bearbeite]

Kinofilm[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • 2004: Jargo
  • 2005: Afterhour (Churzfilm)
  • 2007: Stühle im Schnee (Churzfilm)
  • 2011: Rubbeldiekatz
  • 2012: Türkisch für Anfänger
  • 2012: Hotel Transsilvanien (Sinchronroll)
  • 2013: Rubinrot
  • 2013: Epic – Verborgenes Königreich (Sinchronroll)
  • 2013: Lost Place
  • 2014: Irre sind Männlich
  • 2014: Saphirblau
  • 2016: Zoomania (Sinchronroll)
  • 2016: Smaragdgrün

Färnsehfilm[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • 2004: Inspektor Rolle: Herz in Not
  • 2004: Das Mörderspiel – Die Blumen des Bösen
  • 2004: Klassenfahrt – Geknutscht wird immer
  • 2005: Schüleraustausch – Die Französinnen kommen
  • 2006: Küss mich, Genosse!
  • 2007: Die Märchenstunde – Dornröschen
  • 2007: Zwerg Nase
  • 2008: Eine wie keiner
  • 2009: Die Märchenstunde – Der verflixte Flaschengeist
  • 2009: Der Stinkstiefel
  • 2009: Richterin ohne Robe
  • 2010: Lotta & die alten Eisen
  • 2011: Im besten Alter
  • 2011: Bermuda-Dreieck Nordsee
  • 2011: Beate Uhse – Das Recht auf Liebe
  • 2012: Lotta & die großen Erwartungen
  • 2013: Das Adlon. Eine Familiensaga (3 Dail)
  • 2013: Lotta & die frohe Zukunft
  • 2014: Die Pilgerin (2 Dail)
  • 2014: Die Hebamme
  • 2014: Alles muss raus – Eine Familie rechnet ab (2 Dail)
  • 2015: Lotta & das ewige Warum
  • 2015: Nord Nord Mord: Clüvers Geheimnis
  • 2016: Die Hebamme 2
  • 2016: Lotta & der dicke Brocken

Färnsehserie[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • 1998: ORB-Club
  • 2000–2003, 2006: Schloss Einstein (Stapfle 3–7, 8, 168 Folge)
  • 2002: Pengo! Steinzeit
  • 2004: Sabine (Folg 1x02 Kurzer Prozess)
  • 2004–2007: quergelesen
  • 2005: Abschnitt 40 (fimf Folge)
  • 2005: Im Namen des Gesetzes (Folg 15x08 Panik)
  • 2005–2008: Türkisch für Anfänger (Stapfle 1–3, 52 Folge)
  • 2005: In aller Freundschaft (Folg 8x16 Eine Flamme im Wind)
  • 2005: SOKO Leipzig – Reinen Herzens
  • 2006: SOKO Köln – Tod im Kaufhaus
  • 2006: SOKO Rhein-Main – Schatten der Vergangenheit
  • 2007: Beutolomäus und die Prinzessin
  • 2007: Ein Fall für zwei (Folg 27x06 Mord im Museum)
  • 2007: Dell & Richthoven (Folg 1x02 Der süße Klang der Lüge)
  • 2007: Das Duo (Folg 1x16 Echte Kerle)
  • 2007: Kommissar Stolberg  (Folg 2x05 Eisprinzessin)
  • 2009: Tatort – Vermisst
  • 2009: Küstenwache (Folg 13x07 Russisches Roulette)
  • 2010: Familie Dr. Kleist (Folg 4x05 Kopfzerbrechen)
  • 2010: Danni Lowinski (Folg 1x07 Arm dran)
  • 2010: Der Staatsanwalt (Folg 4x03 Tod eines Schülers)
  • 2010: Tatort – Die Unmöglichkeit, sich den Tod vorzustellen
  • 2011: Doctor’s Diary (Folg 3x05 Autsch! Sturz von der Karriereleiter)
  • 2014: Tatort – Türkischer Honig

Musikvideo[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • 2011: Leuchtfeuer von EMMA6

Theater[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • 1997: La finta semplice, Hans Otto Theater Potsdam
  • 1999–2000: Damen der Gesellschaft, Hans Otto Theater Potsdam

Herbiecher[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • Beutolomäus und die Prinzessin (Herspiil zue dr Serie)
  • Clementine (Sara Pennypacker)
  • Clementine schreibt einen Brief (Sara Pennypacker)
  • Das Blut der Lilie (Jennifer Donnelly), Der Audio Verlag (DAV), Berlin, 2011, ISBN 978-3-86231-059-3 (6 CD, 448 Min.)
  • Das große Hamstermassaker (Katie Davies)
  • Die Auswahl – Cassia und Ky (Ally Condie)
  • Die Flucht – Cassia und Ky (Ally Condie)
  • Frosch oder Traumprinz (Hermien Stellmacher)
  • Für jede Lösung ein Problem (Kerstin Gier)
  • Ghostgirl (Tonya Hurley)
  • Philippa und die Traumfee (Liz Kessler)
  • Grimms Märchen (Brüder Grimm) (Der Wolf und die sieben jungen Geißlein, Die Gänsemagd, Das Mädchen ohne Hände, Die sieben Raben)
  • Harriet – Spionage aller Art (Louise Fitzhugh)
  • Happy Family (David Safier)
  • Ich schreib dir morgen wieder (Cecelia Ahern)
  • Julie und Schneewittchen – Schlimmer geht’s immer (Franca Düwel)
  • Küss den Wolf. Rotkäppchens zauberhafte Lovestory (Gabriella Engelmann)
  • Maxi und Mo – Liebe und Co (Dagmar Geisler)
  • Rain - das tödliche Element (Virgina Bergin)
  • Rubinrot: Liebe geht durch alle Zeiten (Kerstin Gier)
  • Saphirblau: Liebe geht durch alle Zeiten (Kerstin Gier)
  • Sehen wir uns morgen?? (Alice Kuipers)
  • Siebenmeter für die Liebe (Dora Heldt)
  • Smaragdgrün: Liebe geht durch alle Zeiten (Kerstin Gier)
  • Türkisch für Anfänger (Hörspiel zum Film)
  • Vorhang auf für Clementine (Sara Pennypacker)

Nominierigen un Uuszaichnige[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  • 2005: Dytsche Färnsehpryys, Ferderpryys Noowuchsdarsteller fir Abschnitt 40
  • 2005: Nominiert fir dr Undine Award, Kategory beste jugendliche Schauspielerin in einem Fernsehfilm fir Klassenfahrt – Geknutscht wird immer
  • 2006: Dytsche Färnsehpryys, Beste Serie/Beste Schauspieler Serie fir Türkisch für Anfänger, zäme mit dr Anna Stieblich, em Adnan Maral, em Elyas M’Barek, dr Pegah Ferydoni, em Emil Reinke un em Axel Schreiber
  • 2006: Nominiert as beschti Darstelleri in ere Comedy-Serie bim 46. Festival de Télévision de Monte-Carlo fir d Sitcom Türkisch für Anfänger
  • 2007: Nominiert fir dr Dytsch Comedypryys as beschti Schauspiileri
  • 2007: Adolf-Grimme-Pryys in dr Kategory Unterhaltung stellverdrättend fir s Darstellerteam in Türkisch für Anfänger
  • 2012: Bambi in dr Kategory Film National fir Türkisch für Anfänger
  • 2014: Nominiert fir di Guldi Kamera as beschti Schauspiileri National fir Das Adlon
  • 2014: Sprächerpryys vum Trickfilmfestival Stuegert
  • 2014: Bambi in dr Kategory Schauspielerin national fir Die Hebamme

Weblink[ändere | Quälltäxt bearbeite]

 Commons: Josefine Preuß – Sammlig vo Multimediadateie

Fueßnote[ändere | Quälltäxt bearbeite]

  1. roterdorn.de: Stühle im Schnee (Kritik) Archivlink (Memento vom 24. Septämber 2015 im Internet Archive)
  2. Lina Timm: Josefine Preuß im Gespräch „Ich bin jetzt erwachsen“. In: faz.net. 2013-12-28. Abgrüeft am 2013-12-29.
Information icon.svg Dä Artikel basiert uff ere fräie Übersetzig vu dere Version vum Artikel „Josefine_Preuß“ vu de dütsche Wikipedia.

E Liste vu de Autore un Versione isch do z finde.